Heppenheim – Tierschutzpartei will Steuerbefreiung für Tierheim-Hunde

        Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz im Heppenheimer Stadtparlament möchte Hundehalter, die sich einen oder mehrere Hunde aus dem Heppenheimer Tierheim anschaffen, dauerhaft von der Hundesteuer befreien. Aktuell gilt für Halter von jenen Hunden, dass sie die ersten zwölf Monate von der Hundesteuer befreit sind. Danach fallen jährlich 96€ für den ersten und 120€ für jeden weiteren Hund an. Die Steuer für sogenannte „Listenhunde“ beträgt sogar 480€.
        „Das Tierheim Heppenheim leistet eine immens wichtige Arbeit und finanziert sich zum überwiegenden Teil durch Spenden. Die Vermittlung von Hunden gestaltet sich erfahrungsgemäß schwierig. Menschen, die sich einen Hund aus dem Tierheim holen, schenken einem verwaisten Tier ein neues Zuhause und sorgen für die Entlastung des Tierheims“, so der Fraktionsvorsitzende Yannick Mildner zur Begründung des Antrags. „Um den Anreiz zu erhöhen, sich einen Hund aus dem Tierheim zu holen und gleichzeitig Menschen zu belohnen, die dies tun, erscheint eine dauerhafte Befreiung von der Hundesteuer nach dem Vorbild Mannheims sinnvoll“, ergänzt Alexander Fritz, der zweite Stadtverordnete der Fraktion Mensch Umwelt Tierschutz im Heppenheimer Stadtparlament. In Mannheim sind Hunde aus dem Tierheim seit Anfang 2020 von der Hundesteuer befreit.

        Quelle: Partei Mensch Umwelt Tierschutz
        Tierschutzpartei
        64646 Heppenheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X