Germersheim – Laborwerte im „Lingenfelder Trinkwasser“ sind rückläufig: Probe-Entnahmen werden fortgesetzt

        Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

          Am heutigen Dienstag, 17. August, hat sich erneut ein Gremium aus Fachleuten mit der Trinkwasser-Situation in Lingenfeld beschäftigt und über die Lage vor Ort beraten. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Germersheim hat dabei die Ergebnisse der aktuellsten Probeentnahmen vorgestellt und über rückläufige Messungen informiert. An lediglich vier Messpunkten wurden noch ein bis zwei coliforme Keime festgestellt. Auch in den kommenden Tagen wird das Gesundheitsamt weitere Proben entnehmen und erst dann von seiner Empfehlung Wasser abzukochen absehen, wenn der Grenzwert von null Keimen wieder erreicht ist. Dazu Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Um ein hohes Maß an Sicherheit für die Bevölkerung zu erhalten, empfehlen wir Trinkwasser, das für Menschen mit schweren Vorerkrankungen oder für Kleinstkinder bestimmt ist, auch weiterhin noch abzukochen.“
          Quelle Kreisverwaltung Germersheim

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X