Ludwigshafen – Kartes: Bis 21. August für Bundesteilhabepreis bewerben

        Ludwigshafen / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis
        Kartes: „Selbstbestimmung und Teilhabe in Pandemie-Zeiten umso dringlicher“

        Noch bis 21. August sind Bewerbungen für den Bundesteilhabepreis möglich. In diesem Jahr lautet das Motto „Unterstützung, Assistenz, Pflege – gesellschaftliche Teilhabe auch in Corona-Zeiten“. Die Auszeichnung wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) verliehen und geht an drei Modellprojekte, die vorbildlich für einen inklusiven Sozialraum eintreten. Der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes, selbst Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, unterstützt den Bewerbungsaufruf: „Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen sind wichtige gesellschaftliche Ziele und in Pandemie-Zeiten umso dringlicher geworden. Die Krise hat gezeigt, dass es umfassende Unterstützung für die gesellschaftliche Teilhabe braucht, um soziale Isolation zu vermeiden.“
        Dotiert ist der Preis mit insgesamt 17.500 Euro für die drei Preisträger: 10.000 Euro (1. Preis), 5.000 Euro (2. Preis) und 2.500 Euro (3. Preis). Bewerben können sich Akteure aus den Bereichen Unterstützung, Assistenz und Pflege sowie Tagesstätten, Vereine und Verbände, aber auch Anbieter von digitalen Lösungen sowie Kommunen und Regionen. Weitere Informationen gibt es unter www.bundesteilhabepreis.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X