Landau – Verdiente Anerkennung für ausgezeichnete Leistungen – Stadt Landau verleiht Stadtsporturkunden

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. In den Pandemiejahren 2020 und 2021 ist alles ein wenig anders – so auch die Verleihung der Stadtsporturkunden der Südpfalzmetropole Landau. Statt im Kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle fand die feierliche Übergabe durch Bürgermeister und Sportdezernent Dr. Maximilian Ingenthron in diesem Jahr „unter freiem Himmel“, nämlich auf dem Sportplatz in Nußdorf statt. Geehrt wurden eine Sportlerin und drei Sportler: Melissa Wahl vom Judokan Landau e.V. wurde mit der Stadtsporturkunde in Silber ausgezeichnet; Abinasch Ravichchandran und Paul Becker vom TV Nußdorf 1913 erhielten die Stadtsporturkunde in Bronze und Ian Baumann von der Badmintonabteilung im ASV Landau wurde mit einer Sonderehrung für Jugendliche unter 14 Jahren bedacht. „Die Schar derjenigen, die für ihre Erfolge im vergangenen Sportjahr 2020 geehrt werden, ist klein; Corona hat auch hier deutliche Spuren und merkliche Einschnitte hinterlassen, denn viele Veranstaltungen, Wettkämpfe und Turniere konnten aufgrund der pandemiebedingten Situation nicht wie geplant stattfinden“, betonte Sportdezernent Dr. Ingenthron bei der Feierstunde. „Umso mehr freue ich mich, dass ich vier Sportlerinnen und Sportlern diese verdiente Anerkennung für ausgezeichnete Leistungen überreichen darf.“ Zum Vergleich: Im Jahr 2019 waren noch mehr als 50 Landauerinnen und Landauer mit den Stadtsporturkunden ausgezeichnet worden.

        „Herzlichen Glückwunsch an Melissa Wahl, Abinasch Ravichchandran, Paul Becker und Ian Baumann –mögen es für das laufende Jahr dann wieder deutlich mehr Ehrungen sein“, blickt Landaus Sportdezernent u.a. mit Blick auf die herausragenden Leistungen von ASV-Stabhochspringer Oleg Zernikel optimistisch in die Zukunft. Auch sonst ist Dr. Ingenthron positiv gestimmt mit Blick auf die Entwicklung der Sportstadt Landau. „In unserer Stadt gibt es mehr als 70 Sportvereine mit rund 19.000 Mitgliedern – das sind beeindruckende Zahlen“, so der Sportdezernent, der sich gerade erst mit Vertreterinnen und Vertretern aller Sportvereine telefonisch zur aktuellen Situation ausgetaucht hat. „Landau muss und wird eine Stadt des Sports auf der Höhe der Zeit bleiben – das ist unser Anspruch“, bekräftigt Dr. Ingenthron. „Dazu gehören vor allem attraktive Sportstätten, die den Anforderungen der Gegenwart und den Herausforderungen der Zukunft standhalten.“ So sollen in diesem Jahr u.a. folgende Projekte durchgeführt bzw. begonnen werden: Der Tribünenanbau an die Sporthalle West durch das städtische Gebäudemanagement, der Bau der gemeinsamen Sportanlage für ESG und IGS, die Errichtung einer neuen Flutlichtanlage im Südpfalzstadion und mehrere Sanierungen an den Sportplätzen in den Stadtdörfern. Die Landauer Stadtsporturkunden werden seit dem Jahr 1966 einmal jährlich verliehen.

        Quelle: Stadt Landau

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X