Heidelberg – Kreisimpfzentrum im Pfaffengrund öffnet am Samstag, 14. August, zum letzten Mal! Seit Januar rund 75.000 Impfungen im KIZ und über mobile Impfteams vorgenommen

        Von links: Jürgen Wiesbeck (Präsident des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V.), Dr. Stefan Bilger (Mitglied Ärztliche Leitung des KIZ), Andreas Fetzner (Organisatorischer Leiter KIZ) und Heiko Holler (Leiter Feuerwehr Heidelberg) an einem der letzten Betriebstage im KIZ. Foto: Tobias Dittmer

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Künftig wird es in Heidelberg nur noch ein Impfzentrum geben – und zwar im Patrick-Henry-Village und betrieben durch den Rhein-Neckar-Kreis. Das kleinere Kreisimpfzentrum im Gesellschaftshaus Pfaffengrund, das die Stadt Heidelberg betreibt, öffnet am Samstag, 14. August, zum letzten Mal. Am Sonntag, 15. August, wird ein mobiles Impfteam aus dem KIZ nochmal im Heidelberger Zoo Impfungen gegen das Coronavirus anbieten. Insgesamt werden am Ende voraussichtlich rund 75.000 Impfungen zu Buche stehen, die seit 22. Januar 2021 im KIZ oder über die angeschlossenen mobilen Impfteams vorgenommen worden sind.

          „Ich bin sehr dankbar, dass wir mit dem KIZ im Pfaffengrund eine herausragend gute Impfinfrastruktur in Heidelberg anbieten konnten. Im Verbund mit den anderen Zentren in Stadt und Region hat das KIZ die Impfkampagne in Heidelberg und der Region schnell Fahrt aufnehmen lassen. Ich bedanke mich bei allen, die hierzu ihren Beitrag geleistet haben – es war im Januar eine logistische Meisterleistung, das KIZ innerhalb von drei Wochen betriebsbereit zu machen. Und in den Monaten danach haben die Beschäftigten und Ehrenamtlichen dort einen großartigen Job gemacht. Der Kampf gegen die Pandemie geht aber weiter: Und ich kann nur immer wieder appellieren: Lassen Sie sich impfen!“, sagt der Heidelberger Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

          „Das Kreisimpfzentrum war ein ganz wichtiges Element im Kampf gegen die Pandemie und hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass Heidelberg bei den Impfquoten in Baden-Württemberg heute in der Spitzengruppe liegt. Die Heidelberger Ärzteschaft hat sich sehr engagiert – viele Kolleginnen und Kollegen haben neben ihrem ganz normalen Praxis- und Klinikpensum unzählige Zusatzschichten im KIZ gemacht. Jeder konnte hier mithelfen, um dieses Virus zu besiegen – das war auch für mich als Ärztlicher Leiter immer eine große Motivation“, sagt der Ärztliche Leiter des KIZ, Dr. Albertus Arends.

          „Als von der Stadt Heidelberg mit der organisatorischen Leitung vor Ort beauftragte Organisation freuen wir uns als DRK Heidelberg über das gute Zusammenwirken mit den Verantwortlichen der Stadt, der Ärzteschaft und den Dienstleistern vor Ort,“ erklärt Jürgen Wiesbeck, Präsident des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. „Wir alle können gemeinsam stolz sein, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ein bedeutendes Stück persönlicher Sicherheit in dieser Pandemiezeit haben schenken können.“

          ZIZ heißt künftig „Impfzentrum Rhein-Neckar“

          Das Land Baden-Württemberg hatte Anfang Juli eine Reduzierung der Impfzentren beschlossen. Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, und Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hatten sich daraufhin verständigt, dass eine Fortführung des bisherigen Zentralen Impfzentrums (ZIZ) im Patrick-Henry-Village und eine Schließung des bisherigen KIZ im Gesellschaftshaus Pfaffengrund die beste Lösung sei. Das Land hat dieses Vorgehen bestätigt.

          Das bisherige ZIZ auf dem Patrick-Henry-Village in Heidelberg wird künftig als Impfzentrum Rhein-Neckar betrieben. Ebenfalls bestehen bleibt das KIZ in Sinsheim. In beiden Fällen ist das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Betreiber im Auftrag des Landes. In den Impfzentren des Kreises sind dann bis zu 2.250 Impfungen täglich möglich. Eine Anmeldung ist nicht mehr notwendig. Weitere Infos zu den Impfzentren in Regie des Rhein-Neckar-Kreises finden sich auf dessen Homepage.

          Das KIZ in Weinheim wird – wie das Heidelberger KIZ – zum 15. August geschlossen. Wer bis zum 15. August seine Erstimpfung im KIZ Heidelberg oder KIZ Weinheim erhalten hat, kann die zweite Dosis im neuen Impfzentrum Rhein-Neckar bekommen. Wer bereits einen gebuchten Termin für eine Impfung in einem der beiden KIZ nach dem 15. August erhalten hat, wird persönlich vom Impfzentrum kontaktiert.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X