Bad Dürkheim – Mit 2,09 Promille im Fahrzeug eingeschlafen – hinzu kommen Verstöße gegen Waffen- und Betäubungsmittelgesetz

        Bad Dürkheim (ots) / Metropolregion Rhein-Neckar – Am Samstagabend, den 05.06.2021 gegen 22:55 Uhr, meldet ein Zeuge einen Ford Fiesta mit verdächtiger Fahrweise im Hausener Weg in Bad Dürkheim. Der PKW Fahrer habe zuerst mit der Felge eine Mauer touchiert und anschließend beim Einparken den Motor abgewürgt. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung wurde ein 56-jähriger Mann aus Bad Dürkheim schlafend im Fahrzeug angetroffen. Da deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde dem Mann ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 2,09 Promille. Da der Fahrer sich gegenüber den Beamten zunächst nicht ausweisen konnte, wurde er durchsucht. Hierbei wurde ein Einhandmesser aufgefunden. Ausweisdokumente konnten jedoch nicht aufgefunden werden. Um die Person eindeutig zu identifizieren wurde dessen Wohnanschrift aufgesucht. Dort konnten neben einem Führerschein auch mehrere Behälter mit Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt werden. Neben einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwarten den 56-Jährigen mehrere Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X