Neckarzimmern – Marvin Fritz vom ADAC Pfalz fährt beim Superbike-Debüt in die Top-Ten und holt WM-Punkte

Neckarzimmern/Neckar-Odenald-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei seinem Debüt in der Superbike-WM fährt Motorradrennfahrer Marvin Fritz aus Neckarzimmern in die Top-Ten und holt als Zehnter gleich sechs WM-Punkte. Auf dem 4,212 km langen Autodrom in Most/Tschechien zeigte der gebürtige Mosbacher von Beginn an eine starke Leistung. Bereits beim ersten freien Training überraschte der Yamaha-Privatfahrer mit der viertschnellsten Zeit. In der Superpole für die Startaufstellung belegte Wildcard-Pilot Marvin Fritz mit 1,48 Sekunden Rückstand auf Weltmeister Jonathan Rea (GB/Kawasaki) den zwölften Rang und ging aus der vierten Startreihe in das erste Rennen am Samstag über 22 Runden (Gesamtdistanz 92,664 km). Nach der ersten Runde kam der 28-jährige Fritz auf seiner Yamaha vom IXS-YART Yamaha-Team auf dem 15. Rang vorbei. Danach profitierte der zweifache deutsche Meister von einigen Stürzen und überquerte nach 22 Runden mit 39,559 Sekunden Rückstand als Zehnter und drittbester Privatfahrer die Ziellinie. Bereits vor dem Rennen freute sich Mandy Kainz, der Teamchef von Marvin Fritz: „Unser Langstrecken-Motorrad hat ca. 10 PS weniger und ist 6 kg schwerer.

WM-Punkte wären für uns wie ein Sieg.“Um den Sieg gab es einen spannenden Zweikampf zwischen dem Briten Scott Redding (Ducati) und dem Türken Toprak Razgatlioglu (Yamaha). Zwei Kurven vor dem Ziel ging Razgatlioglu an Redding vorbei und siegte mit nur vier hundertstel Sekunden. In der WM-Wertung führt Weltmeister Jonathan Rea (GB/Kawasaki), der zweimal stürzte, mit 243 Punkten vor Sieger Razgatlioglu mit 231 Zählern. Marvin Fritz, der für den ADAC Pfalz startet, liegt mit den sechs WM-Punkten auf dem 21. Rang. BMW-Pilot Jonas Folger aus Schwindegg fiel wegen Motorschaden aus. Mit acht Zählern rangiert Folger auf dem 19. Rang. Am Sonntag findet um 11 Uhr das Superpole-Rennen über 10 Runden statt, das zweite Superbike-Rennen wird dann am Sonntag um 15.15 Uhr ausgetragen und live auf dem Fernsehsender Servus-TV übertragen. Weitere Informationen über Marvin Fritz gibt es unter www.marvin-fritz7.com.

Quelle:
Foto. Hermann Rüger
Text : Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN