Ludwigshafen – Pfalzwerke starten Kooperation mit Südwestdeutschem Fußballverband im Bereich eFootball

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Pfalzwerke starten mit dem Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) erstmalig eine Kooperation zu deren „eVerbandsliga“ im Bereich eFootball. Das „e“ steht für „elektronisch“. Im eFootball treten die Spieler in Fußballsimulationsspielen am PC oder an der Konsole gegeneinander an. Der Trend zum professionellen elektronischen Fußball ist derzeit unverkennbar. Man merkt es nicht zuletzt daran, dass bei den kommenden Olympischen Sommerspielen zum ersten Mal auch e-Sports-Wettkämpfe ausgetragen werden.


        • VIDEOINSERAT
          Torbjörn Kartes in Friesenheim

        Die Region im Fokus
        Die Pfalzwerke sind künftig Namenssponsor der „eVerbandsliga powered by Pfalzwerke“ und ebenso zum „Pfalzwerke Spiel der Woche“. Die Kooperation startet zum 01. Juli 2021 und ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Mit dieser Kooperation möchte die Pfalzwerke-Gruppe die Bindung zum Südwestdeutschen Fußballverband und damit zur Region stärken. Für das Unternehmen ist es der erste Berührungspunkt mit der boomenden eSports-Szene, in der sich vor allem die jüngere und digital-affine Zielgruppe findet.

        Voneinander profitieren
        Neben der Namensgebung für die „eVerbandsliga powered by Pfalzwerke“ und das „Pfalzwerke Spiel der Woche“ wird es im Rahmen der Kooperation zum Beispiel auch Interviews mit Spieler*innen, Gewinnspiele und Präsenz-Vorträge zum Thema Recruiting auf dem Führungsspieler-Lehrgang geben, so dass beide Partner vom Know-how und den Kompetenzen des anderen profitieren werden.

        Dr. Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbands, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Pfalzwerken: „Wir sind sehr froh, mit den Pfalzwerken einen neuen Top-Partner gefunden zu haben, der als Unternehmen und Arbeitgeber stark in der Region verwurzelt ist. Gemeinsam mit den Pfalzwerken möchte der Südwestdeutsche Fußballverband für seine Vereine weiter neue Wege gehen und so insbesondere im eFootball die Angebote noch attraktiver gestalten. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsamen Projekte und auf eine produktive Zusammenarbeit.“

        Und auch die Pfalzwerke versprechen sich viel von der Kooperation – zumal es die erste im eSports-Bereich ist. Dazu Sarah Schmitt bei den Pfalzwerken verantwortlich für das strategische Marketing und die Unternehmenskommunikation „Die eSports-Branche wächst in Deutschland von Jahr zu Jahr und wird auch für Unternehmen immer attraktiver. Als Pfalzwerke setzen wir gemeinsam mit unserem Partner, dem Südwestdeutschen Fußballverband, zum ersten Mal einen Fuß in diese Branche und ich freue mich, dass wir gemeinsam die regionale Gaming-Szene voranbringen“.

        Sarah Schmitt von den Pfalzwerken freut sich über die Partnerschaft mit dem SWFV im e-Sports Bereich.

        Infos über SWFV:
        Der Südwestdeutsche Fußballverband – Verband für Wettkampf-, Breiten- und Freizeitsport e. V., kurz SWFV, ist einer der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes. Der Sitz des Verbandes ist Edenkoben. Das Gebiet des SWFV deckt das südliche Rheinland-Pfalz ab. Der SWFV ist einer der zwei Fußball-Landesverbände in Rheinland-Pfalz. Insgesamt sind im Verbandsgebiet 1.000 Vereine mit ca. 4.300 Mannschaften und 220.000 Mitgliedern ansässig. Der SWFV ist in seinem Verbandsgebiet stark verankert – jede zehnte Person ist Mitglied!

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X