Heidelberg – Aktuelle Corona-Verordnung! Landesregierung führt Stufenplan zur Eindämmung der Pandemie ein! Derzeit gilt die Basisstufe! Bisherige Regelungen bleiben vorerst bestehen


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – In der Stadt Heidelberg und landesweit gilt seit dem gestrigen Donnerstag, 16. September 2021, die am 15. September veröffentlichte Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Mit dieser Verordnung wurde ein Stufenplan eingeführt, der das Gesundheitssystem vor Überlastung schützen soll. Heidelberg ist derzeit in der sogenannten Basisstufe. Damit gelten weiterhin die bereits bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

          Die nächste Stufe, die sogenannte Warnstufe, gilt, wenn an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen 250 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind oder die Hospitalisierungsinzidenz des Landes innerhalb von fünf Werktagen den Wert 8 erreicht  also 8 von 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit Corona-Symptomen in einer Klinik behandelt worden sind. Dort, wo die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) gilt, ist dann im Innenraum ein Schnelltest nicht mehr ausreichend: Ungeimpfte/nicht genesene Personen müssen einen negativen PCR-Test vorweisen (mit Ausnahme von Beherbergungsbetrieben und bei körpernahen Dienstleistungen).

          Die dritte Stufe, die Alarmstufe, gilt, sobald an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen 390 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind, oder die Hospitalisierungsinzidenz des Landes Baden-Württemberg über 12 liegt – also 12 von 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit Corona-Symptomen in einer Klinik behandelt worden sind. In der Alarmstufe tritt die 2G-Regel in Kraft. Ungeimpfte/nicht genesene Personen haben dann zu bestimmten Bereichen keinen Zugang. Mehr Informationen gibt das Land Baden-Württemberg auf seiner Internetseite. Dort findet sich auch die neue Regelung auf einen Blick.

          Für Heidelberg ergeben sich durch die Basisstufe unter anderem folgende Regelungen:

          Grundsätzlich gilt: Wer keine Impfung oder Genesung nachweisen kann, muss ein negatives Testergebnis präsentieren (3G-Regel). Ein Schnelltest darf maximal 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 48 Stunden. Eine Übersicht der Testangebote (Schnell- und PCR-Test) in Heidelberg findet sich unter www.heidelberg.de/testen.

          Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre und Kindergartenkinder. Ebenfalls ausgenommen sind Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen, der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) sowie der Berufsschulen. Der Nachweis erfolgt hier im Zweifel durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie Kinderreisepass oder Schülerausweis.

          Unverändert bleibt die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen (mit Ausnahme des privaten Bereichs und beim Sporttreiben) und im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind auch künftig von der Maskenpflicht befreit. Auch Kontaktdaten müssen zur Rückverfolgung eventueller Infektionen weiter erfasst werden.

          Treffen und private Feiern: Für private Treffen gibt es keine besonderen Einschränkungen. Kontaktbeschränkungen fallen weg. Das gilt auch für private Feiern, zum Beispiel Hochzeiten. Für Besuche in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen ist ein 3G-Nachweis erforderlich.
          -Einkaufen: Im Einzelhandel gelten keine besonderen Beschränkungen.
          Körpernahe Dienstleistungen: Bei Friseurbesuch, Massage etc. ist ein 3G-Nachweis nötig.
          -Gastronomie: Im Innenraum gilt die 3G-Regel. Ausgenommen ist das Abholen von Speisen.
          Öffentliche Veranstaltungen, Volksfeste und Sportveranstaltungen: In geschlossenen Räumen gilt grundsätzlich die 3G-Regel. Im Freien gilt sie bei mehr als 5.000 Besuchern oder wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Dazu zählen auch -Konzerte, Theater- oder Opernaufführungen, Betriebs- und Vereinsfeiern, Stadtführungen.
          -Religiöse Veranstaltungen: Für religiöse Veranstaltungen gelten keine besonderen Beschränkungen. Im Innenraum gilt die Maskenpflicht; im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Kontaktdaten müssen erfasst werden.
          -Diskotheken: Besucherinnen und Besucher, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen negativen PCR-Test vorweisen. Ein Schnelltest reicht nicht aus.
          -Hotels: Wer keine Impfung oder Genesung nachweisen kann, muss bei der Anreise und alle drei Tage während des Aufenthalts einen negativen Schnelltest vorlegen.
          Amateur- und Freizeitsport: Im Innenbereich, etwa in Fitness-Studios, Schwimmbädern oder Sporthallen, gilt die 3G-Regel. Ein Schnelltest ist ausreichend. Für Freizeit- und Amateursport in Sportstätten im Freien, an Badeseen mit kontrolliertem Zugang und in Freibädern wird kein Test benötigt. Ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen ist Sport zu dienstlichen Zwecken, Reha-Sport, Schulsport, Studienbetrieb und Spitzen- oder Profisport.
          -Freizeiteinrichtungen: In Freizeiteinrichtungen, unter die auch zoologische und botanische Gärten fallen, ist der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur mit 3G-Nachweis möglich.
          -Touristische Verkehre: Zum Beispiel Ausflugsschifffahrt oder touristischer Bahn-, Bus- und Seilbahnverkehr können nur mit 3G-Nachweis genutzt werden.
          -Bundestagswahl: Am 26. September gelten in den Wahllokalen die allgemeinen Abstands- und Hygienevorschriften. Wahlgebäude dürfen nur mit OP-Maske (oder höherwertig) betreten werden. In den Wahllokalen steht Desinfektionsmittel bereit. Wählerinnen und Wähler werden gebeten, zur Kennzeichnung des Stimmzettels möglichst einen Stift mitzubringen. Es gibt keine Pflicht, einen Impf-, Test-, oder Genesenennachweis vorzulegen.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – Vorsicht vor SMS-Betrügern

            • Ludwigshafen – Vorsicht vor SMS-Betrügern
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 40-Jähriger hat am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet, dass er bereits am 4. Oktober eine betrügerische SMS erhalten hatte. Seitdem würden von seinem Handy diverse Textnachrichten verschickt, in denen von Paketzustellungen die Rede sei. In der ursprünglichen sogenannten Smishing-Nachricht wurde der 40-Jährige informiert, dass er eine Sprachnachricht erhalten habe, woraufhin er auf den ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Verkehrskontrollen in Ludwigshafen

            • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei einer Verkehrskontrolle in der Mottstraße sind am Mittwoch, 20. Oktober, zwischen 11.15 und 12.30 Uhr mehrere Verstöße registriert worden. Zehn Personen waren nicht angeschnallt, fünfmal wurde während der Fahrt das Handy benutzt, in einem Fall war ein Kind nicht ordentlich gesichert, und an einem Fahrzeug wurden Mängel festgestellt. Die Polizei wird auch ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – 20-Jährige bei Unfall leicht verletzt

            • Ludwigshafen – 20-Jährige bei Unfall leicht verletzt
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Unfall hat sich am frühen Mittwochmorgen, 20. Oktober, gegen 5.30 Uhr in der Brunckstraße ereignet. Ein 59-Jähriger wollte mit seinem Fahrzeug von der Ruthenstraße in die Brunckstraße abbiegen und missachtete dabei eine von links kommende 20-jährige Autofahrerin. Es kam zur Kollision, wobei das Auto der 20-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschoben wurde und ... Mehr lesen»

            • Hockenheim / Speyer – VIDEO NACHTRAG – A61 – Querstehender Lkw auf Rheinbrücke geborgen – Fahrbahn wieder freigegeben

            • Hockenheim / Speyer – VIDEO NACHTRAG – A61 – Querstehender Lkw auf Rheinbrücke geborgen – Fahrbahn wieder freigegeben
              Hockenheim/Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Sturmböen erfassten am frühen Donnerstagmorgen auf der Rheinbrücke in Fahrtrichtung Speyer den Anhänger eines Lkw – dieser wurde mittlerweile geborgen. Kurz nach 7 Uhr wurde der Anhänger des Gespanns eines 39-Jährigen erfasst und stürzte auf die Leitplanke wo dieser liegen blieb. Das Zugfahrzeug blieb quer auf der Fahrbahn stehen; der Fahrer blieb unverletzt. ... Mehr lesen»

            • Landau – Alte Bäume bitte stehen lassen! – Naturschützer berichten, wie es um den Steinkauz in der Südpfalz bestellt ist und was dem Bestand hilft

            • Landau – Alte Bäume bitte stehen lassen! – Naturschützer berichten, wie es um den Steinkauz in der Südpfalz bestellt ist und was dem Bestand hilft
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Eulen nach Athen tragen, ein lustiger Kauz oder ein merkwürdiger Kauz sein oder gar eine Nachteule: Unsere Sprache ist voll von Metaphern über Eulenvögel. Und Modeartikel oder Wohn-Accessoires mit Eulen-Logo stehen seit vielen Jahren oben auf der Hitliste. Der Steinkauz, die kleine Eule mit den großen Augen, spricht die Menschen besonders stark an. ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – #Sturmtief: Zoo Heidelberg bleibt am 21.10.2021 geschlossen

            • Heidelberg – #Sturmtief: Zoo Heidelberg bleibt am 21.10.2021 geschlossen
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar. Zoo Heidelberg bleibt heute, Do. 21.10.2021, geschlossen Vorsichtsmaßnahme für Besucher und Zoo-Tiere Sturmtief „Ignatz“ wirkt sich leider auch auf den Zoo Heidelberg aus: Aufgrund des Unwetters bleibt der Zoo heute, Donnerstag 21.10.2021, vorsorglich geschlossen. Das Heidelberger Zoo-Leuchten muss daher heute Abend ebenfalls ausfallen. „Wir möchten kein Risiko eingehen, daher schließen wir ... Mehr lesen»

            • Kandel – Verkehrsschild schlägt auf Frontscheibe

            • Kandel – Verkehrsschild schlägt auf Frontscheibe
              Kandel/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Kandel; Am 21.10.2021 befuhr um 06:50 Uhr der Fahrer eines Sattelzugs die BAB 65 in Richtung Ludwigshafen. Nach der Baustelle im Bereich Rohrbach wollte der LKW Fahrer einen anderen Verkehrsteilnehmer links überholen. Ein auf der Mittelleitplanke installiertes Verkehrsschild war jedoch durch den Sturm verbogen worden und ragte auf die linke Fahrspur. Hier ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 41-jährige Frau starb durch Gewalteinwirkung – Sonderkommission “Glocke” ermittelt und bittet um Zeugenhinweise – Nachtrag

            • Mannheim – 41-jährige Frau starb durch Gewalteinwirkung – Sonderkommission “Glocke” ermittelt und bittet um Zeugenhinweise – Nachtrag
              Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim. Am Dienstagmorgen gegen 09:45 Uhr fanden Polizeibeamte des Polizeireviers Mannheim-Oststadt eine 41-jährige rumänische Staatsangehörige tot in Ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Gaußstraße. Die Polizei war unmittelbar zuvor von einer Bekannten verständigt worden. Bereits nach dem Auffinden der Person ergaben sich Hinweise, dass ... Mehr lesen»

            • Germersheim – Kontrollen in Germersheim und auf der B9

            • Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Vormittag kontrollierten Germersheimer Polizisten den Verkehr in der Rheinbrückenstraße. Dort waren sieben Autofahrer nicht angeschnallt und vier weitere hatten während der Fahrt ihr Handy am Ohr. Im Anschluss richteten die Polizisten ihren Fokus auf die Bundesstraße 9. Dort wurden insgesamt sechs Autofahrer mit dem Handy am Ohr kontrolliert. Einer davon hatte ... Mehr lesen»

            • Speyer – Ermittlung eines Tatverdächtigen nach Bedrohung mit Waffe vom 09.09.2021

            • Speyer – Ermittlung eines Tatverdächtigen nach Bedrohung mit Waffe vom 09.09.2021
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 10.09.2021 berichtete die Polizei Speyer über einen unbekannten Täter, welcher eine Pistole im Hosenbund mitführte und damit im Bereich der Hans-Sachs-Straße und der Lessingstraße mutmaßlich eine Gruppe von Kindern bedrohte. Der veröffentlichte Zeugenaufruf stieß auf rege Beteiligung der Bevölkerung. Die Ermittlungen führten letztlich zu einem 39-jährigen Tatverdächtigen aus Speyer, gegen den nun ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X