Mannheim – Bedrohung mit Messern durch unbekannte Tatverdächtige

        Karlsruhe/Mannheim (ots) – Bislang unbekannte Tatverdächtige bedrohten Donnerstag (10. Juni) mehrere Reisende auf der Fahrt von Karlsruhe nach Mannheim mit Messern. Zwischen 13:30 und 14:30 Uhr befanden sie sich zusammen mit
        mehreren Reisenden in der S9. Einzelnen hielten die beiden Männer nach Angaben eines 18-jährigen Geschädigten ein Messer vor den Körper. Verletzt wurde hierbei niemand.


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

        Die Bundespolizei sucht nun weitere Geschädigte und Zeugen, die Angaben zu den zwei tatverdächtigen Männern machen können. Der Zug kam gegen 14:30 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof auf Gleis 12 an. Von dort aus entfernten sich die
        bislang Unbekannten.

        Sie werden beschrieben als etwa 50 Jahre alt und zwischen 170 und 180 cm groß.Einer der Männer trug eine schwarze dreiviertel Hose, schwarze Sportschuhe und einen hellen Hoodie. Der andere Mann war bekleidet mit hellen Sportschuhen,einer blauen, langen Hose, einem roten T-Shirt und einer dunklen Jacke.

        Zeugen und Geschädigte können mögliche Hinweise unter 0721 120160 der Bundespolizei mitteilen oder hierfür das Online-Formular unter www.bundespolizei.de nutzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X