Landau – Schulweg in Corona-Zeiten: Stadt Landau setzt erneut Zusatzbusse ein

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag, 30. August, beginnt in Rheinland-Pfalz das neue Schuljahr. Wie Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch mitteilt, werden dann erneut zehn zusätzliche Busse eingesetzt, um den Schulverkehr zu entzerren. Die Zusatzbusse, darunter auch mehrere Gelenkbusse, sollen bis zu den Weihnachtsferien fahren. Landaus Stadtchef hatte sich gemeinsam mit den beiden Landräten Dietmar Seefeldt und Dr. Fritz Brechtel beim Land dafür eingesetzt, dass der Einsatz von Verstärkerbussen auch weiterhin gefördert wird. Aus Mainz kamen hierzu erste positive Signale. Zum Hintergrund: Im Mai dieses Jahres hatte der Rat der Stadt Landau dem Einsatz von Zusatzbussen im Schulverkehr zugestimmt. Er wird am 14. September über eine Verlängerung entscheiden und bei einem „Daumen hoch“ 260.000 Euro an zusätzlichen Haushaltsmitteln freigeben. Die beiden Wochen bis zur Stadtratssitzung überbrückt der Stadtvorstand mit seinem Mandat, sodass die Verstärkerbusse ab Beginn des neuen Schuljahrs fahren können. Die Zusatzbusse verkehren aus und in sämtliche(n) Himmelsrichtungen und sind natürlich nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern für alle Bürgerinnen und Bürger nutzbar. Alle Fahrpläne werden auf www.landau.de/schülerverkehr veröffentlicht, ebenso auf www.vrn.de sowie über die myVRN-App.

        Quelle: Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X