Wörth – Mit 4,4 Promille mehrere Unfälle gebaut

        Wörth am Rhein / Landkreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots)

          Am Samstagmittag gegen 15 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer in Wörth auf der Hanns-Martin-Schleyer-Straße auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf und flüchtete anschließend vom Unfallort Richtung Langenberg. Die Fahrerin des geschädigten Autos konnte dem Flüchtigen nur bis zum Langenberg folgen. Dieser setzte seine Fahrt in auffälliger Weise über die K 15 Richtung Schaidt fort, wo er wiederrum durch seine Fahrweise auffiel und gemeldet wurde. Der Fahrer verursachte dann nochmals auf der L 546, Höhe Kapsweyer einen Unfall, als er einem abbremsenden Pkw auffuhr. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,4 Promille. An den beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 20.000.-EUR. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nach der Blutentnahme und der Einbehaltung des Führerscheins konnte der Mann in einem Taxi den Nachhauseweg antreten. Möglicherweise wurden auf der Strecke weitere Fahrzeugführer gefährdet. Diese sollen sich bei der Polizeiinspektion Wörth melden.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X