Mannheim/Heidelberg – Für eine sichere Fußball-Europameisterschaft

        Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Zeit vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 findet die 16. Fußball-Europameisterschaft, verteilt auf insgesamt zehn europäische Städte und der Stadt Baku, statt. Während vier Turnierspiele in München ausgetragen werden, fiebern erwartungsgemäß auch in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis viele tausende Menschen mit ihren Mannschaften begeistert mit. Damit hält auch ein weiteres Stück Normalität Einzug in unser Leben. Dennoch müssen wir, trotz aller berechtigter Freude über den Rückgang der Infektionszahlen, weiter vorsichtig sein und dürfen bereits erzielte Erfolge nicht aufs Spiel setzen. Die Pandemie ist noch nicht überstanden, die Corona-Verordnung behält auch während der Fußball-EM weiter ihre Gültigkeit.

        Das klassische Public Viewing kann derzeit nicht stattfinden, größere Anzahlen an Personen können im öffentlichen Raum dennoch zulässig sein. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich der überwiegende Anteil der Bevölkerung dabei an die geltenden Bestimmungen hält und den öffentlichen Raum friedlich nutzt. Falls dennoch einzelne Personen auf Krawall und Straftaten aus sind, werden wir diese besonders im Blick haben und dementsprechend einschreiten. Auch die Bestimmungen der Corona-Verordnung lassen wir hierbei nicht außer Acht. Das Polizeipräsidium Mannheim ist mit einem eigens für die Fußball-EM 2021 ausgearbeiteten Konzept gut auf alle Eventualitäten dieses Großereignisses vorbereitet. Die Einhaltung der geltenden Bestimmungen wird von Polizeibeamtinnen und -beamten in einer der Lage angepassten Einsatzstärke kontrolliert. Das gesamte Konzept ist auf Flexibilität ausgerichtet, bei Bedarf ist es uns somit möglich, schnell und zielgerichtet an unterschiedlichen Örtlichkeiten zu intervenieren.

        Wir gehen zudem davon aus, dass auch in diesem Jahr mit den fast schon traditionellen Autokorsos und Jubelfeiern zu rechnen ist und haben uns auch darauf polizeilich eingestellt. Abschließend appellieren wir an alle Fußballfans, sich auch außerhalb des Spielfeldes an die (Spiel-)Regeln zu halten und keine groben “Fouls” zu begehen. Dann sollte einem friedlichen Feiern nichts mehr im Wege stehen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X