Speyer – Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

        Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Beim Abbiegen einen Radfahrer übersehen hat am Donnerstag um 16:10 Uhr ein 41-jähriger PKW Fahrer. Der Mann war auf der Wormser Landstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs, als er nach links in den Schwarzen Weg abbiegen wollte. Hierbei übersah er einen Radfahrer, der auf dem dortigen Radweg verbotswidrig ebenso in Richtung Bahnhofstraße fuhr. Der Radfahrer kam in der Folge der Kollision zu Sturz und erlitt leichte Verletzungen am Kopf. Auch wenn für Radfahrer/-innen keine Helmpflicht besteht, empfiehlt die Polizei einen zum eigenen Schutz einen Helm zu tragen. Schwere Kopfverletzungen, welche im äußersten Fall zum Tod führen könnten, können durch das Tragen eines Helmes verhindert werden. Seien Sie immer wachsam und fahren an Kreuzungen/Einmündungen langsam. PKW Fahrer/-innen sollten insbesondere an Kreuzungen/Einmündungen auf die querenden Radfahrer/-innen achten. Die Polizei rät Fahrzeuginsassen grundsätzlich zu einem erweiterten Schulterblick (160-Grad-Drehung), um die Gefahr zu minimieren, herannahende Radfahrer zu übersehen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X