Landau – Impfzentrum Landau/SÜW: Alle bislang registrierten Ü-60er in der Region haben Termin erhalten – Dringende Bitte, nicht benötigte Termine und Wartelistenplätze zu stornieren

        Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Impfzentrum Landau/Südliche Weinstraße: Alle bislang registrierten Ü-60er in der Region haben Termin erhalten – Impfungen der Prio-Gruppe 3 laufen auf Hochtouren – Dringende Bitte, nicht benötigte Termine und Wartelistenplätze zu stornieren

        Gute Neuigkeiten aus dem Impfzentrum Landau/Südliche Weinstraße: Alle Ü-60er aus der Region, die sich bislang beim Land für einen Impftermin registriert haben, haben jetzt auch einen entsprechenden Termin in der Einrichtung im Gewerbepark am Messegelände erhalten. Das teilen die beiden Impfkoordinatoren Stefan Krauch und Bastian Dietrich mit. Darüber hinaus laufen aktuell die Impfungen der sogenannten „Prio 3“ weiter auf Hochtouren: Schon bald kann allen registrierten Personen dieser Gruppe ein Impftermin zugeteilt werden. Insgesamt haben seit Inbetriebnahme der Landeseinrichtung in Landau im Februar dieses Jahres bereits rund 71.000 Menschen ihre Corona-Schutzimpfung erhalten.

        „Wir sind froh, dass das Impfen in der Stadt Landau und dem Landkreis Südliche Weinstraße weiter gut vorangeht und wir so gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten können“, sind sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrat Dietmar Seefeldt einig. Nur mit einem kontinuierlichen Impffortschritt sei es möglich, nicht nur gut durch den Sommer zu kommen, sondern die Pandemie auch baldmöglichst hinter sich zu lassen.

        Ganz besonders wichtig: Immer häufiger passiert es, dass Bürgerinnen und Bürger ihren Termin im Impfzentrum nicht wahrnehmen oder nur sehr kurzfristig absagen. Aus diesem Grund bitten die beiden Impfkoordinatoren von Stadt und Kreis noch einmal darum, sowohl Termine als auch Wartelistenplätze, die nicht mehr benötigt werden, zu stornieren. „Wird ein Termin korrekt und frühzeitig beim Land abgesagt, wird er automatisch über die Warteliste neu besetzt“, betonen Krauch und Dietrich. „Aus diesem Grund gilt auch: Selbst wer noch keinen Termin bekommen hat, aber registriert ist, sollte sich unbedingt abmelden, wenn er bereits auf anderem Wege geimpft wurde, damit die Termine zeitnah an andere Impfwillige vergeben werden können.“

        Die Stornierung eines Termins bzw. der Registrierung ist wie die Registrierung auch auf der Internetseite des Landes unter https://impftermin.rlp.de/ oder telefonisch über die Impfberatungs- und Terminvergabehotline unter der Nummer 08 00/5 75 81 00 möglich.

        Alle weiteren Informationen rund ums Thema Impfen in Rheinland-Pfalz finden sich auf https://corona.rlp.de/de/impfen.

        Bildunterschrift: Gute Neuigkeiten aus dem Impfzentrum Landau/Südliche Weinstraße: Alle Ü-60er aus der Region, die sich bislang beim Land für einen Impftermin registriert haben, haben jetzt auch einen entsprechenden Termin in der Einrichtung im Gewerbepark am Messegelände erhalten. (Quelle: Stadt Landau in der Pfalz)

        Stadtverwaltung Landau und Kreisverwaltung Südliche Weinstraße.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X