Heidelberg – Abfallservice: nur auf Anmeldung zwei kostenlose Sperrmülltermine im Jahr


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Alte Matratzen, Möbel, Sperriges: Die Stadt Heidelberg bietet jedem Haushalt zwei kostenlose Termine pro Jahr, an denen der Sperrmüll von der Abfallwirtschaft abgeholt wird. Aktuell registriert die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung vermehrt „wilde“ Sperrmüllablagerungen – also Sperrmüll, der unangemeldet auf die Straße gestellt wird.


        • VIDEOINSERAT
          GEGEN GEWALT AN FRAUEN

        Informationen zur Sperrmüllabholung:

        Die Sperrmüllabfuhr kommt ein- bis zweimal im Monat in jeden Stadtteil und nimmt sperrige Gegenstände mit. Jeder Heidelberger Haushalt kann zwei Sperrmülltermine im Jahr kostenfrei in Anspruch nehmen. Eine Sperrmüllabfuhr muss jedoch im Vorfeld zu den vorgegebenen Terminen angemeldet werden.
        Die Gegenstände dürfen nicht einfach außerhalb vereinbarter Abholtermine an den Fahrbahnrand gelegt werden. Das ist eine wilde Müllablagerung, die als Ordnungswidrigkeit geahndet wird.
        Eine Anmeldung ist ganz einfach: Über das Online-Formular auf der Internetseite www.heidelberg.de/sperrmuell oder mit einer Anmeldekarte, die es in den Bürgerämtern gibt.
        Großwohnanlagen erhalten über die Hausverwaltung separate Sperrmülltermine. Die Bewohnerinnen und Bewohner müssen sich dafür an ihre Hausverwaltung wenden. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Großwohnanlagen entfallen damit die öffentlichen Termine für die Stadtteile.
        Nur sperrige Gegenstände werden von der Sperrmüllabfuhr mitgenommen. Die Sperrmüllgegenstände müssen am Abfuhrtag bis 6 Uhr früh an einem gut zugänglichen Platz an der Grundstücksgrenze bereitgelegt werden. Der Sperrmüll ist getrennt nach Möbeln, Altmetall, Elektrogeräten und sonstigem Sperrmüll bereitzustellen.

        Wenn es schnell gehen muss

        Sperrmüll kann jederzeit kostenpflichtig an den Recyclinghöfen Kirchheim, Oftersheimer Weg, und Wieblingen, Mittelgewannweg 2a, abgegeben werden. Die Öffnungszeiten dort sind von Montag bis Freitag, von 8 bis 16 Uhr und am Samstag von 8 bis 15 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

        Zu schade für den Müll? Tausch- und Verschenkmarkt oder Möbelhalle

        Nicht mehr benötigte oder unbenutzte Gegenstände, die zu schade für die Sperrmüllabfuhr sind, können über den Tausch- und Verschenkmarkt der Stadt Heidelberg unter www.verschenkmarkt-heidelberg.de getauscht oder verschenkt werden. Der kostenlose Online-Service wird viel genutzt. Das Onlineangebot der Stadt Heidelberg ist vernetzt mit den Tausch- und Verschenkmärkten der Städte Mannheim und Ludwigshafen, dem Rhein-Neckar-Kreis und dem Neckar-Odenwald-Kreis. Noch brauchbare Dinge können auch im Möbelhalle im Recyclinghof Kirchheim oder im Second hand-Kaufhaus „bric & brac“ der Ifa e. V. in der Fabrikstraße 28, 69126 Heidelberg-Rohrbach, abgegeben werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X