Ludwigshafen – Absage der Stadt zur Teilnahme Expo Real sehr bedauerlich

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Absage der Stadt zur Teilnahme Expo Real sehr bedauerlich 2022 voll durchstarten
        „Das ist eine bedauerliche Entscheidung für unsere Stadt“, so kommentiert Dr. Peter Uebel, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion die Aussage von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, in diesem Jahr nur im Rahmen einer Logopartnerschaft auf dem Stand der Metropolregion an der Expo Real (Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen) in München teilzunehmen.
        Die Expo Real findet nach zweijähriger coronabedingter Pause in diesem Monat wieder in Präsenz statt. „Diese Messe ist ein ganz wichtiger Ort, um Investoren für unsere Stadt zu interessieren. Erstmals seit 2003 findet Ludwigshafen nur als Logopartnerschaft auf dem Stand der Metropolregion
        statt. Gerade im Hinblick auf die Chancen rund um den Bau der neuen Helmut-Kohl-Allee brauchen wir ein aktives Akquirieren von Investoren,“ so Uebel weiter. „Wir hoffen auf einen attraktiven Messeauftritt im nächsten Jahr, wenn die Pandemie besiegt ist. Die neuen Konzepte für City West müssen bis dahin auf dem Weg sein. Dann kann die Messe ein guter Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Entwicklung sein“, ist sich Uebel sicher. Das habe sich schon bei der Entwicklung des Rheinufer Süd gezeigt.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X