Heidelberg – CDU-Gemeinderatsfraktion für mehr Kontrollen wegen zunehmendem Falschparken


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm CDU Gemeinderatsfraktion Heidelberg) – Die CDU-Gemeinderatsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Stadt Heidelberg Maßnahmen gegen das massiv zunehmende Falschparken in der Stadt einleiten soll. „Insbesondere an Feiertagen und an Wochenenden ist das Falschparken und Zuparken von Anwohnerparkplätzen und Einfahrten unerträglich“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Stadtrat Dr. Jan Gradel. Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Stadträtin Prof. apl. Dr. Nicole Marmé ergänzt, „dass durch das Falschparken Rettungsdienste zunehmend Schwierigkeiten haben, zügig zu den Rettungsorten zu kommen, schadet der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger und muss schnellstmöglich korrigiert werden.“ CDU-Kreisvorsitzender und Stadtrat Alexander Föhr hat Verständnis, dass gerade auch wegen des niedrigen Inzidenzwertes viele Menschen den Flair unserer wunderschönen Stadt erleben möchten. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) leistet sehr gute Arbeit., „aber wegen dem enthemmten Falschparken, das Zuparken der Anwohnerparkplätze in den Wohngegenden und der Gefährdung der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürgern müssen die Kontrollmaßnahmen verstärkt werden“, so Alexander Föhr.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X