Mannheim – Mannheimer Jugendliche kommen zu Wort – Jugendgipfel in der Jugendherberge Mannheim

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit Freund*innen Zeit verbringen, ohne Geld ausgeben zu müssen. So sein, wie man ist. Orte gestalten, an den sich Jugendliche wohlfühlen. Zusammen Sport machen. Zusammen neue Dinge lernen. Was Freiraum für sie bedeutet, diskutieren rund 90 Mannheimer Jugendliche am gestrigen Donnerstag beim Mannheimer Jugendgipfel auf Einladung des 68DEINS! Kinder- und Jugendbüros unter anderem mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Dirk Grunert, Bürgermeister für Kinder, Jugend, Familie und Bildung, sowie Suhail Butt, Vorsitzender des Stadtjugendrings Mannheim e.V. sowie Mitgliedern des Gemeinderates. Das Motto „Freiraum“ stand im Zentrum des Jugendgipfels – und auch der Veranstaltungsort in und um die Mannheimer Jugendherberge an der Rheinpromenade bot viel Freiraum und in diesen Zeiten den notwendigen Platz. Aus den Erfahrungen vieler Stadtteilversammlungen in den vergangenen Jahren und ganz besonders unter dem Eindruck der Bedingungen für Jugendliche während der Corona-Pandemie, stellt sich Freiraum als wichtiges Merkmal jugendlicher Entwicklung dar: Freiräume, sich auszuprobieren, Freiräume, sich auszutauschen und Freiräume, seine Potenziale und Leidenschaften zu entdecken.

        Ideen und Anliegen erarbeiteten etwa 90 teilnehmende Mannheimer Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren in sieben unterschiedlichen Workshops. Dabei standen die Themen Mädchen im öffentlichen Raum, die BUGA 2023 aus Jugendperspektive, Mobilität, Sport- und Bewegungsorte, öffentlicher Raum und deren Nutzung durch Jugendliche, der Mannheimer Klimaschutzaktionsplan sowie Rassismus im Fokus der Auseinandersetzungen. Die Themen der Workshops diskutierten die Jugendlichen anschließend mit Expert*innen aus der Stadtverwaltung und anderen Fachexpert*innen und unterzogen sie gemeinsam einem Realitätscheck. Abschließend wurden die wichtigsten Anliegen aus den Workshops in einem Gallery-Walk Stadträt*innen, Verantwortlichen in Politik, Verwaltung, Verbänden und anderen interessierten Erwachsenen präsentiert. Gemeinsam diskutieren sie über die weitere Arbeit an den Anliegen und deren mögliche Umsetzung. Die Anliegen, die die Jugendlichen in den Workshops erarbeitet und den politischen Vertretern präsentiert haben, finden sich unten.

        „Jugendliche brauchen Freiräume in der Stadt, die sie altersgerecht nutzen und auch mitgestalten können. Dies ist ein Qualitätsmerkmal einer zukunftsfähigen Stadt, besonders auch mit Blick auf die Erfahrungen der Corona-Pandemie. Sie hat uns in den letzten eineinhalb Jahren gezeigt, wie wichtig offene Räume und Angebote für Spiel, Sport und Freizeit sind. Das war extrem und sehr lange eingeschränkt, umso mehr freue ich mich, dass der heutige Jugendgipfel das Thema Freiraum und die Anliegen von Jugendlichen zu diesem Thema in den Mittelpunkt stellt.“„Ihr habt das Recht, in eurer Stadt mitzureden und mitzuentscheiden, bei allem was euch betrifft! Der Jugendgipfel heute bietet die Chance, dass ihr sagen könnt, was euch wichtig ist und wir uns gemeinsam darüber austauschen können, wie Mannheim in Zukunft gestaltet werden soll. Denn nur ihr wisst, wie Mannheim für euch noch besser werden kann und was sich dafür verändern muss“, betonte Jugendbürgermeister Dirk Grunert zu Beginn des Jugendgipfels. „Dies gilt ganz besonders nach den vergangenen Monaten, in denen der Alltag vor allem für junge Menschen stark eingeschränkt war und teilweise noch ist.Es ist uns jetzt ganz besonders wichtig, dass eure Sichtweisen, Meinungen und Anliegen gehört werden“, ergänzte er.

        Auch Suhail Butt, Vorsitzender des Stadtjugendring Mannheim e.V., ist es wichtig, dass die Jugendlichen gehört werden: „Die Beteiligung junger Menschen ist noch immer keine Selbstverständlichkeit – sie will gefördert und geübt sein, und das nicht nur auf Seiten der jungen Menschen, sondern auch auf Seiten der politisch Verantwortlichen und anderer Erwachsener. Wir sind froh, als Träger der 68DEINS! Kinder- und Jugendbeteiligung gemeinsam mit der Stadt Mannheim die Beteiligung von jungen Menschen in Mannheim voranbringen zu können. Mit dem Jugendgipfel sollen Ideen und Anliegen von Jugendlichen sichtbar werden und direkten Einfluss auf die Gestaltung unserer Stadt haben. Zur Unterstützung der Jugendlichen sind wir alle gefragt – der Gemeinderat und die Stadtverwaltung genauso wie die Mitgliedsverbände des Stadtjugendrings und alle anderen Mannheimer*innen!“

        In sieben Workshops Forderungen erarbeitet
        In sieben Workshops haben die Jugendlichen ihre Anliegen herausgearbeitet, die sie den politischen Vertreter*innen beim Gallery-Walk präsentierten:

        • Mädchen im öffentlichen Raum: Bessere Beleuchtung, Öffentliche Toiletten, Präventionsprogramme, Frauen oder Flint-Taxis, Aufklärung in der Schule, Orte für Sport ohne Sexismus

        • Kulturelle Freiräume mitgestalten – Ideen zur BUGA 2023: Platz zur Selbstverwaltung, Raum für Workshops oder Cocktailabende, öffentliche Räume für Streetart

        • Mobilität und Verkehr der Zukunft: kostenloser ÖPNV für Schüler*innen, Nachtfahrpläne, Verbesserung der Radwege und Ampelschaltung

        • Sport-Orte für Jugendliche: bessere Ausstattung, Toiletten vor Ort, Kiosk an Sportplätzen, saubere und sichere Sportplätze

        • Freiraum – wem gehört die Stadt?: ALTER bzw. den Platz für Jugendliche erhalten, Ausbau Fahrradwege, Klimaneutralität

        • Ideen für den Klimaschutzaktionsplan 2030: autofreie Innenstadt, kostenloser ÖPNV, Breitere Radwege, Bessere Ampelschaltung, Mehr Ladestationen für E-Autos, mehr Mülleimer

        • Kein Raum für Rassismus: Projektwochen und Prävention, Umbenennung der Kolonialstraßen, mehr Vielfalt beim Personal, mehr antirassistische Kunst im Stadtbild.

        Freiraum-Kampagne

        Flankierend zum Jugendgipfel hatten die Jugendlichen bereits Gelegenheit, sich im Juni und Juli beim vielfältigen Rahmenprogramm der Freiraum-Kampagne mit ihren Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Ob beim Skateboard-Workshop, beim Parkour- und Freerunning-Training, einem nächtlichen Theaterworkshop im Jungbusch oder bei einer BUGA-Exkursion konnten sie sich dem Thema Freiraum ganz kreativ annähern. In einem mehrtägigen Workshop wurde beispielsweise mit einem Schreiner der Prototyp eines perfekten Jugendplatzes im Nachbarschaftshaus Rheinau erbaut.

        Hintergrund:
        Der Jugendgipfel ist ein Angebot der 68DEINS Kinder- und Jugendbeteiligung und ergänzt die dezentralen Stadtteilversammlungen. Für die Umsetzung des Angebots ist das 68DEINS! Kinder- und Jugendbüro Mannheim zuständig. Das Kinder- und Jugendbüro Mannheim befindet sich in der Trägerschaft des Stadtjugendring Mannheim e.V. sowie der Stadt Mannheim, Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt und Fachbereich Demokratie und Strategie.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim – VfR lässt Punkte liegen

          • Mannheim – VfR lässt Punkte liegen
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de Glanzloses Remis in Langensteinbach (tb) Wer den VfR nach den letzten Spielen schon auf dem Weg in die Verbandsliga-Spitzengruppe sah, muss nach diesem enttäuschenden Auftritt der Rasenspieler ins Grübeln kommen. Nach einem über weite Strecken uninspirierten Auftritt reichte es nur zu einem Unentschieden beim bisher punktlosen SV Langensteinbach. Offensichtlich inspiriert ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Aktuelle Meldungen zu #Corona – Aktuelle Fallzahlen – Impfen – Impfbus am Jobcenter

          • Mannheim – Aktuelle Meldungen zu #Corona – Aktuelle Fallzahlen – Impfen – Impfbus am Jobcenter
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuelle Meldung zu Corona 27.09.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Fallzahlen vom Wochenende 3.Impfen INSERATwww.congressforum.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 18.899/Ein weiterer Todesfall Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 27.09.2021, 16 Uhr, 17 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße

          • Heidelberg-Neuenheim – Fahrzeugbrand in der Lutherstraße
            Heidelberg-Neuenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Derzeit kann es in der Uferstraße und rund um die Lutherstraße zu Verkehrsbehinderungen sowie zu Sichtbehinderungen kommen. Ein Fahrzeug geriet aus bislang nicht bekannter Ursache in Brand. Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr sind vor Ort. INSERATwww.congressforum.de»

          • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht

          • Ludwigshafen – Bei Durchsuchung 46 Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz Bei einer Durchsuchung am 23.09.2021 konnten Beamte der Polizei Ludwigshafen 46 offenbar gestohlene Fahrräder in einer Garage in der Wimpelstraße sicherstellen. Die Garage wurde durchsucht, nachdem ein Passant sein gestohlenes Fahrrad dort entdeckt hatte. Durch Überprüfungen der Polizei konnten bislang nur vier Fahrräder ihren ... Mehr lesen»

          • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein

          • Worms – Auto rollt und klemmt Fahrerin ein
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Sonntagmorgen wurde in Gimbsheim die Fahrerin eines SUV beim Wegrollen des Fahrzeugs in der Fahrertür eingeklemmt und verletzt. Die 53-Jährige wollte gegen 05:30 Uhr mit dem PKW samt Pferdeanhänger aus einer Hofeinfahrt fahren, als sie bemerkt, dass die Bremse am Anhänger noch betätigt war. Ihre 23-jährige Tochter, die sich ebenfalls im ... Mehr lesen»

          • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar

          • Mannheim – NACHTRAG – Schüsse auf dem Waldhof – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar
            Mannheim – Waldhof / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Nach den Schüssen in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Waldhof laufen die Ermittlungen der 20-köpfigen Ermittlungsgruppe “Jakob” weiter auf Hochtouren. Im Rahmen der noch in der Tatnacht umgehend eingeleiteten länderübergreifenden Fahndungsmaßnahmen konnte am frühen Samstagmorgen, in einem Gewerbegebiet in der hessischen Gemeinde Eschborn, ein dunkler Audi ... Mehr lesen»

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Für die Stadt Landau gilt weiterhin Stufe 1 und damit die niedrigste Warnstufe des landesweiten Corona-Warnsystems. Das geht aus den tagesaktuellen Zahlen hervor, die das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz vorgelegt hat. INSERATwww.congressforum.de Hier die Leitindikatoren für Landau am Montag, 27. September, im Überblick: Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht von 87,8 am Vortag auf 83,5. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt

          • Bad Dürkheim – Mann bei Angriff mit Messer verletzt
            Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 24.09.2021 gegen 20:30 Uhr kam es im Triftweg in Bad Dürkheim zu einem Messerangriff. Hierbei wurde eine männliche Person schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Aufgrund seiner Verletzungen musste das 26-jährige Opfer, zur weiteren Versorgung, in ein Krankenhaus verbracht werden. Die genauen Hintergründe des Angriffs ... Mehr lesen»

          • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen

          • Worms – Schreckschusswaffe vor Kontrolle aus PKW geworfen
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie gestern Abend, gegen 22:15 Uhr durch Zeugen mitgeteilt wurde, habe sich eine 5-köpfige Personengruppe in der Mainzer Straße aufgehalten. Auffällig sei gewesen, dass eine männliche Person eine silberfarbene Schusswaffe in der Hand hielt. Kurz darauf habe sich die Gruppe in einem PKW entfernt. Der Wagen konnte kurz darauf durch eine Polizeistreife im ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Innenstadt – Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Innenstadt –  Autofahrerin kollidiert mit Straßenbahn – Wer hatte Vorfahrt? – Polizei sucht Zeugen
            Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Freitag, gegen 07:50 Uhr befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Opel den Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof und bog kurz nach dem Wasserturm nach links in Richtung Friedrichsplatz ab. Beim Überqueren der dortigen Schienen kollidierte die 58-Jährige mit einer Straßenbahn der Linie 2, die ebenfalls in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. Glücklicherweise wurden bei dem ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X