Weinheim – Weiter gegen den Schotter im Garten – „Weinheimer Kiste“ bringt die Gärten zum Blühen – Muster-Blühwiese in der Weststadt gedeiht prächtig

        Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Roland Robra ist sichtlich zufrieden. „Hier kann sich jeder anschauen, wie es funktioniert, wie einfach und wie schön es ist“, bietet der Weinheimer Umweltbeauftragte an. Robra steht an der kleinen Grünfläche an der OEG-Haltestelle Stahlbad in der Weststadt und freut sich an prächtigem Grün und sanft blühenden Blumen, Bienen summen in der Luft und umschwirren die Blüten. Vor etwas mehr als einem Jahr hat das Amt für Klimaschutz, Grünflächen und Technische Verwaltung an diesem so genannten „Ahornplatz“ am Ende der Ahornstraße beispielhaft eine Grünfläche bepflanzt – als Vorzeigeprojekt, eine Art „Erika Mustermann“ der Grünflächen. Und die Saat ist im wahrsten Sinne des Wortes aufgegangen. Genau genommen sind es zwei Grünflächen, denn eine liegt in der prallen Sonne, die andere unter Schatten spendenden alten Bäumen. Damit sie für jede Art von Hausgarten als Vorbild gelten kann. Die beiden Pflanzflächen sind Teil einer Kampagne der Stadt gegen die grauen Schottergärten, die man immer wieder sieht und „eigentlich sogar verboten sind“, wie Roland Robra erklärt.

        Der „Ahornplatz“ wurde seinerzeit mit Setzlingen aus der so genannten „Weinheimer Kiste“ bepflanzt, die Gartenbesitzer samt einer praktischen Anleitung in Weinheimer Gartenbetrieben (von Bühren, Stahlbadstraße 96 und im Globus Baumarkt in der Viernheimer Straße) erwerben können. Das Ziel: Schottergärten, die für Umwelt- und Naturschutz nutzlos sind, vermeiden – und stattdessen naturnahe Pflanzungen unterstützen. Die „Weinheimer Kiste“ ist mit Setzlingen bestückt, die bei der Anlage eines naturnahen und lebendigen Gartens gepflanzt werden sollen. Die Vorauswahl wurde von den Experten aus ökologischen und optischen Aspekten getroffen. Die Eignung für Wildbienen und andere Insekten, erklärt die Weinheimer Landschafts-Architektin Bettina Jaugstetter, wurden dabei genauso beachtet wie der Bezug zu regionalen Pflanzengemeinschaften und die Verfügbarkeit von Pflanzen in der Stadt. Es handelt sich um Stauden, so genannte Bodendecker und Füllpflanzen, die gemeinsam einen lebendigen Garten ergeben. Das Material in der Kiste ist für eine Pflanzfläche von drei bis vier Quadratmeter gedacht.

        Zur „Weinheimer Kiste“ wurde ein Faltblatt entwickelt, in dem der Käufer gezielte Pflanz- und Pflegeanleitungen erhält, bis hin zu einem Pflanzschema. Es gibt sogar Tipps und Hinweise von der Expertin zur Vorbereitung des Bodens und zu ergänzenden Pflanzungen. „Wer sich mit Klimaschutz beschäftigt“, findet Weinheims Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner, „kommt unweigerlich auch zur Frage des Stadtklimas, wir haben uns zum Ziel gesetzt, hier in allen Bereichen aktiv zu werden“. Jede versiegelte Fläche „heizt das Stadtklima weiter auf, und jeder Schottergarten zählt dazu“. In einer Stadt könnten nur begrünte und bepflanzte Flächen eine Wirkung gegen die Überhitzung entfalten. Er verweist auch auf den Nutzen lebendiger Gärten für Artenschutz und Biodiversität. Roland Robra ergänzt: „Ohne blütenreiche standortgerechte Pflanzen verödet die Artenvielfalt in der Stadt. Das gewinnt zunehmend an Bedeutung, da auch auf den umliegenden intensiv bewirtschafteten Äckern und Wiesen die Artenvielfalt durch den Einsatz sogenannter Pflanzenschutzmittel und Düngung dramatisch zurückgegangen ist.“ Zwar sei auch in der Landesbauordnung die Versiegelung nicht bebauter Flächen verboten – die Stadt Weinheim setze aber noch mehr auf Information, Problembewusstsein und Unterstützung, erklärt Dr. Torsten Fetzner.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen

          • Landau – Wer vermisst mich? Entflogener Kongo-Graupapagei wartet im Zoo Landau auf sein Frauchen oder Herrchen
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.congressforum.de So einen Einsatz erlebt das Umweltamt der Stadt Landau auch nicht alle Tage: In der Drachenfelsstraße musste ein Mitarbeiter am Donnerstag, 16. September, gegen 18 Uhr einen Kongo-Graupapagei einfangen. Das entflogene Tier erhielt vorübergehend im Zoo Landau Unterschlupf – und wartet dort jetzt auf seine rechtmäßige Besitzerin ... Mehr lesen»

          • Worms – Betrug mit vorgetäuschter Liebe – Wormser um 60.000 Euro betrogen

          • Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Versprochen wird die große Liebe, doch dahinter steckt häufig das so genannte Love- oder Romance-Scamming. In Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken sind die Scammer auf der Suche nach potenziellen Opfern. Ist ein Kontakt erst einmal hergestellt, werden diese mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit überhäuft – und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden

          • Heidelberg – Ein Verletzter bei Unfall zwischen Transporter und Straßenbahn – 20.000.- Euro Schaden
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund 20.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag in der Bergheimer Straße ereignete. Kurz nach 9 Uhr war der 55-jährige Fahrer eines Peugeot-Boxer in Richtung Bismarckplatz unterwegs, als in Höhe der Kirchstraße nach links abbiegen wollte. Dabei übersah er beim Passieren des Gleisbereichs ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg übertragen Pfalzwerke Netz AG digitales Energie-Monitoring

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(pm PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT) – Die Pfalzwerke Netz AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, unterstützt die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg in ihrem Vorhaben weiterhin Effizienzkommune zu bleiben. Erforderlich dazu ist eine verlässliche Datenerhebung. Die Daten werden künftig über die IoTista-Plattform der Pfalzwerke Netz AG erfasst und ausgewertet. In diesem Zuge werden die Energiedaten von ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Kultursommer 2021!  „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kultursommer 2021! „Kultur in der Backstubb“ präsentiert: „Best of….!“Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr, Kirche Heilige Familie,Ludwigshafen-Oggersheim-Notwende, Am Brückelgraben 99 INSERATwww.torbjoern-kartes.de Mitwirkende: Sandra Stahlheber, Mezzosopran Wolfgang Wendel, Flöte Helmut Oesterreich, Gitarre Martin Bärenz, Violoncello Norbert Schubach, Klavier Veranstalter: „Kultur in der Backstubb“ Eintritt: 15 / 10 Euro Schriftliche ... Mehr lesen»

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt

          • Schönau-Lindenbach – Schwerer Motorradunfall – Biker und Sozia schwer verletzt
            Schönau-Lindenbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der L 535 zwischen Neckarsteinach und Schönau ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt wurden. Kurz vor 13 Uhr war der 44-jährige Fahrer eines 3,5 Tonners auf der L 535 in Richtung Schönau unterwegs. Als er an der Einmündung in Richtung des Ortsteils Lindenbach ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende

          • Heidelberg – Stadt beteiligt sich an bundesweitem Appell zur Mobilitätswende
            Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg beteiligt sich seit 2010 am Dialog Nachhaltige Stadt, der vom Rat für nachhaltige Entwicklung koordiniert wird. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern von 20 anderen Städten, hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner einen gemeinsamen Appell an die nächste Bundesregierung unterzeichnet. In dem Dokument mit dem Titel „Der Mobilitätswende ... Mehr lesen»

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende

          • St. Leon-Rot – Schwerer Unfall am Stauende
            St.Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 17.000 Euro Sachschaden, ein Schwerverletzter und ein totalbeschädigter Klein-Lkw – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 5 am Donnerstagmittag. Der 20-jährige Fahrer eines Renault Bus fuhr gegen 11.15 Uhr zwischen der Ausfahrt Kronau und dem Walldorfer Kreuz auf den Lkw eines 49-Jährigen auf, der am Ende es eines ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Käfertal – Unbekannte entwenden Auto mit Keyless-Go-System – Polizei sucht Zeugen

          • Mannheim-Käfertal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Stadtteil Käfertal ein mit Keyless-Go-System ausgestattetes Auto. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde das Fahrzeug der Marke Toyota, Modell C-HR in der Zeit zwischen 0 Uhr und 8 Uhr durch unbekannte Täter entwendet. Das Auto war vor dem Anwesen der Geschädigten in der Saarbrücker ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet

          • Mannheim – Scheibe von Auto eingeschlagen und Laptop entwendet
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter am Paul-Martin-Ufer die Scheibe eines dort geparkten Autos ein und entwendete einen Laptop, der sich in einer Tasche im Auto befand. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X