Ludwigshafen – Bisher rund 33.000 Briefwahlanträge bearbeitet

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Nachdem bis vergangenen Sonntag alle Wahlbenachrichtigungen soweit möglich zugestellt wurden, sind in Ludwigshafen bisher rund 33.000 Anträge auf Briefwahlunterlagen bearbeitet worden. Das Briefwahlbüro weist darauf hin, dass die Anträge tagesaktuell bearbeitet und die Briefwahlunterlagen noch am selben Tag im Briefverteilerzentrum abgegeben werden.
        Grundsätzlich sollten die Briefwahlunterlagen dann innerhalb von zwei Werktagen bei den Wahlberechtigten ankommen. In Einzelfällen kann sich die Zustellung jedoch auch verzögern. Wer nach einer Woche noch keine Briefwahlunterlagen erhalten hat, sollte sich bis spätestens Samstag, 25. September 2021, 12Uhr, beim Briefwahlbüro unter der Rufnummer 0621 504-3831 melden, um den Verbleib der Unterlagen abzuklären. Bis zu diesem Zeitpunkt können die Briefwahlunterlagen auch nochmals ausgestellt werden. Zugestellte und verloren gegangene Wahlscheine (Briefwahlunterlagen) werden jedoch nicht ersetzt.
        Allgemeine Fragen zur Bundestagswahl werden unter der Telefonnummer 0621 504-3830 beantwortet.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X