Speyer – Bewerbung für die Landesgartenschau 2026 in Speyer: Oberbürgermeisterin erfreut über Beschluss des Stadtrates

        Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Nach Beschluss des Stadtrates am gestrigen Donnerstag, 16. September 2021 steht endgültig fest: Speyer kann die Bewerbung zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2026 beim Land Rheinland-Pfalz einreichen. Denn nachdem bereits am 9. September der Haupt- und Bauausschuss zu den Planungen getagt hatte, hat sich nun auch der Stadtrat auf Grundlage der Machbarkeitsstudie mehrheitlich (mit 20 zu 6 Stimmen und 3 Enthaltungen) für das eingereichte Konzept ausgesprochen.

          „Ich freue mich sehr, dass mit der Entscheidung heute der erste Meilenstein der Bewerbung für die Landesgartenschau geschafft ist. Ein großes Dankeschön geht an alle Kolleginnen und Kollegen aus dem Projektteam, die die Bewerbung schon bis hierher mit so viel Einsatz vorangetrieben haben. Ich danke auch dem Planungsbüro RMP, das die Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger nicht nur aufgegriffen, sondern die Studie daraus entwickelt hat“, äußerte sich Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler bei der gestrigen Stadtratssitzung und betont auch: „Natürlich gehen wir in die Bewerbungsphase mit dem unbedingten Wunsch, dass die Landesgartenschau in Speyer stattfindet. Klar ist aber auch: Die Studie an sich ist schon ein Gewinn und sie wird weiterhin eine zentrale Rolle spielen, um bestimmte Themen und Orte in unserem Stadtgebiet abzudecken und zu verbessern.”

          So können mit Fördermitteln viele Anhaltspunkte wie Wegeverbindungen, Nahverkehr und Nachhaltigkeit auf einmal generiert werden, was einen großen Schwung für eine nachhaltige Stadtentwicklung bedeutet.

          Das städtische Projektteam um Steffen Schwendy und Julia Kafitz hatte gemeinsam mit Vertreterinnen des Planungsbüros RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten im Rahmen der Machbarkeitsstudie Wege gefunden, Ideen, Wünsche und Anregungen aller Bürger*innen in die Planungen zu integrieren. So wurden beispielsweise Bedenken der Landwirtschaft und zum Erhalt der Zugänglichkeit von Innenstadtflächen wie dem Domgarten und der Rheinpromenade ebenso aufgenommen wie das dringende Anliegen, im Rahmen des Projektes dem Klimawandel entgegenzutreten und die Stadt nachhaltig auf den Weg in die Zukunft auszurichten.

          „Ich möchte mich auch noch einmal ausdrücklich bei den vielen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die sich bisher eingebracht und damit gezeigt haben: Im Austausch kommen die besten Ideen“, so die Stadtchefin. „Der Prozess der Machbarkeitsstudie hat uns auch die Augen geöffnet für bestimmte Themen und Orte in unserem Stadtgebiet. Es soll nicht alles anders werden, sondern es sollen bestimmte Bereiche gezielt aufgewertet und dafür die Finanzmittel einer Landesgartenschau genutzt werden.“

          Zum 15. Oktober 2021 endet die Frist für die Bewerbung bei der rheinland-pfälzischen Landesregierung. Im November wird die Kommission zum Ortstermin erwartet. Erhält Speyer den Zuschlag, wird zunächst wieder die Bürgerschaft aufgerufen sein, in einem Gestaltungswettbewerb und verschiedenen Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung den weiteren Prozess zu begleiten, der in den Beginn der Baumaßnahmen im Jahr 2024 münden würde.

          Foto © Stadt Speyer

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS SPEYER

            >> Alle Meldungen aus Speyer


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Waibstadt – NACHTRAG: Schwerer Motorradunfall

            • Waibstadt – NACHTRAG:  Schwerer Motorradunfall
              Waibstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Wegen eines schweren Verkehrsunfalls nach wie vor voll gesperrt ist die B 292 bei Waibstadt, zwischen der Einmündungen Hauptstraße und Helmstadter Straße. Der Verkehr wird auch über diese beiden Routen umgeleitet. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, bog kurz vor 16 Uhr, ein Autofahrer von der Hauptstraße nach links auf die ... Mehr lesen»

            • Eberbach – ERSTMELDUNG: Motorradunfall in der Wilhelm-Blos-Straße

            • Eberbach – ERSTMELDUNG: Motorradunfall in der Wilhelm-Blos-Straße
              Eberbach / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am Montagmittag gegen 15:05 Uhr kollidierte in der Wilhelm-Blos-Straße ein Motorradfahrer mit einem Auto. Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4111 beim ... Mehr lesen»

            • Dilsberg – Stromausfall

            • Mückenloch / Dilsberg / Spechbach – Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Stromausfall aus unklarer Ursache Am heutigen Nachmittag kam es in der Zeit von 15.48 Uhr bis 17.00 Uhr aus noch unbekannter Ursache zu einer Unterbrechung der Stromversorgung in Teilen der Gemeinden Mückenloch, Dilsberg und Spechbach. Durch den Energieversorger konnte die Stromversorgung um 17.00 Uhr ... Mehr lesen»

            • Waibstadt – ERSTMELDUNG – Schwerer Verkehrsunfall – B 292 derzeit voll gesperrt

            • Waibstadt – ERSTMELDUNG – Schwerer Verkehrsunfall – B 292 derzeit voll gesperrt
              Waibstadt / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Aktuell ist die B292 (Hauptstraße) in Waibstadt, in Höhe der Esso-Tankstelle, voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind vor Ort im Einsatz. Nähere Infos zum Unfallgeschehen gibt es noch keine. www.mrn-news.de wird nachberichten»

            • Mannheim – B38A – 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

            • Mannheim  – B38A – 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall
              Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstagmittag um kurz vor 14 Uhr fuhr auf der B38A ein 37-jähriger KIA-Fahrer einem vorausfahrenden 67-jährigen Audi-Fahrer ins Heck und verursachte einen Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro. Der Audi-Fahrer war von der Feudenheimer Straße kommend in Richtung Neuostheim unterwegs, als er verkehrsbedingt abbremsen mussten. Der nachfolgende KIA-Fahrer erkannte die ... Mehr lesen»

            • Heidelberg-Kirchheim – Spektakuläre Flucht eines Taxifahrers endet mit Fund von 3 kg Marihuana – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Kirchheim – Spektakuläre Flucht eines Taxifahrers endet mit Fund von 3 kg Marihuana – Polizei sucht Zeugen
              Heidelberg-Kirchheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Verkehrsdienst Heidelberg ermitteln gegen einen Taxifahrer wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, sowie Unfallflucht. Was war passiert? Bei einem Polizeieinsatz am vergangenen Mittwoch in der Philipp-Reis-Straße wollten Polizeibeamte gegen 17:30 Uhr ein Taxi kontrollieren, da der Verdacht bestand, dass sich in dem ... Mehr lesen»

            • Speyer – Erneuter Streikaufruf Beeinträchtigungen im Busverkehr

            • Speyer – Erneuter Streikaufruf Beeinträchtigungen im Busverkehr
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Seit Heute Morgen un 10 Uhr wird die DB Regio Bus Mitte GmbH bis Betriebsende bestreikt. Nach Informationen der DB Regio Bus Mitte sind folgende Regionen vom Streik betroffen: -Worms Stadtverkehr -Wonnegau-Altrhein -Kaiserslautern Nord und Südwest -Pfälzer Bergland Nord und Süd -Zweibrücken (Umland) -Speyer Stadtverkehr / Schild mit der Aufschrift Streik Mit Fahrtausfällen ... Mehr lesen»

            • Landau – Team der Gemeindeschwesterplus verstärkt

            • Landau – Team der Gemeindeschwesterplus verstärkt
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Fachkräfte der Gemeindeschwesterplus der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße sind nun zu Dritt tätig. Seit dem 1. September ist Sigrid Hauck-Vollmar mit einer halben Stelle neu ins Team dazu gekommen. Nachdem das Angebot der Gemeindeschwesterplus dauerhaft im Landkreis Südliche Weinstraße etabliert wurde, wechselten die beiden Fachkräfte Ute Wingerter und Patricia Niederer bereits zum 1. ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Armutsrisiko Wohnkosten – Zusammenfassung der Diskussionsveranstaltung bei der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung – mit VIDEO

            • Heidelberg – Armutsrisiko Wohnkosten – Zusammenfassung der Diskussionsveranstaltung bei der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung – mit VIDEO
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Während der Wohnungsmarkt bereits seit Jahren für schwierige Verhältnisse bei Einkommensschwächeren sorgt, werden die immer weiter steigenden Mieten und die explodierenden Nebenkosten in Heidelberg und anderen Städten allmählich selbst für Besserverdienende zu einer deutlichen Belastung. Auch die Möglichkeit an Wohneigentum zu gelangen verringert sich für einen großen Teil der Bevölkerung ... Mehr lesen»

            • Hockenheim – Rennradfahrer stürzen und verletzen sich schwer

            • Hockenheim – Rennradfahrer stürzen und verletzen sich schwer
              Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntag um 13 Uhr ereignete sich auf der K4250 ein Unfall zwischen einem 54-Jährigen und einem 59-jährigen Rennradfahrer. Beide fuhren von Speyer in Richtung Ketsch. Am Rennrad des 54-Jährigen löste sich während eines Schaltvorgangs die Kette, wodurch er die Kontrolle über das Rad verlor und gegen den Hinterreifen des 59-Jährigen fuhr. Dadurch ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X