Weinheim – 7-jähriges Kind vor dem Ertrinken gerettet – Polizei sucht Zeugen

        Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstagabend kam es im Erlebnisbad Miramar zu einem Badeunfall, bei dem ein 7-jähriges Kind nur knapp vor dem Ertrinken gerettet werden konnte. Das Mädchen befand sich gegen 20.00 Uhr alleine im Nichtschwimmerbereich des Wellenbadbeckens. Kurz nachdem ihre in der Nähe befindliche Mutter die Siebenjährige aus den Augen verloren hatte, fand ein aufmerksamer Zeuge das Kind leblos im Wasser treibend und zog es aus dem Wasser. Bis zum Eintreffen des Notarztes erfolgten erste Reanimationsmaßnahmen durch den Bademeister. Nachdem der Kreislauf des Mädchens wieder stabilisiert werden konnte, wurde sie zur weiteren medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik gebracht. Die Hintergründe des Unfalls sind Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariates Mannheim. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zum Hergang des Badeunfalls geben können, insbesondere zu dem unbekannten Helfer, der das Kind aus dem Wasser geborgen hatte, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X