Mannheim-Fahrlach – Drei Porsche bei Verkehrsunfall beschädigt – Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden

        Mannheim-Fahrlach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der B 37 in Mannheim, an dem drei Porsches beteiligt waren, entstand beträchtlicher Sachschaden. Ein 74-jähriger Mann war gegen 20 Uhr mit seinem Porsche 911 auf der Wilhelm-Varnholt-Allee stadtauswärts unterwegs. Kurz der Fahrlachstraße wechselte er auf die rechte Fahrspur und musste an der dortigen Ampel wegen Rotlichts anhalten. Der nachfolgende 45-jährige Fahrer eines Porsche Cayenne konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig hinter dem 74-Jährigen zum Stillstand bringen und fuhr diesem auf. Hierdurch wurde der Porsche des 74-Jährigen nach links gegen die Fahrzeugseite eines dort stehenden 23-jährigen Fahrers eines Porsche Macan geschleudert. In der weiteren Folge schleuderten der Porsche Cayenne und der Porsche 911 über die Kreuzung hinweg und kamen am gegenüberliegenden Ampelmast zum Stehen. Dieser knickte durch den Aufprall um. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Die beiden Porsche des 74-Jährigen und des 45-jährigen Mannes wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrfähig waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X