Rhein-Pfalz-Kreis – Zwei Energie-Parcours für Mutterstadter Grundschulen


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

        Durch eine großzügige Spende der Bürgerstiftung Mutterstadt und der VRD Stiftung mit ihrem Partner Deutsche Postcode-Lotterie kann ab sofort den Schülerinnen und Schüler der beiden Mutterstadter Grundschulen ein Angebot gemacht werden, unter dem Motto „Kindern entdecken erneuerbare Energie“ mit den Elementen Sonne, Wind und Wasser zu experimentieren. Die Kosten für zwei Experimentierboxen im Wert von jeweils ca. 400 Euro wurden hälftig durch die Spender finanziert.

        Bernd Feldmeth von der Bürgerstiftung Mutterstadt wurde durch ein Webinar auf diese interessante Möglichkeit der kindgerechten Aufklärung der nachhaltigen Energieerzeugung aufmerksam. Dann nahm er begeistert Kontakt zu Dr. Sabine Meßmer-Luz von der VRD Stiftung auf. Damit stand der Plan der Spende fest.

        lm Vordergrund steht das forschend-entdeckende Lernen, um Kinder für erneuerbare Energie zu begeistern. Hierfür hat die VRD Stiftung für Erneuerbare Energien in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg einen Energie-Parcours entwickelt. Die Experimentierbox mit Lehrerhandreichung, Forscherheft, Selbsttest Energie und Experimentierstationen enthält Materialien zu den Themen Sonnenwärme, Sonnenstrom, Windkraft, Wasserkraft und Energiesparen. Die Experimente können mit grundlegenden Begriffen zum Thema erneuerbare Energie ergänzt und im Sachunterricht oder als extracurriculares Projekt durchgeführt werden. Das Kinderbuch “Die kleine Rennmaus und ihr Zauberhaus” der VRD Stiftung mit Hörbuch- und Kinderlieder-CD ist integraler Bestandteil der Experimentierbox und bietet einen emotionalen Zugang zu dem aktuellen Thema der autarken Energieversorgung.
        “Grundschüler*innen können endliche Energieträger von unbegrenzten erneuerbaren Energieträgern unterscheiden, führen Experimente zu Sonnenenergie durch und erfahren deren Wirkung in Form von Wärme, Licht und Bewegung, lernen Wind- und Wasserkraft als Antrieb kennen, erkennen die Bedeutung von Energiesparmaßnahmen, beschreiben die technische Nutzung von erneuerbaren Energieträgern in ihrer Alltagssprache und bauen einfache technische Modelle”, erläutert Dr. Sabine Meßmer-Luz, Projektmanagerin der VRD Stiftung, bei der Materialübergabe an die Schulen.

        Ein weiterer positiver Effekt könne auch eine Bildungspartnerschaft sein, bei der die Grundschüler*innen gerne ihr erworbenes Wissen rund um erneuerbare Energie an Vorschulkinder und kleinere Geschwister spielerisch weitergeben.

        Christian Schuster, Rektor der Grundschule „Im Mandelgraben“ und Jutta Ziegler, Rektorin der Pestalozzi-Grundschule freuten sich sehr über die großzügigen Spenden und waren begeistert wie vielfältig die Möglichkeiten der Experimente seien. Für die Bürgerstiftung waren neben dem Vorsitzenden Bernd Feldmeth auch Dr. Wilhelm Krämer sowie Frank Wiening dabei.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X