Germersheim – Impfzentrum Wörth geht in Stand-by-Betrieb – Landrat Brechtel: Impfzentrum hat hervorragende Arbeit geleistet ++ über 107.000 Impfungen ++ positive Resonanz der Gäste

        Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Seit 7. Januar 2021 konnten Menschen aus der Südpfalz im Impfzentrum Südpfalz, Standort Wörth, ihre Corona-Schutzimpfungen erhalten. Noch bis 30. September, 12 Uhr, werden dort Impfungen durchgeführt. Danach geht die Landeseinrichtung auf Anordnung des Landes in Stand-by-Betrieb. „Wir haben schon öfter festgestellt, wie dynamisch sich die Pandemie entwickeln kann. Deshalb ist es gut, dass das Impfzentrum Wörth noch nicht komplett schließt, sondern in Stand-by betriebsbereit bleibt“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Das Impfzentrum hat hervorragende Arbeit geleistet und tut es auch jetzt noch. Viel Mitarbeitende halten das Impfzentrum am Laufen. Ob an der Anmeldung, in der Verwaltung, in den Impfkabinen, in der Aufklärung, in der Apotheke, der Logistik, beim Sanitäts- oder Sicherheitsdienst oder in anderen Bereichen – ein dickes Lob und großen Dank an alle, die durch ihren engagierten Einsatz zur Bewältigung der Pandemie beitragen.“ Jetzt haben Landrat Dr. Fritz Brechtel sowie die Impfkoordinatoren Mathias Deubig, Thomas Maier und Andreas Keiner bei einem Vor-Ort-Termin Bilanz gezogen.

          Bis gestern wurden im Impfzentrum in Wörth 107.585 Impfungen durchgeführt, davon 55.289 Erstimpfungen und 52.296 Zweitimpfungen. Überwiegend wurde der Impfstoff von BioNTech, nämlich bei etwas über 100.000 Impfungen, verimpft. Die Impfquote im Landkreis Germersheim steigt stetig an. Laut der aktuellen Impfdokumentation des Landes sind 61,53 Prozent der Bevölkerung im Landkreis Germersheim über zwölf Jahre vollständig geimpft, 64,22 Prozent der Kreisbevölkerung über zwölf Jahre haben zumindest die Erstimpfung erhalten. „Noch ist die Pandemie nicht vorbei. Deshalb appelliere ich an alle, die noch nicht geimpft sind, das weiterhin bestehende Impfangebot anzunehmen und damit sich und ihre Mitmenschen zu schützen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Nach der Schließung der Impfzentren sollen zukünftige Impfungen in den Hausarztpraxen, über Betriebsärzte und über die Impfbusse erfolgen.

          Einige Zahlen aus dem Impfzentrum:
          Im Impfzentrum in Wörth waren insgesamt 42 Ärzte, 30 Apotheker und zwölf Pharmazeutisch-technische Assistenten sowie 69 Medizinische Fachangestellte eingesetzt. Für Verwaltungsaufgaben wie beispielsweise Check-in / Check-out wurden insgesamt 46 Personen eingestellt. Direkt aus der Kreisverwaltung wurden die Impfkoordinatoren sowie bei kurzfristigem Bedarf auch weitere Mitarbeitende eingesetzt. Hinzu kamen ehrenamtlich Helfende von DRK und THW. Allein für die Sanitätsdienste waren monatlich bis zu 34 Ehrenamtliche der DRK Ortsvereine im Wechsel eingesetzt, insgesamt 28 Helfende des THW haben über 5.555 Stunden dort erbracht. Für die Impfkoordinatoren war es eine spannende Zeit, die auch viele schöne Begegnungen beinhaltete. „Die meisten Menschen waren voll des Lobes und bedankten sich für die freundliche Behandlung, die gute Beratung und Organisation sowie den schnellen und unkomplizierten Ablauf. Das hat uns schon gefreut“, so Impfkoordinator Mathias Deubig. Thomas Maier und Andreas Keiner ergänzen: „Viele der Gäste betrachteten es als ein Privileg geimpft zu werden und drückten ihre Dankbarkeit und Erleichterung aus. Mehr als einmal wurde sogar für die Mitarbeitenden zum Dank Kuchen, oder süße Teilchen gebracht. Diese Dankbarkeit und Wertschätzung bleiben sehr positiv in Erinnerung.“ Diese große Zufriedenheit der Gäste spiegelt sich auch in den positiven Kommentaren in einer auf Facebook gestarteten Umfrage wider. „Das freut uns natürlich und zeigt, dass wir stolz auf die Einrichtung und die gute Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein können“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

            >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Frankenthal – Sturmbedingte Einsätze im Stadtgebiet Frankenthal

            • Frankenthal – Sturmbedingte Einsätze im Stadtgebiet Frankenthal
              Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Für bislang 10 sturmbedingte Einsätze sorgte der erste Herbststurm Ignatz am heutigen Vormittag ((Stand 13:00 Uhr)) in Frankenthal, welche glücklicherweise KEINE Verletzten zur Folge hatten. Acht der Einsätze bezogen sich auf umgestürzte Bäume, bzw. abgebrochene größerer Äste. Zwei Einsätze betrafen gelockerte Bleche, bzw. einen Edelstahlkamin auf bzw. an Dächern. Im Bereich des Mina-Karcher-Platzes ... Mehr lesen»

            • Limburgerhof – Hilfeleistung durch die Polizei

            • Limburgerhof/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, gegen 21:30 Uhr, teilt ein aufmerksamer Passant eine vermeintlich schlafende Person vor einer Tiefgarage in der Von-Denis-Straße mit. Vor Ort konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass ein 78-Jähriger mit seinem Rollstuhl in die Tiefgaragenabfahrt geraten und hierbei gestürzt ist. Durch den Sturz zog sich der Herr eine Verletzung im ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Vorsicht vor SMS-Betrügern

            • Ludwigshafen – Vorsicht vor SMS-Betrügern
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 40-Jähriger hat am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet, dass er bereits am 4. Oktober eine betrügerische SMS erhalten hatte. Seitdem würden von seinem Handy diverse Textnachrichten verschickt, in denen von Paketzustellungen die Rede sei. In der ursprünglichen sogenannten Smishing-Nachricht wurde der 40-Jährige informiert, dass er eine Sprachnachricht erhalten habe, woraufhin er auf den ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Verkehrskontrollen in Ludwigshafen

            • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei einer Verkehrskontrolle in der Mottstraße sind am Mittwoch, 20. Oktober, zwischen 11.15 und 12.30 Uhr mehrere Verstöße registriert worden. Zehn Personen waren nicht angeschnallt, fünfmal wurde während der Fahrt das Handy benutzt, in einem Fall war ein Kind nicht ordentlich gesichert, und an einem Fahrzeug wurden Mängel festgestellt. Die Polizei wird auch ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – 20-Jährige bei Unfall leicht verletzt

            • Ludwigshafen – 20-Jährige bei Unfall leicht verletzt
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Unfall hat sich am frühen Mittwochmorgen, 20. Oktober, gegen 5.30 Uhr in der Brunckstraße ereignet. Ein 59-Jähriger wollte mit seinem Fahrzeug von der Ruthenstraße in die Brunckstraße abbiegen und missachtete dabei eine von links kommende 20-jährige Autofahrerin. Es kam zur Kollision, wobei das Auto der 20-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschoben wurde und ... Mehr lesen»

            • Hockenheim / Speyer – VIDEO NACHTRAG – A61 – Querstehender Lkw auf Rheinbrücke geborgen – Fahrbahn wieder freigegeben

            • Hockenheim / Speyer – VIDEO NACHTRAG – A61 – Querstehender Lkw auf Rheinbrücke geborgen – Fahrbahn wieder freigegeben
              Hockenheim/Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Sturmböen erfassten am frühen Donnerstagmorgen auf der Rheinbrücke in Fahrtrichtung Speyer den Anhänger eines Lkw – dieser wurde mittlerweile geborgen. Kurz nach 7 Uhr wurde der Anhänger des Gespanns eines 39-Jährigen erfasst und stürzte auf die Leitplanke wo dieser liegen blieb. Das Zugfahrzeug blieb quer auf der Fahrbahn stehen; der Fahrer blieb unverletzt. ... Mehr lesen»

            • Landau – Alte Bäume bitte stehen lassen! – Naturschützer berichten, wie es um den Steinkauz in der Südpfalz bestellt ist und was dem Bestand hilft

            • Landau – Alte Bäume bitte stehen lassen! – Naturschützer berichten, wie es um den Steinkauz in der Südpfalz bestellt ist und was dem Bestand hilft
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Eulen nach Athen tragen, ein lustiger Kauz oder ein merkwürdiger Kauz sein oder gar eine Nachteule: Unsere Sprache ist voll von Metaphern über Eulenvögel. Und Modeartikel oder Wohn-Accessoires mit Eulen-Logo stehen seit vielen Jahren oben auf der Hitliste. Der Steinkauz, die kleine Eule mit den großen Augen, spricht die Menschen besonders stark an. ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – #Sturmtief: Zoo Heidelberg bleibt am 21.10.2021 geschlossen

            • Heidelberg – #Sturmtief: Zoo Heidelberg bleibt am 21.10.2021 geschlossen
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar. Zoo Heidelberg bleibt heute, Do. 21.10.2021, geschlossen Vorsichtsmaßnahme für Besucher und Zoo-Tiere Sturmtief „Ignatz“ wirkt sich leider auch auf den Zoo Heidelberg aus: Aufgrund des Unwetters bleibt der Zoo heute, Donnerstag 21.10.2021, vorsorglich geschlossen. Das Heidelberger Zoo-Leuchten muss daher heute Abend ebenfalls ausfallen. „Wir möchten kein Risiko eingehen, daher schließen wir ... Mehr lesen»

            • Kandel – Verkehrsschild schlägt auf Frontscheibe

            • Kandel – Verkehrsschild schlägt auf Frontscheibe
              Kandel/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Kandel; Am 21.10.2021 befuhr um 06:50 Uhr der Fahrer eines Sattelzugs die BAB 65 in Richtung Ludwigshafen. Nach der Baustelle im Bereich Rohrbach wollte der LKW Fahrer einen anderen Verkehrsteilnehmer links überholen. Ein auf der Mittelleitplanke installiertes Verkehrsschild war jedoch durch den Sturm verbogen worden und ragte auf die linke Fahrspur. Hier ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 41-jährige Frau starb durch Gewalteinwirkung – Sonderkommission “Glocke” ermittelt und bittet um Zeugenhinweise – Nachtrag

            • Mannheim – 41-jährige Frau starb durch Gewalteinwirkung – Sonderkommission “Glocke” ermittelt und bittet um Zeugenhinweise – Nachtrag
              Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim. Am Dienstagmorgen gegen 09:45 Uhr fanden Polizeibeamte des Polizeireviers Mannheim-Oststadt eine 41-jährige rumänische Staatsangehörige tot in Ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Gaußstraße. Die Polizei war unmittelbar zuvor von einer Bekannten verständigt worden. Bereits nach dem Auffinden der Person ergaben sich Hinweise, dass ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X