Heidelberg/Mannheim – Martin in der Beek erneut als Technischer Geschäftsführer der rnv bestellt!

        Martin In der Beek. Foto: RNV

        Heidelberg / Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Martin in der Beek, seit 2007 Technischer Geschäftsführer der Rhein Neckar Verkehr GmbH (rnv), wurde am 30. Juni 2021 vom Aufsichtsrat der Gesellschaft für weitere fünf Jahre bestellt und damit bis Juni 2027 in seiner Position bestätigt.


        • VIDEOINSERAT
          GEGEN GEWALT AN FRAUEN

        Somit wird das größte kommunale Verkehrsunternehmen in der Metropolregion Rhein Neckar kontinuierlich auf die bundesweit angestrebte Verkehrswende vorbereitet: „Mit Martin in der Beek an der Spitze der rnv wissen wir, dass technische Innovationen und infrastrukturelle Belange im Interesse eines modernen Fahrgastbetriebs konsequent vertreten bleiben. Diese nachhaltig positive Entwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs ist eine unverzichtbare Basis für die weitere Entwicklung der allgemeinen Mobilität: Es braucht neue Technologien und noch mehr Digitalisierung ebenso wie strategisch weitsichtige Ausbaupläne, mutige Strecken- und Angebotserweiterungen sowie flexible Lösungsstrategien, um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen! Und mit Martin in der Beek als Technischem Geschäftsführer der rnv haben wir zudem die reelle Chance, die clevere Individualisierung eigentlicher Massenmobilität fortzuschreiben!“, führt Mannheims Erster Bürgermeister Christian Specht in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der rnv zur erneuten Bestellung Martin in der Beeks aus.

        Regional und lokal, aber auch bundesweit bestens vernetzt gilt in der Beek gerade in der ÖPNV-Branche wie auch in flankierend politischen Gremien als visionärer Gestalter und Taktgeber, der im Interesse der Kunden und Fahrgäste auch den Einsatz technischer Innovationen in Bus und Bahn oder entlang der Infrastruktur nicht scheut. Zudem engagiert in der Beek sich unermüdlich um den Aus- und Neubau leistungsfähiger Betriebshöfe, um einen effizienten, umweltschonenden und attraktiven ÖPNV auch für nachfolgende Generationen gewährleistet zu wissen. In der Beek selbst versteht sich dabei als ausgleichender Gestalter, der in enger Zusammenarbeit mit Christian Volz, dem Kaufmännischen Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der rnv, sowie gemeinsam mit der Belegschaft das Unternehmen entwickelt, verändert und nun auch weiterhin in die Zukunft führt:

        „Der Anspruch an standortübergreifendes Denken und Handeln darf uns, darf der rnv nie verloren gehen, wir haben immer mehrere Perspektiven zu betrachten und sind erfahren darin, lösungsorientierte Ansätze und dabei auch ein konkretes Bild der ÖPNV-Zukunft zu entwickeln. Ich freue mich deshalb sehr darauf, erneut fünf wertvolle Jahre in unser gemeinsames Vorhaben investieren zu können, den ÖPNV in der Region weiter zu gestalten, ihn noch wirkungsvoller, ihn für noch mehr Menschen im Interesse unserer gemeinsamen Klimaziele attraktiver und zu Entlastung der Umwelt noch unverzichtbarer werden zu lassen“, so in der Beek.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X