Heidelberg – Hauptbahnhof: Fahrradabstellplätze der Südseite finden sich künftig im östlichen Max-Planck-Ring – Bisherige Radständer sollen im Oktober aufgrund der Baustelle abgebaut werden


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Max-Planck-Ring bindet als Ringstraße das Areal am südlichen Hauptbahnhof an den Czernyring an. Die östliche Rampe wurde bereits ausgebaut. Derzeit laufen die Arbeiten parallel zu den Bahngleisen. Aufgrund dieser Bauarbeiten werden die vorhandenen Fahrradständer am Treppenabgang auf der Südseite des Hauptbahnhofs voraussichtlich ab Anfang Oktober 2021 abgebaut. Neue Abstellmöglichkeiten befinden sich bereits im östlichen Max-Planck-Ring, vom Czernyring kommend auf der rechten Seite. Nach dem Wegfall der Fahrradständer an der Bahnhof-Treppe werden diese gegebenenfalls weiter aufgestockt.

        Die Fahrradständer bilden eine Übergangslösung. Künftig gelangen Radfahrende über eine Rampe auf dem Europaplatz zur darunter gelegenen Fahrradgarage mit insgesamt rund 1.600 Plätzen. Davon sind rund 1.000 Stellplätze öffentlich nutzbar. Räder können dort abgestellt und in Abteilen sicher verwahrt werden. Eine Rad-Service-Station ist dort ebenfalls geplant. Mit dem Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof soll der Umstieg aufs Rad und die Nutzung des ÖPNV weiter gefördert werden.

        Die Fertigstellung des Max-Planck-Rings ist für Herbst 2022 geplant, hängt aber auch vom Verlauf der Hochbauarbeiten am Europaplatz ab, mit denen die städtischen Bauarbeiten stets abgestimmt werden müssen. Die Projektkosten für den Straßenbau betragen 3,4 Millionen Euro.

        Fußweg zum Hauptbahnhof führt vom Czernyring über Ostrampe

        Für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende ändert sich der Weg während der gesamten Baumaßnahme kaum. Sie erreichen vom Czernyring kommend den südlichen Eingang des Hauptbahnhofs wie gewohnt über die sogenannte Ostrampe. Der östliche Gehweg ist fertiggestellt. Die Ostrampe ist für den motorisierten Verkehr freigegeben. Am östlichen Bauende – also hin zur Montpellierbrücke gelegen – bleiben sechs Autoparkplätze auch während der Bauzeit erhalten. Die Zufahrt über die Ostrampe ist bis zum Ende der Baumaßnahme möglich. Die Westrampe auf Höhe des Wasserturms ist während des gesamten Baumaßnahme gesperrt.  Sie dient als Baustellenzufahrt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X