Mannheim – Unwetter und Starkregen in der Region sorgten für Polizeieinsatz

        Mannheim/ Rhein-Neckar-Kreis / Metropolrgion Rhein-Neckar. (ots)

        Das Unwetter, das am frühen Nachmittag über die Region hinwegzog, sorgte beim Polizeipräsidium Mannheim für insgesamt 19 Polizeieinsätze. In den Mannheimer Stadtteilen Lindenhof und Wallstadt stürzten Bäume auf geparkte Fahrzeuge. Hierbei wurden mehrere PKW beschädigt. Verletzt wurde hierbei niemand. Die genaue Höhe des hierbei entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

        Mehrere Straßen wurden aufgrund der zum Teil starken Niederschläge überflutet und mussten teilweise gesperrt werden.

        Die B 37/ Wilhelm-Varnholt-Allee musste zeitweise im Bereich der Überführung Hermsheimer Straße, ab der Einmündung Fahrlachstraße in Richtung Heidelberg gesperrt werden. Zwei PKWs wurden durch eingedrungenes Wasser beschädigt und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Feuerwehr war im Einsatz und konnte das Wasser von der Fahrbahn pumpen. Aufgrund ausgetretener Betriebsstoffe aus einem der Fahrzeuge, musste die Fahrbahn im Anschluss gereinigt werden.

        Im Bereich der B 44 im Bereich der Frankenthaler Straße im Stadtteil Mannheim-Sandhofen musste der rechte Fahrstreifen der B 44 in Richtung Lampertheim ebenfalls wegen Überflutung kurzzeitig gesperrt werden.

        In Hockenheim kam es im Bereich der Straße “Hinter den Bergen” zu einer Wasseransammlung, in welcher zwei PKW bei dem Versuch diese zu durchfahren beschädigt wurden. Auch diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der Feuerwehr Hockenheim, sowie der Bauhof der Stadt Hockenheim waren hier zur Absicherung bzw. Fahrbahnreinigung eingesetzt.

        In Heidelberg kam es im Bereich der B 37 unterhalb der Ernst-Walz-Brücke im Bereich Iqbal-Ufer zu kurzzeitigen Behinderungen durch angestautes Wasser auf der Fahrbahn. Hier wurden jedoch keine Schäden bekannt. Aufgrund des nachlassenden Niederschlages war diese Überflutung nur von kurzer Dauer.

        In Mannheim-Luzenberg kam es im Bereich der Diffenestraße/ Unterführung der B 44 zu einer Überflutung, bei welcher ebenfalls ein Fahrzeug durch eingetretenes Wasser beschädigt wurde. Der Verkehrsdienst Mannheim sicherte diese Gefahrenstelle bis zum Eintreffen eines Abschleppdienstes und dem Rückgang des Wassers ab.

        Wie auch bei den vorgenannten Schäden durch umgestürzte Bäume, kam es durch die Überflutungen ebenfalls nur zu Sachschäden in bislang unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X