Worms – Nibelungen-Festspiele 2021: Corona-Informationen und allgemeine Hinweise zum Festspielbesuch vom 16. Juli bis 1. August 2021


        Worms / Metropolregio Rhein-Neckar(red/ak) – Die Nibelungen-Festspiele freuen sich schon sehr darauf, die Festspielbesucher vor der einzigartigen Kulisse des Wormser Kaiserdoms zur Uraufführung „Luther“ willkommen zu heißen. Damit angesichts der aktuellen Lage der Theaterbesuch so sicher und reibungslos wie möglich gestaltet werden kann, wurde ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept entworfen.

        Zugang zum Festspielgelände
        Der Zugang zum Festspielgelände im Heylshofpark in der Stephansgasse 9 ist an den Veranstaltungstagen ab 17.30 Uhr geöffnet (außer an der Premiere).
        Die Festspiele bitten die Besucher rechtzeitig anzureisen und Zeiten für den Einlass einzukalkulieren.
        Für die Festspielbesucher gilt die 3-G-Regel, d. h. sie müssen am Einlass nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Der Einlass ist nur möglich mit einem Negativ-Test von einer anerkannten Teststelle (maximal 24 Stunden alt) oder alternativ mit einem Nachweis einer zweiten COVID-19 Impfung (muss vor 14 Tagen erfolgt sein) bzw. einer Genesung.
        Eine Übersicht über Teststellen in Worms gibt es hier: https://www.worms.de/neu-de/aktuelles/Corona-Infos/
        Am Eingang zum Festspielgelände werden vor dem Veranstaltungsbesuch die Kontaktdaten der Festspielbesucher am Service-Center erfasst. Zur Kontaktverfolgung wurden die Festspieltickets mit dem Kauf personalisiert. Die Identität der Ticketinhaber wird vor Ort stichprobenartig überprüft; die Festspielbesucher werden gebeten, dazu ihre Ausweisdokumente mit sich zu führen. Wurden die Karten an andere Personen weitergegeben, so kann die Personalisierung auch noch vor Ort am Haupteingang geändert werden. Es ist ein Wartebereich für den Einlass eingerichtet.
        Festspielbesucher, die ihre Tickets vor dem 3. Juli erworben haben, werden gebeten, zusätzlich etwas Zeit für den Einlass einzuplanen. Die Ende Juni durch die aktuelle Corona-Landesverordnung ermöglichte Erhöhung der Tribünenkapazität von 500 auf 700 Plätze und die damit verbundene neue Anordnung der Sitze nach einem Schachbrettmuster macht es notwendig, dass diese Tickets am Eingang noch einmal getauscht werden müssen. Dabei weisen die Festspiele ausdrücklich darauf hin, dass die Zuschauer in der gleichen Kategorie ebenso gute Plätze erhalten werden.

        Regeln auf dem Festspielgelände
        Eingeschränkte Maskenpflicht
        Die Gäste werden gebeten zur Veranstaltung eine Maske mitzubringen, ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2 Maske. Auf dem Festspielgelände und bis zum Einnehmen der Sitzplätze auf der Tribüne ist das Tragen einer Maske für alle Gäste verpflichtend. Die Maskenpflicht gilt auf der Tribüne bis zum Ende des Einlasses bzw. Beginn des Stückes, während der Vorstellung können die Masken abgelegt werden. Hier wird eine entsprechende Ansage erfolgen. Zur Pause ist die Maske wieder anzulegen. Beim Verzehr von Speisen und Getränken im Heylshofpark darf auf den Sitzplätzen die Maske ebenfalls abgenommen werden.

        Auf der Tribüne gilt der von den Behörden genehmigte Plan mit einer reduzierten Anzahl an Plätzen, der mit entsprechenden Sicherheitsabständen kalkuliert ist.
        Der Einlass auf die Tribüne beginnt 30 Minuten vor der Vorstellung. Um große Besucherströme und damit Kontakte zu vermeiden, gibt es in diesem Jahr zwei Zugänge zur Tribüne. Weitere Informationen dazu erhalten alle Besucher am Eingang zum Festspielgelände.
        Die Vorstellung endet ca. gegen 23.30 Uhr. Es gibt eine 40-minütige Pause.
        Die Festspiele bitten darum, den Mindestabstand zu wahren und Rücksicht auf Mit-Besucher zu nehmen. Eine ausreichende Anzahl an Desinfektionsmittelspendern zur Handdesinfektion steht bereit.
        Kleiderordnung & Sicherheitshinweise
        Für den Besuch der Inszenierung werden die Besucher gebeten, sich – unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse – entsprechend elegant zu kleiden.
        Es wird darum gebeten, größere Taschen und Rucksäcke zuhause zu lassen. Mitgebrachte Taschen und Rucksäcke werden im Rahmen der Einlasskontrolle geprüft. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

        Wetterregelungen
        Die Veranstaltung findet auch bei ungünstiger Witterung wie zum Beispiel Regen statt. Besucher sollten sich in jedem Fall zum Veranstaltungsort begeben, da Informationen über den Veranstaltungsablauf nur vor Ort bekannt gegeben werden.

        Abendkasse
        Die Abendkasse wird sich in diesem Jahr im TicketService im WORMSER (Rathenaustraße 11) befinden. Restkarten gibt es je nach Verfügbarkeit an der Abendkasse.

        Kulinarisches im Heylshofpark
        Der wunderschön illuminierte Heylshofpark, der als eines der schönsten Theaterfoyers Deutschland bezeichnet wird, lädt auch 2021 zum Flanieren und Verweilen ein. Das beliebte gastronomische Angebot ist in diesem Jahr den Pandemiebedingungen angepasst. Dennoch kann man an einem Sitzplatz unter stimmungsvoll beleuchteten Bäumen mit rheinhessischen Weinen und Sekten sowie kulinarischen Kleinigkeiten den Festspielbesuch genießen. Der langjährige, gastronomische Partner der Nibelungen-Festspiele, das Mainzer Unternehmen Gauls Catering, wird die Möglichkeit zum spontanen Speisen anbieten und erneut für Gaumenfreuden sorgen. Die Wormser Vinothek sowie das Weingut Dackermann und das Weingut Burkhard aus Rheinhessen werden sich im Park präsentieren. Komplettiert wird das Angebot durch die Erzeugergemeinschaft Winzersekt GmbH, ebenfalls einem langjährigen Partner der Festspiele. Für die Heylshof-Lounge im Park sind momentan auch noch Restkarten für einzelnen Tage erhältlich. In der Heylshof-Lounge kann man sich exklusiv in der Vorstellungspause mit Gästen oder Freunden bei Getränken und Snacks austauschen. Der Heylshofpark wird gegen 1 Uhr geschlossen.
        WICHTIGER HINWEIS: Der Besuch des Heylshofparks ist derzeit nur mit einer tagesaktuellen Festspielkarte für die Inszenierung „Luther“ möglich. Es wird zeitnah darüber informiert, ob der Besuch des Heylshofparks auch mit dem Erwerb einer Flanierkarte ohne Besuch der Vorstellung möglich ist. Die Nibelungen-Festspiele stehen dazu im permanenten Austausch mit den zuständigen Behörden.
        Virtuelle Einführungen 2021
        Wer sich vor dem Theaterbesuch von „Luther“ zum Stück informieren möchte, hat dazu bei den Einführungen Gelegenheit. Die Einführungen werden in diesem Jahr aufgrund der Pandemiesituation nur digital präsentiert. Der Audio-Podcast zu „Luther“ für Festspielbesucher startet ab dem 16. Juli auf der Website www.nibelungenfestspiele.de
        Veranstaltungen Kulturprogramm im WORMSER
        Der Einlass für die Veranstaltungen des Kulturprogramms im WORMSER (Autorenwettbewerb 17. Juli; Suzanne von Borsody 30. Juli, alle Vorträge der Nibelungenliedgesellschaft) und Open-Air im Heylshofpark (Theaterbegegnungen 18. Juli, Kindertag 25. Juli) können ohne den Nachweis einer Impfung oder Genesung besucht werden, eine Testpflicht besteht nicht.
        Im gesamten WORMSER und im Heylshofpark ist das Tragen einer FFP2/KN95 oder OP-Maske notwendig, solange die Sitzplätze nicht eingenommen sind. Es werden die personenbezogenen Daten erfasst.
        Weitere Informationen
        Für Fragen oder Auskünfte steht der TicketService telefonisch unter 06241 – 2000 450 oder persönlich in der Wormser Rathenaustr. 11 von Mo bis Fr von 10 bis 18 Uhr gerne zur Verfügung. Neuigkeiten rund um die Nibelungen Festspiele auf der Website www.nibelungenfestspiele.de oder auf den Facebook- und Instagram-Seiten. Fragen, Wünsche oder Anregungen gerne unter info@nibelungenfestspiele.de.
        Da es sich um ein dynamisches Geschehen handelt, können sich die derzeit geltenden Hygieneregeln kurzfristig ändern – die Festspiele bitten daher immer die aktuellen Hinweise vor Ort zu beachten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS WORMS

          >> Alle Meldungen aus Worms


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen

          • Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de So einen Einsatz erlebt das Umweltamt der Stadt Landau auch nicht alle Tage: In der Drachenfelsstraße musste ein Mitarbeiter am Donnerstag, 16. September, gegen 18 Uhr einen Kongo-Graupapagei einfangen. Das entflogene Tier erhielt vorübergehend im Zoo Landau Unterschlupf – und wartet dort jetzt auf seine rechtmäßige Besitzerin ... Mehr lesen»

          • Worms – Betrug mit vorgetäuschter Liebe – Wormser um 60.000 Euro betrogen

          • Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Versprochen wird die große Liebe, doch dahinter steckt häufig das so genannte Love- oder Romance-Scamming. In Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken sind die Scammer auf der Suche nach potenziellen Opfern. Ist ein Kontakt erst einmal hergestellt, werden diese mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit überhäuft – und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund 20.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag in der Bergheimer Straße ereignete. Kurz nach 9 Uhr war der 55-jährige Fahrer eines Peugeot-Boxer in Richtung Bismarckplatz unterwegs, als in Höhe der Kirchstraße nach links abbiegen wollte. Dabei übersah er beim Passieren des Gleisbereichs ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg übertragen Pfalzwerke Netz AG digitales Energie-Monitoring

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(pm PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT) – Die Pfalzwerke Netz AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, unterstützt die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg in ihrem Vorhaben weiterhin Effizienzkommune zu bleiben. Erforderlich dazu ist eine verlässliche Datenerhebung. Die Daten werden künftig über die IoTista-Plattform der Pfalzwerke Netz AG erfasst und ausgewertet. In diesem Zuge werden die Energiedaten von ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021!  „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr, Kirche Heilige Familie,Ludwigshafen-Oggersheim-Notwende, Am Brückelgraben 99 INSERATwww.torbjoern-kartes.de Mitwirkende: Sandra Stahlheber, Mezzosopran Wolfgang Wendel, Flöte Helmut Oesterreich, Gitarre Martin Bärenz, Violoncello Norbert Schubach, Klavier Veranstalter: „Kultur in der Backstubb“ Eintritt: 15 / 10 Euro Schriftliche ... Mehr lesen»

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt
            Schönau-Lindenbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der L 535 zwischen Neckarsteinach und Schönau ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt wurden. Kurz vor 13 Uhr war der 44-jährige Fahrer eines 3,5 Tonners auf der L 535 in Richtung Schönau unterwegs. Als er an der Einmündung in Richtung des Ortsteils Lindenbach ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende
            Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg beteiligt sich seit 2010 am Dialog Nachhaltige Stadt, der vom Rat für nachhaltige Entwicklung koordiniert wird. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern von 20 anderen Städten, hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner einen gemeinsamen Appell an die nächste Bundesregierung unterzeichnet. In dem Dokument mit dem Titel „Der Mobilitätswende ... Mehr lesen»

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende
            St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 17.000 Euro Sachschaden, ein Schwerverletzter und ein totalbeschädigter Klein-Lkw – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 5 am Donnerstagmittag. Der 20-jährige Fahrer eines Renault Bus fuhr gegen 11.15 Uhr zwischen der Ausfahrt Kronau und dem Walldorfer Kreuz auf den Lkw eines 49-Jährigen auf, der am Ende es eines ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Käfertal – Unbekannte entwenden Auto mit Keyless-Go-System – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Käfertal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Stadtteil Käfertal ein mit Keyless-Go-System ausgestattetes Auto. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde das Fahrzeug der Marke Toyota, Modell C-HR in der Zeit zwischen 0 Uhr und 8 Uhr durch unbekannte Täter entwendet. Das Auto war vor dem Anwesen der Geschädigten in der Saarbrücker ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter am Paul-Martin-Ufer die Scheibe eines dort geparkten Autos ein und entwendete einen Laptop, der sich in einer Tasche im Auto befand. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X