Hockenheim – RadCheck auf dem Zehntscheunenplatz


        Beim RadCheck erhalten die Teilnehmer wertvolle Tipps, wie der Drahtesel in Schuss gehalten werden kann. Foto: Initiative RadKULTUR, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Heiko Simayer

        Hockenheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Bei einem kostenlosen RadCheck können die Bürgerinnen und Bürger das eigene Fahrrad am Samstag, 10. Juli, kostenlos auf Verkehrstauglichkeit überprüfen lassen. Von 10 bis 16 Uhr steht die mobile Fahrrad-Reparaturwerkstatt auf dem Zehntscheunenplatz bereit. Unterstützt wird die Aktion durch die Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.

        In der mobilen Werkstatt werden die Fahrräder von fachkundigen Mechanikern auf Sicherheit und Zustand geprüft. Dabei werden Bremsen, Lichtanlage, Klingel und Reifendruck kontrolliert und kleine Ausbesserungen direkt vor Ort vorgenommen. Während der Kontrolle erhalten die Schülerinnen und Schüler zudem wertvolle Tipps zu Fahrradwartung und -pflege: Muss die Kette geölt werden? Sind ausreichend Reflektoren vorhanden? Wie wird der Sattel richtig eingestellt?

        Mit der Aktion möchte die Stadt Hockenheim die Bürgerinnen und Bürger dazu motivieren, im Alltag noch häufiger mit dem Fahrrad zurückzulegen. Ein weiterer RadCheck wird im Herbst stattfinden.

        Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg
        Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen. Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de.

        Bei Fragen steht als Ansprechpartnerin gerne Stefanie Simonis von der Stadtverwaltung Hockenheim unter s.simonis@hockenheim.de oder telefonisch unter 06205 21-416 zur Verfügung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X