Mannheim – SPD Mannheim erklärt ihre Solidarität mit Hans-Dieter Schneider, Bürgermeister von Mutterstadt

        Mannheim / Rhein-Pfalz-Kreis / Mutterstadt / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Während ihres Kreisparteitags erreichte die SPD Mannheim die Nachricht, dass ein Mitglied der AfD-Kreistagsfraktion den sozialdemokratischen Bürgermeister von Mutterstadt, Hans-Dieter Schneider, tätlich angegriffen und verletzt hat. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung soll die Weigerung des AfD-Mitglieds gewesen sein, einen Corona Test im Vorfeld der Kreistagssitzung durch zu führen „Wir verurteilen diese Gewalt gegen gewählte Amtsträger aufs Schärfste. Unsere Unterstützung und Solidarität gilt unseren Genossen Hans-Dieter Schneider. Wir wünschen Ihm eine zügige Genesung.“ erklärt SPD-Vorsitzender Stefan Fulst-Blei. Stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Isabel Cademartori, ergänzt: „Immer wieder sehen sich Kommunalpolitiker physischer und verbaler Gewalt von Rechts ausgesetzt. Dass der Auslöser für den Gewaltausbruch die Weigerung des AfD-Mitglieds war, sich an den Maßnahmen zur Pandemie Bekämpfung zu beteiligen um andere zu schützen passt ins Bild einer in radikalen Verschwörungsdenken verfangenen, zunehmend gewalttätigen, politischen Rechten. Umso wichtiger ist es, dass wir uns als Demokraten und Kommunalpolitiker gegenseitig unterstützen.“


        • VIDEOINSERAT
          GEGEN GEWALT AN FRAUEN

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X