Germersheim – Respekt und Dank! – Hilfsorganisationen und Helfende aus dem Kreis Germersheim im Ahrtal

        Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. „Unsere Hilfsorganisationen sind im Katastrophengebiet im Norden des Landes Rheinland-Pfalz und unterstützen, wo sie eingesetzt und gebraucht werden und wurden. Auch wenn die Lage dort noch sehr lange nicht entspannt sein wird, möchte ich schon heute meinen allergrößten Respekt zollen und Danke sagen für das Engagement, die Zeit, die Kraft und den Gemeinsinn, den Sie alle hier zeigen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Das Deutsche Rote Kreuz, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, die Feuerwehren, die Malteser und das Technische Hilfswerk, sind oder waren im Ahrtal, um vor Ort anzupacken, zu betreuen, zu retten und zu unterstützen. Auch private Unternehmer halfen und helfen nach ihren Möglichkeiten, z.B. mit Material und technischem Gerät. Mehrere Kräfte der Abschnittsleitung Gesundheit haben u.a. in der Funktion als Einsatz-Abschnittsleiter ein medizinisches Lager organisiert, Medikamente und medizinisches Gerät geliefert und als Organisatorische Leiter und Leitende Notärzte die medizinische Einsatzleitung unterstützt. „Medizinische Hilfe ist im Katastrophengebiet extrem wichtig. Die medizinische Infrastruktur ist in Teilen komplett ausgefallen, Praxen und medizinische Einrichtungen gibt es in manchen Orten nicht mehr oder sind nicht erreichbar. Zum Teil sind freiwillige Ärzte mit Quads unterwegs, um dort die ärztliche Grundversorgung sicher zu stellen”, so der Leitende Notarzt, Dr. Matthias Wölfel.

        „Hoffnung macht, dass täglich wieder mehr Praxen und Apotheken ihren Betrieb aufnehmen und die regulären Versorgungsstrukturen wieder funktionieren”, so der Organisatorische Leiter Markus Nied. Die DLRG leistete im Ahrtal wertvolle Führungsunterstützung im Einsatzleitwagen. Die Malteser waren als Schnelleinsatzgruppe Verpflegung, das DRK mit der Schnelleinsatzgruppe Betreuung wichtige Pfeiler. Das Technische Hilfswerk war mit dem Amphibienfahrzeug des Landkreises eine wichtige Unterstützung bei der Personenrettung. So war das Amphibienfahrzeug die einzige Möglichkeit, um 31 Personen rechtzeitig aus sehr prekären Situationen aus überschwemmten Gebäuden zu retten, wobei ein Gebäude gleichzeitig Feuer gefangen hatten. Auch die Feuerwehren waren schon früh vor Ort und packten an, der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Wehrleiter und Führungskräfte aus dem Kreis Germersheim unterstützen im Abschnittsstab und haben inzwischen die Abschnittsführung übernommen. Die Aufgaben zusammen mit allen weiteren Organisationen waren und sind vor allem die Koordination der helfenden Hände, die Einteilung der Einsatzkräfte, Bewertung der Schadenslage, Müllplätze beseitigen, Kooperation mit dem Verwaltungsstab der Stadt, Unterstützung Bürgermeister und Beigeordneter vor Ort, Organisation von Trink- und Brauchwasser und die Versorgung der Bevölkerung

        Wertvolle Arbeit leisten zudem zahlreiche Fachberater. „Die Zusammenarbeit mit allen Hilfsorganisationen, u.a. den vor Ort eingesetzten Einheiten des Technischen Hilfswerks (THW), der Wehren, der Polizei, des Deutschen Roten Kreuzes oder der Bundeswehr, lief hervorragend“, berichtet Brand- und Katastrophenschutzinspekteur, Mike Schönlaub. Dieses konstruktive Miteinander helfe den Einsatzkräften, den Helfern und den Menschen vor Ort, in und mit der Situation zurechtzukommen. Schönlaub erzählt: „Es ist einfach nicht in Worte zu fassen, was wir dort gesehen und geleistet haben – und was alles noch geleistet werden muss. Auch ich danke allen Kräften aus unserem Landkreis, die hier im Einsatz sind oder waren, und allen Kräften der Organisationen, mit denen wir vor Ort so gut zusammenarbeiten konnten.“ Für Landrat Dr. Fritz Brechtel zeigt die Katastrophe heute schon, „dass wir uns auf unsere Katastrophenschutzkräfte aus allen Bereichen verlassen können. Ihr Engagement ist gar nicht hoch genug zu bewerten. Jede Position ist dabei ein wichtiges Rädchen im Getriebe, ob an vorderster Stelle im Einsatz oder im Hintergrund – Sie alle sind wichtiger Teil unseres Katastrophenschutzes. Ihnen allen danke ich herzlich, wohl wissend, dass die Katastrophe im Ahrtal noch lange nicht bewältigt ist.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

          >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen

          • Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de So einen Einsatz erlebt das Umweltamt der Stadt Landau auch nicht alle Tage: In der Drachenfelsstraße musste ein Mitarbeiter am Donnerstag, 16. September, gegen 18 Uhr einen Kongo-Graupapagei einfangen. Das entflogene Tier erhielt vorübergehend im Zoo Landau Unterschlupf – und wartet dort jetzt auf seine rechtmäßige Besitzerin ... Mehr lesen»

          • Worms – Betrug mit vorgetäuschter Liebe – Wormser um 60.000 Euro betrogen

          • Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Versprochen wird die große Liebe, doch dahinter steckt häufig das so genannte Love- oder Romance-Scamming. In Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken sind die Scammer auf der Suche nach potenziellen Opfern. Ist ein Kontakt erst einmal hergestellt, werden diese mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit überhäuft – und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund 20.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag in der Bergheimer Straße ereignete. Kurz nach 9 Uhr war der 55-jährige Fahrer eines Peugeot-Boxer in Richtung Bismarckplatz unterwegs, als in Höhe der Kirchstraße nach links abbiegen wollte. Dabei übersah er beim Passieren des Gleisbereichs ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg übertragen Pfalzwerke Netz AG digitales Energie-Monitoring

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(pm PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT) – Die Pfalzwerke Netz AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, unterstützt die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg in ihrem Vorhaben weiterhin Effizienzkommune zu bleiben. Erforderlich dazu ist eine verlässliche Datenerhebung. Die Daten werden künftig über die IoTista-Plattform der Pfalzwerke Netz AG erfasst und ausgewertet. In diesem Zuge werden die Energiedaten von ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021!  „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr, Kirche Heilige Familie,Ludwigshafen-Oggersheim-Notwende, Am Brückelgraben 99 INSERATwww.torbjoern-kartes.de Mitwirkende: Sandra Stahlheber, Mezzosopran Wolfgang Wendel, Flöte Helmut Oesterreich, Gitarre Martin Bärenz, Violoncello Norbert Schubach, Klavier Veranstalter: „Kultur in der Backstubb“ Eintritt: 15 / 10 Euro Schriftliche ... Mehr lesen»

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt
            Schönau-Lindenbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der L 535 zwischen Neckarsteinach und Schönau ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt wurden. Kurz vor 13 Uhr war der 44-jährige Fahrer eines 3,5 Tonners auf der L 535 in Richtung Schönau unterwegs. Als er an der Einmündung in Richtung des Ortsteils Lindenbach ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende
            Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg beteiligt sich seit 2010 am Dialog Nachhaltige Stadt, der vom Rat für nachhaltige Entwicklung koordiniert wird. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern von 20 anderen Städten, hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner einen gemeinsamen Appell an die nächste Bundesregierung unterzeichnet. In dem Dokument mit dem Titel „Der Mobilitätswende ... Mehr lesen»

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende
            St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 17.000 Euro Sachschaden, ein Schwerverletzter und ein totalbeschädigter Klein-Lkw – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 5 am Donnerstagmittag. Der 20-jährige Fahrer eines Renault Bus fuhr gegen 11.15 Uhr zwischen der Ausfahrt Kronau und dem Walldorfer Kreuz auf den Lkw eines 49-Jährigen auf, der am Ende es eines ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Käfertal – Unbekannte entwenden Auto mit Keyless-Go-System – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Käfertal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Stadtteil Käfertal ein mit Keyless-Go-System ausgestattetes Auto. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde das Fahrzeug der Marke Toyota, Modell C-HR in der Zeit zwischen 0 Uhr und 8 Uhr durch unbekannte Täter entwendet. Das Auto war vor dem Anwesen der Geschädigten in der Saarbrücker ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter am Paul-Martin-Ufer die Scheibe eines dort geparkten Autos ein und entwendete einen Laptop, der sich in einer Tasche im Auto befand. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X