Mannheim – 57-jähriger Mann bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

        Mannheim / Mannheim-Rheinau (ots)


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

        Am Mittwochmorgen wurde ein 57-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in einer Firmenhalle in der Ruhrorter Straße lebensgefährlich verletzt.

        Der Arbeiter, der seiner üblichen Tätigkeit nachging, nutzte gegen 10:20 Uhr eine mechanische Vorrichtung, die ihn auf rund 6,5 Meter in die Höhe hob. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, bewegte der 57-Jährige vermutlich versehentlich ein Deckenkran, woraufhin dieser sich verhakte und die Hebebühne infolgedessen instabil wurde. Der Arbeiter verlor schließlich den Halt und stürzte in die Tiefe. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizei Heidelberg wurde ebenfalls verständigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden vom Kriminalkommissariat Mannheim geführt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X