Neustadt – EZG “Pfälzer Grumbeere” – Julia Klöckner zeigt am Beispiel der “Pfälzer Grumbeere”, dass Verbraucher, LEH und Erzeuger gemeinschaftlich von nahen, nachhaltigen und frischen Grundnahrungsmitteln profitieren!


        Neustadt und Bad Kreuznach, 6. Juli 2021 – Parallel zur laufenden Frühkartoffelernte im Südwesten setzte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute ein besonderes Zeichen: Gemeinsam mit Vertretern aus dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ machte sie im Rewe Markt der Familie Krüger in Bad Kreuznach Kunden und Verbraucher auf die Vorteile und die Bedeutung einer nachhaltigen Versorgung mit gesunden und nah in der Region produzierten Grundnahrungsmitteln aufmerksam.
        Nach 200 Kilo „Appetizern“ zum Einstieg in den Dialog folgten weitere gewichtige Argumente …

        Symbolisch wurde Julia Klöckner vom Vorstandsteam der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ eine Fuhre der traditionell ersten deutschen Frühkartoffeln aus deutschem Anbau überreicht. Diese Vorlage nutzte die Bundeslandwirtschaftsministerin direkt und verteilte – zum Einstieg in den Dialog – innerhalb einer Stunde rund 100 2 kg-Säcke erntefrische „Pfälzer Grumbeere“ an die Marktbesucher vor Ort. Die gewichtigen „Appetizer“ stehen dabei stellvertretend für natürliche, qualitativ ausgezeichnete, topfrische und ganz nah am Verbraucher erzeugte Lebensmittel, die besonders wertvolle Inhaltsstoffe für eine gesunde Ernährung enthalten.

        Über den Tellerrand hinausdenken und an der Supermarktkasse auch danach handeln!

        Die sogenannten Megatrends gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit beeinflussen unser tägliches Leben bis auf den Teller. Dass es sich – gerade auch im Hinblick auf Folge-generationen – lohnt, über den eigenen Tellerrand hinaus zu denken und konsequenterweise auch an der Supermarktkasse danach zu handeln, unterstrich Julia Klöckner in vielen Gesprächen mit Verbrauchern. Sie sagte: „Von in Deutschland angebauten Grundnahrungsmitteln profitieren Verbraucher, Handel und Erzeuger in besonderer Weise. Eine gesunde und saisonal abwechslungs-reiche Versorgung hat einen unschätzbaren Wert, den wir nur gemeinsam bewahren können, indem wir unsere Landwirte unterstützen. Damit Handel und Verbraucher die Nachfrage – zum Beispiel nach ,Pfälzer Grumbeere‘ in der Frühkartoffelsaison – stärken, müssen wir gemeinschaftlich nur eines tun, nämlich bewusster nach Herkunft fragen und bei jedem Einkauf danach handeln!“

        Kaufkraft stärken und Familienunternehmen in Deutschland eine Zukunft geben!

        Inhaber Alexander Krüger, der am Rand des Stadtkerns mit seiner Familie einen Rewe Markt mit rund 2.300 m2 Verkaufsfläche betreibt und dort rund 85 Mitarbeiter beschäftigt, freute sich über die prominente Unterstützung der Landwirtschaftsministerin. Seine Kunden können aktuell die erntefrischen Frühkartoffeln aus Rheinhessen und der Pfalz vor Ort im Markt kaufen. Er sagte: „Neben den Vorteilen, die eine saisonale und gesunde Versorgung mit ackerfrischen Grundnahrungsmitteln aus der unmittelbaren Umgebung für unsere Kunden bietet, ist Regionalität für uns als Familienunternehmen in der zweiten Generation besonders wichtig. Genau wie auch die mittelständischen Erzeugerbetriebe halten wir die Wertschöpfung, Kaufkraft und damit auch den Wohlstand in der erweiterten Region!“

        Wenn die Leistung auf den Äckern vom Handel punktgenau verlängert wird, liegt das Beste für die Verbraucher meist zum Greifen nah!

        Fans und Liebhaber der „Pfälzer Grumbeere“ dürfen sich freuen. Trotz der ungewöhnlich kalten Witterung im Frühjahr liegen die 280 aktiven Kartoffelproduzenten im Südwesten mit der Haupternte auf dem Vorjahresniveau und damit voll im Plan. Und auch der Geschmack und die Qualität passen. Johannes Zehfuß, erster stellvertretender Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ erklärte: „Damit unsere Partner im LEH planen können, gilt es Saison für Saison, eine Top-Leistung im Anbau mit einer punktgenauen Ernte zu krönen. Da wir frische Grundnahrungsmittel mit vielen wertvollen und lebenswichtigen Inhaltsstoffen im engen Zusammenspiel mit der Natur anbauen und ernten, sind wir immer auf eine weiterreichende Teamarbeit angewiesen. Es freut uns deswegen, wenn der Handel unseren Einsatz auf den Äckern anerkennt und unsere erntefrischen Saisonspezialitäten umgehend in den Supermärkten platziert!“

        Frühkartoffel-Anbau vor Ort hilft jährlich unnötige Transportwege zu vermeiden

        Dank der zentralen Lage der Pfalz und einer hervorragenden Teamleistung der Abpackbetriebe mit den Erzeugern vor Ort kommen die leckeren Frische-Botschafter nachhaltig auf den Tisch der bundesweiten Genießer: Die Maß- und Zeiteinheit für eine schnelle Frischelogistik mit kurzen Transportwegen innerhalb Deutschlands wird deswegen meist in Stunden angegeben! Im Gegensatz dazu ist Importware aus dem Ausland in der Regel mehrere Tage und Wochen unterwegs. Damit der Appetit auf „Pfälzer Grumbeere“ ausreichend gestillt werden kann, werden bis zum offiziellen Abschluss der Frühkartoffelsaison am 10. August in der Pfalz und den angrenzenden Regionen in Rheinhessen schätzungsweise rund 100.000 Tonnen Frühkartoffeln geerntet.

        Bildunterschrift: Mit viel persönlichem Einsatz verteilte heute Julia Klöckner rund 200 kg ackerfrische „Pfälzer Grumbeere“ im Rewe Markt der Familie Krüger in Bad Kreuznach. Für die Bundeslandwirtschaftsministerin erwiesen sich die leckeren Frische-Botschafter als idealer Einstieg für den Dialog mit Verbrauchern, Handelsvertretern und Erzeugern. Eine Botschaft lautete: „Verbraucher, Handel und Erzeuger profitieren gemeinschaftlich, wenn wir konsequent nach Herkunft unserer Ernährungsgrundlagen fragen und bei jedem Einkauf auch konsequent danach handeln!“ Im Bild von links: Julia Klöckner, Alexander Krüger, Inhaber des Rewe Markts und Johannes Zehfuß, erster stellvertretender Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“. (Bild: EZG „Pfälzer Grumbeere“)
        Weitere Informationen:

        Der Geschmack und die zarte Schale machen Pfälzer Frühkartoffeln zu etwas Besonderem. Aufgrund des besonders milden Klimas und der Möglichkeit zur Beregnung zählt die Pfalz traditionell zu den frühesten Lieferanten in Deutschland. Im größten geschlossenen Frühkartoffelanbaugebiet Deutschlands werden in dieser Saison auf rund 4.000 Hektar Frühkartoffeln angebaut und geerntet. Die Reifezeit der frühen ersten Annabelle, Berber, Colomba oder Sunita liegt bei rund 80 bis 90 Tagen, was der Pfalz einen Spitzenplatz im Vergleich zu anderen deutschen Anbauregionen sichert. Die ersten Pflanzkartoffeln wurden bereits Ende Januar unter Folie oder Vlies ausgebracht. Dies sichert den Erzeugern von „Pfälzer Grumbeere“ einen Erntevorsprung von bis zu drei Wochen gegenüber anderen Regionen in Deutschland! Auf dem Erntehöhepunkt Anfang Juli liegen die Absatzmengen bei bis zu 3.000 Tonnen täglich. Dies entspricht rund 120 LKW, die über den Lebensmittelhandel und die Großmärkte bundesweit den Weg zum Verbraucher antreten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS NEUSTADT

          >> Alle Meldungen aus Neustadt a.d. Weinstraße


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Haßloch – Anhänger löst sich von Traktor

          • Haßloch – Anhänger löst sich von Traktor
            Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Auf der Holidayparkstraße (L529; Zw. Aumühle und Haßloch) war der Fahrer eines Gespanns am Donnerstagmittag (16. September 2021, 11:30 Uhr) unterwegs, als ich plötzlich der Hänger löste. Weil der Traktorfahrer aus das Straßenbankett geriet, schaukelte sich die angehängte Feldspritze auf und löste sich von der Kupplung. Der Anhänger rollte eine Böschung ... Mehr lesen»

          • Worms – 21-Jährige bei Unfall verletzt

          • Worms – 21-Jährige bei Unfall verletzt
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Morgen wurde eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der L438 in Alsheim verletzt. Die junge Frau war kurz nach 8:00 Uhr auf der L438 in Richtung B9 unterwegs, als die 46-jährige Fahrerin eines Transportes von rechts aus der Gimbsheimer Straße einbog. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt der von links kommenden Autofahrerin, ... Mehr lesen»

          • Knöringen – Vollbrand eines PKW

          • Knöringen – Vollbrand eines PKW
            Knöringe/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein technischer Defekt dürfte die Ursache für einen Vollbrand eines PKW am heutigen Mittag (16.09.2021, 13 Uhr) auf der A65 Höhe Knöringen gewesen sein. Der 19 Jahre alte Fahrer des Audi konnte noch rechtzeitig sein Fahrzeug auf dem Standstreifen anhalten und gefahrenlos aussteigen, bevor sein Fahrzeug in Flammen aufging. Während den ... Mehr lesen»

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau

          • Landau – Corona-Warnsystem: Die aktuellen Zahlen für Landau
            Landau / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz hat die tagesaktuellen Leitindikatoren für das Corona-Warnsystem vorgelegt. Demnach sinkt in der Stadt Landau die 7-Tages-Inzidenz von 171,4 auf 156,4, was weiterhin Warnstufe 2 entspricht. Die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz im Versorgungsgebiet Rheinpfalz steigt minimal von 1,9 auf 2,2 (=Warnstufe 1) und der landesweite Anteil der mit COVID-19-Kranken belegten Intensivbetten ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Kleingarten-Wettbewerb der Stadt Mannheim

          • Mannheim – Kleingarten-Wettbewerb der Stadt Mannheim
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Grüne Erholungsorte und Lebensraum für viele Tierarten: Kleingartenvereine leisten eine Menge für die Umwelt. Das haben beim diesjährigen Kleingarten-Wettbewerb der Stadt Mannheim fünf Vereine mit einer Größe von 150-200 Einzelgärten gezeigt: der Kleingärtnerverein Mannheim-Waldhof, der Verein der Gartenfreunde Mannheim-Wallstadt, der Verein der Gartenfreunde Mannheim-Käfertal Aubuckel, der Kleingartenverein Feudenheim und der Kleingartenverein Mannheim-Friedrichsfeld. Den ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Der Grüffelo – das Junge Theater Bonn gastiert am 26.09.2021 im Theater im Pfalzbau –

          • Ludwigshafen – Der Grüffelo – das Junge Theater Bonn gastiert am 26.09.2021 im Theater im Pfalzbau –
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Grüffelo INSERATwww.torbjoern-kartes.de Mit seiner bunten Aufführung Der Grüffelo nach dem beliebten Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson gastiert das Junge Theater Bonn am Sonntag, 26.9.2021 um 16 Uhr im Theater im Pfalzbau. Das lustige Stück für Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene erzählt die Geschichte der kleinen Maus, die ... Mehr lesen»

          • Mannheim – IHK-Vollversammlung – Präsident Schnabel: „Vereinfachung und Entlastung statt mehr Bürokratie und höhere Steuern“

          • Mannheim – IHK-Vollversammlung –  Präsident Schnabel: „Vereinfachung und Entlastung statt mehr Bürokratie und höhere Steuern“
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar, 16. September 2021. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar hat sich auf ihrer Sitzung am 15. September unter anderem mit der Verkehrssituation in der Region, der Bundestagswahl und der Fachkräftesicherung im Neckar-Odenwald-Kreis befasst. INSERATwww.congressforum.de Ein Stimmungsbild zur konjunkturellen Lage der in der Vollversammlung vertretenen Unternehmen ergab ein gemischtes Bild. ... Mehr lesen»

          • Bammental – Versuchtes Tötungsdelikt – zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses schwer verletzt – Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Unterbringungsbefehl gegen 23-jährigen Mann

          • Bammental – Versuchtes Tötungsdelikt – zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses schwer verletzt – Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Unterbringungsbefehl gegen 23-jährigen Mann
            Bammental/Rhein-Neckar-Kreis7Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde ein Unterbringungsbefehl gegen einen 23-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Mittwochmorgen zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bammental mit einem Messer schwer verletzt zu haben.Kurz vor 3 Uhr gingen im Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim mehrere ... Mehr lesen»

          • Weinheim – Durch Garage in Haus eingebrochen

          • Weinheim – Durch Garage in Haus eingebrochen
            Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits am Dienstag, in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr kam es in der Gehlingstraße zu einem Einbruch. Ein bisher unbekannter Täter verschaffte sich über die Garage des Anwesens Zutritt in das Haus. Nachdem er die in der Garage abgestellten Autos durchwühlt hatte, drang der Täter in das Haus ein und entwendete ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Ende der Freibadsaison in Kreisbädern – Öffnung Kreisbad Römerberg

          • Ludwigshafen – Ende der Freibadsaison in Kreisbädern – Öffnung Kreisbad Römerberg
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem bereits die Freibäder in Mutterstadt und Schifferstadt aufgrund des sich verabschiedenden Sommers ihre Freibadesaison beendet haben, wird auch das Freibad Maxdorf-Lambsheim am Sonntag, 19. September 2021, zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet sein. Der Badebereich im Hallenbad sowie die Saunen sind hiervon nicht betroffen und öffnen zu den gewohnten Zeiten. Weiterhin ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X