Ludwigshafen – Berauschte E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochabend (09.06.2021) mussten Beamte der Polizei Ludwigshafen zwei berauschte E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr ziehen. Gegen 19:20 Uhr wurde ein 21-jähriger E-Scooter-Fahrer in der Rohrlachstraße kontrolliert. Die Beamten konnten Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung feststellen. Ein Urintest verlief positiv auf THC und Amphetamin. Gegen 22:00 Uhr wurde ein 43-jähriger E-Scooter-Fahrer in der Carl-Bosch-Straße kontrolliert. Auch hier bestand der Verdacht, dass der Fahrer Drogen konsumiert haben könnte. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Dieser verlief positiv auf Amphetamin.

        Beiden Fahrern wurde auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe zur Feststellung der genauen Drogenbeeinflussung entnommen. Sie müssen sich nun wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten und mit einem Bußgeld von bis 3.000,- Euro rechnen. E-Scooter gelten als Kraftfahrzeuge und somit gelten, in Bezug auf Alkohol und Drogen, die gleichen Regeln wie beim Autofahren. Fahren Sie deshalb nur nüchtern mit einem E-Scooter!

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X