Weinheim/Schriesheim – Weine für weitere Generationen – Verein Blühende Bergstraße zeichnet den Schriesheimer Winzer Georg Bielig für nachhaltigen und regionalen Weinbau aus

        Weinheim/Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. „Wein ist mehr als ein Getränk“, findet der Schriesheimer Winzer Georg Bielig. So sieht er es: „Wein spiegelt die Landschaft, in dem er gewachsen ist und die Persönlichkeiten wider, die ihn gepflegt haben. Guter Wein entsteht im Weinberg, als Resultat von Boden, Lage, Sorte, Wetter und der Pflege“. Wein, so Bielig, verbinde den Menschen mit der Natur und auch die Menschen untereinander beim Genießen des Weines, ob alleine, zu zweit oder mit guten Freunden. Das sind weise Worte eines Mannes, der sich um sein Produkt und dessen natürliches Umfeld viele Gedanken macht – und im Wein liegt ja bekanntlich Wahrheit. Für die umweltfreundliche, nachhaltige und regionale Ausrichtung seines Weinbau-Betriebes wurde Bielig am Montag, 2. August, vom Verein „Blühende Bergstraße“ mit einer Urkunde ausgezeichnet, die der Winzer und Familienvater jetzt aus den Händen des Weinheimer Oberbürgermeister Manuel Just verliehen bekommen hat. Der Weinheimer OB ist Vorsitzender der „Blühenden Bergstraße, im Weinheimer Rathaus sitzt auch die Geschäftsstelle des Vereins. Auch Schriesheims Bürgermeister Hansjörg Höfer schloss sich den Glückwünschen an – sichtlich stolz auf die Nachhaltigkeit des Weinbaus in seiner Weinstadt.

        „Mit der Geburt unserer Töchter“, berichtete Georg Bielig der Bergstraßen-Delegation, „bekamen wir eine neue Sicht auf viele Dinge. Selbstverständliches wurde hinterfragt mit dem klaren Ergebnis – weg von eingefahrenen Wirtschaftsweisen – her mit neuen Ideen.“ So folgte er dem selbstgesetzten Ziel eines „Enkelfähigen Weinbaus“. Soll heißen: Ein Weinbau, der die Natur bewahrt für weitere Generationen. Dazu seien, so der Winzer, „robuste Pflanzen nötig sowie ein Umdenken in der Bewirtschaftung der Weinberge und in der Kellerwirtschaft“. 2014 hat Bielig begonnen, neue robuste Rebsorten zu pflanzen. Heute hat er auf 1,2 Hektar seiner rund vier Hektar großen Fläche traditionelle Rebsorten durch besonders widerstandsfähige ersetzt, die wenig Rebschutz benötigen. Er experimentiert hierbei mit neuen Sorten (Weißweine: Muscaris, Souvignier gris, Johanniter, Sauvitage, Cabernet blanc; Rotweine: Cabernet jura, Piroso, Regent, Acolon und weitere). Dabei will Georg Bielig den heutigen Weinbau nicht verklären; er lebt schließlich auch davon. Aber er arbeitet in Richtung eines naturverträglicheren, den Boden möglichst weniger belastenden Anbaus. Er ist darüber hinaus aufgeschlossen für Ideen zur Erhöhung der Artenvielfalt im Weinberg. Seit zwei Jahren ist Bielig Mitglied im Beratungsdienst ökologischer Weinbau e.V.. In der Praxis im eigenen Betrieb verzichtet er auf der gesamten Rebfläche auf mineralische Stickstoffdünger und Herbizide. Insbesondere bei den neuen Sorten kommen chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel nicht in Frage. Als Alternative finden Komposte, Pflanzenstärkungsmittel und biodynamischen Präparate Verwendung. Begrünungspflanzen erhalten und steigern sogar die Fruchtbarkeit der Böden.

        Auch bei der Pflege der Weinberge experimentiert Georg Bielig mit neuen Methoden: Zusammen mit Sandra und Michael Merkel sowie Matthias Ringelspacher hält er elf Ouessantschafe, die den Wingert beweiden und dadurch den Aufwuchs von Beikrätern in Grenzen halten. Sie werden auch Bretonische Zwergschafe genannt, sind weniger als einen halben Meter groß und wiegen keine 20 Kilo. „Im Grunde sind das Rasenmäher mit heckseitiger Düngung”, schmunzelt Bielig. Für ihn sind die Schafe eine längst fällige Ergänzung der Bergsträßer Kulturlandschaft: „Diese braucht ein Zusammenspiel aus Mensch, Tier, Pflanze und Boden. Die ganze Zeit fehlten die Tiere – die haben wir jetzt.” Bielig hat auch vier Thüringer Waldziegen. Ein Grundstück in Steillage, wird durch Ziegen von Unkraut freigehalten. Sie steigen höher als die Ouessantschafe und gehen auch an die Hecken. „Im Grunde fressen die alles“, lacht Georg Bielig. Das Weingut in der heutigen Form wurde 1994 vom damals erst 18 Jahre alten Georg Bielig gegründet, der damals in der Weinbaulehre war. Es bestand am Anfang aus drei kleinen Weinbergen, einer alten Kelter und einigen Fässern. Durch die Unterstützung der Familie – und ab dem Jahr 2000 von seiner Frau Eva und ihrer Familie – entwickelte sich das Weingut auf seine heutige Größe. Die Wingerte liegen auf Schriesheimer und Dossenheimer Gemarkung. Es handelt sich um alle Lagen von Steillagen bis ebene Flächen.

        Im Weinkeller baut Bielig Weine auch in Holzfässern aus und experimentiert mit Quevri (Amphoren). Er entwickelt edle Cuvées und macht Versuche mit schwefelfreiem Weinausbau. „Auch hier ist ein Umdenken notwendig“ sagt Georg Bielig, „Gute, gesunde Trauben benötigen im Keller nichts außer schonende Behandlung und Zeit sich zu entfalten.“ Georg Bielig unterstützt eine Anzahl Hobby- und Kleinwinzer im Steillagenweinbau beim Ausbau ihrer Weine. Als Jäger hat er gute Kenntnisse über die Natur und ein offenes Ohr für Fragen des Natur- und Artschutzes. Mit den Auszeichnungen möchte der Verein „Blühende Bergstraße“ Erzeuger und Vermarkter regionaler Produkte mit Bezug zum ILEK-Gebiet, ihren Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft würdigen und in die öffentliche Wahrnehmung bringen. Damit sollen sie selbst auf ihrem Weg ermutigt und unterstützt werden, aber auch Anstoß für andere sein, sich in dieser Weise zu engagieren.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße

          • Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße
            Heidelberg-Neuenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Derzeit kann es in der Uferstraße und rund um die Lutherstraße zu Verkehrsbehinderungen sowie zu Sichtbehinderungen kommen. Ein Fahrzeug geriet aus bislang nicht bekannter Ursache in Brand. Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr sind vor Ort. INSERATwww.congressforum.de»

          • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht

          • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz Bei einer Durchsuchung am 23.09.2021 konnten Beamte der Polizei Ludwigshafen 46 offenbar gestohlene Fahrräder in einer Garage in der Wimpelstraße sicherstellen. Die Garage wurde durchsucht, nachdem ein Passant sein gestohlenes Fahrrad dort entdeckt hatte. Durch Überprüfungen der Polizei konnten bislang nur vier Fahrräder ihren ... Mehr lesen»

          • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein

          • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Sonntagmorgen wurde in Gimbsheim die Fahrerin eines SUV beim Wegrollen des Fahrzeugs in der Fahrertür eingeklemmt und verletzt. Die 53-Jährige wollte gegen 05:30 Uhr mit dem PKW samt Pferdeanhänger aus einer Hofeinfahrt fahren, als sie bemerkt, dass die Bremse am Anhänger noch betätigt war. Ihre 23-jährige Tochter, die sich ebenfalls im ... Mehr lesen»

          • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar

          • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar
            Mannheim – Waldhof / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Nach den Schüssen in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Waldhof laufen die Ermittlungen der 20-köpfigen Ermittlungsgruppe “Jakob” weiter auf Hochtouren. Im Rahmen der noch in der Tatnacht umgehend eingeleiteten länderübergreifenden Fahndungsmaßnahmen konnte am frühen Samstagmorgen, in einem Gewerbegebiet in der hessischen Gemeinde Eschborn, ein dunkler Audi ... Mehr lesen»

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Für die Stadt Landau gilt weiterhin Stufe 1 und damit die niedrigste Warnstufe des landesweiten Corona-Warnsystems. Das geht aus den tagesaktuellen Zahlen hervor, die das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz vorgelegt hat. INSERATwww.congressforum.de Hier die Leitindikatoren für Landau am Montag, 27. September, im Überblick: Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht von 87,8 am Vortag auf 83,5. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt

          • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt
            Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 24.09.2021 gegen 20:30 Uhr kam es im Triftweg in Bad Dürkheim zu einem Messerangriff. Hierbei wurde eine männliche Person schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Aufgrund seiner Verletzungen musste das 26-jährige Opfer, zur weiteren Versorgung, in ein Krankenhaus verbracht werden. Die genauen Hintergründe des Angriffs ... Mehr lesen»

          • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen

          • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie gestern Abend, gegen 22:15 Uhr durch Zeugen mitgeteilt wurde, habe sich eine 5-köpfige Personengruppe in der Mainzer Straße aufgehalten. Auffällig sei gewesen, dass eine männliche Person eine silberfarbene Schusswaffe in der Hand hielt. Kurz darauf habe sich die Gruppe in einem PKW entfernt. Der Wagen konnte kurz darauf durch eine Polizeistreife im ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Innenstadt – Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Innenstadt –  Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen
            Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Freitag, gegen 07:50 Uhr befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Opel den Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof und bog kurz nach dem Wasserturm nach links in Richtung Friedrichsplatz ab. Beim Überqueren der dortigen Schienen kollidierte die 58-Jährige mit einer Straßenbahn der Linie 2, die ebenfalls in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. Glücklicherweise wurden bei dem ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Weststadt – 25-Jähriger bedroht Unfallbeteiligte nach Kollision

          • Heidelberg-Weststadt – 25-Jähriger bedroht Unfallbeteiligte nach Kollision
            Heidelberg-Weststadt/RHein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hatte, bedrohte am Samstag Mittag ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer die weiteren Unfallbeteiligten. Ein 31-jähriger Mann war gegen 12.30 Uhr mit seinem VW-Golf auf der Lessingstraße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Als er gerade von der Einfädelungsspur auf den Geradeausfahrstreifen wechseln wollte, wurde er von einem nachfolgenden 25-jährigen Mercedes-Fahrer überholt. Dabei ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Handschuhsheim – Brand einer Gartenhütte und eines Wohnwagens – Zeugen gesucht

          • Heidelberg-Handschuhsheim – Brand einer Gartenhütte und eines Wohnwagens – Zeugen gesucht
            Heidelberg-Handschuhsheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 3 Uhr, kam es in der Nähe des Allmendpfads zu einem Brand auf einem privaten Gartengrundstück. Anwohner hatten der Polizei eine starke Rauchentwicklung ausgehend vom Feldgebiet gemeldet. In der Nähe der Heinrich-Dietrich-Halle konnten die Beamten schließlich einen Wohnwagen und eine Gartenlaube feststellen, welche in Flammen standen. Durch die ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X