Ludwigshafen – Mehrere Betrugsversuche am Telefon

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Sehr gut reagiert haben am 16.09.2021 zwei Seniorinnen aus Ludwigshafen. Sie wurden von Betrügern angerufen, unter Druck gesetzt und sollten um ihr Erspartes gebracht werden. Davon ließen sich beide Frauen jedoch nicht beeindrucken und legten auf. Gegen 11:40 Uhr erhielt zunächst eine 80-Jährige aus Gartenstadt einen Anruf. Der Mann am anderen Ende der Leitung behauptetet, der Computer der Seniorin sei defekt und er könne ihn reparieren. Die 80-Jährige legte sofort auf. Um 20:30 Uhr wurde außerdem eine 88-Jährige aus dem Hemshof von einer unbekannten Frau angerufen, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Sie behauptete, es sei in der Nachbarschaft der Seniorin zu Einbrüchen gekommen. Als die 88-Jährige geschickt konterte, dass die Polizei solche Informationen nicht per Telefon mitteile, legte die Unbekannte sofort auf. Bereits am Vortag hatte eine 83-Jährige aus Oppau einen versuchten Telefonbetrug gemeldet. Sie war am 15.09.2021, gegen 9 Uhr, von einer Unbekannten angerufen worden, die sich als Polizistin ausgab. Diese gab vor, dass die Tochter der 83-Jährigen einen Unfall verursacht habe und nun eine Kaution fällig würde. Die Seniorin tat das absolut Richtige, sie ließ sich nicht darauf an und rief ihre Tochter selbst an, um sich zu versichern, dass alles in Ordnung war. Dann informierte sie die Polizei.

        Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen:

        – Legen Sie den Hörer auf! Das ist nicht unhöflich.

        – Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 an.

        – Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen an Unbekannte!

        – Die Polizei wird Sie niemals dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.

        – Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon mit den Worten “Rate mal, wer hier spricht!” oder ähnlichen Formulierungen meldet, ohne sich selbst namentlich vorzustellen.

        – Nutzen Sie nicht die Rückwahltaste! Geben Sie bei Rückfragen an die Polizei die Telefonnummer der örtlichen Dienststelle selbst über die Tasten ein.

        – Erstatten Sie Anzeige, falls Sie Opfer geworden sind!

        – Im Notfall wählen Sie die 110, Notruf Polizei!

        Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X