Landau – Landau sagt Danke – Rund 1.200 Ehrenamtliche erhalten Gutschein als Zeichen der Wertschätzung

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 1.200 Personen aus 50 Landauer Vereinen und sozialen Organisationen haben sich im „Corona-Jahr“ 2020 in besonderem Maße und in ganz unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich für das Allgemeinwohl eingesetzt. Ihnen soll der neu ins Leben gerufene Ehrenamtsgutschein, eine Initiative der städtischen Ehrenamtsbeauftragten Angelika Kemmler gemeinsam mit zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern sowie Sponsorinnen und Sponsoren, jetzt eine kleine Freude bereiten. Die Idee zum Ehrenamtsgutschein wurde in einer Arbeitsgruppe des Netzwerks Ehrenamt geboren – als alternative Dankesaktion, die unter Corona-Bedingungen möglich ist. Denn: In den Vorjahren waren Landauer Ehrenamtliche anlässlich des Internationalen Ehrenamtstags im Dezember zum Ehrenamtskino, in den Weihnachtszirkus oder ins Ehrenamtstheater eingeladen worden. Pandemiebedingt war das im vergangenen Jahr leider nicht möglich. Ehrenamtliche, die im Jahr 2020 in ihren Vereinen und Organisationen aktiv waren, erhalten stattdessen einen Gutschein über 5 Euro, den sie in einem Café oder in einer Eisdiele in Landau einlösen können.

        „Die Landauerinnen und Landauer fühlen sich für ihre Stadt verantwortlich und setzen sich auch in Pandemiezeiten für die Gesellschaft und ihre Mitmenschen ein – vom Einkaufsservice für Seniorinnen und Senioren über den Fahrdienst zum Impfzentrum bis hin zu Lernpatenschaften für Kinder per Smartphone“, weiß OB Thomas Hirsch. Der Ehrenamtsgutschein kann dieses Engagement natürlich nicht aufwiegen, aber er stellt doch ein schönes Zeichen der Anerkennung für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden dar.“ Besonders freue ihn, dass die Aktion genau zum richtigen Zeitpunkt komme, so der Stadtchef weiter. „Die Inzidenzwerte sinken, die Gastronomie öffnet und der Sommer steht vor der Tür. Mit dem Ehrenamtsgutschein tun wir hoffentlich nicht nur den Ehrenamtlichen etwas Gutes, sondern unterstützen auch die Cafés und Eiscafés in unserer Innenstadt. Mein Dank gilt den Sponsorinnen und Sponsoren.“ Unterstützt wird die Gutscheinaktion von der Dieter-Kissel-Stiftung, der EnergieSüdwest AG, dem Lions Club Landau, der Stiftung der Sparkasse Südpfalz und der VR-Bank Südpfalz.

        Teilnehmende Cafés und Eiscafés sind das Kaffee auf Hawaii, die Patîsserie Theodor, das Eiscafé Bertolini, das Café Ich bin so frey, Suppe mag Brot, das Eiscafé Palazzo Sandro, das Parezzo, das Mago, die Bengels Bar, das Café Sörkel, das Café Segafredo und das Eiscafé Zandonella. Der Ehrenamtsgutschein wird ab Juni über die Vereine und sozialen Organisationen verteilt. „Gerade in der Corona-Pandemie hat sich gezeigt: Ehrenamt in Landau ist kreativ, reagiert schnell und bringt innovative Ideen hervor. Dafür sind wir den Ehrenamtlichen sehr dankbar“, betont Ehrenamtsbeauftragte Kemmler. „Ich hoffe, dass die Ehrenamtlichen mit dem Gutschein einen Kaffee oder auch ein Eis genießen und einfach einen schönen Nachmittag abseits des noch immer von der Pandemie geprägten Alltags verbringen können.“

        Hirsch und Kemmler ist es wichtig zu betonen: „Unsere Wertschätzung gilt auch jenen Menschen, deren Ehrenamt aufgrund der Pandemiesituation ausgebremst war. Nichts tun zu können ist oft schwieriger als aktiv sein zu dürfen und leider war und ist das gerade im sozialen Bereich oft der Fall.“ Auch über den Ehrenamtsgutschein und den Ehrenamtspreis, der in diesem Jahr an die Rettungs- und Hilfsorganisationen Feuerwehr, DLRG, DRK und THW ging, hinaus tut sich aktuell viel in Sachen Ehrenamt in Landau. Die neue, von der städtischen Ehrenamtsbeauftragten redaktionell betreute Ehrenamtsplattform unter www.engagement-landau.de werde von den Vereinen, Institutionen und Organisationen gut angenommen, berichtet Kemmler. Sie haben hier die Möglichkeit, sich zu informieren, sich untereinander zu vernetzen, sich und die eigene Arbeit zu präsentieren, News und Veranstaltungen eintragen zu lassen oder nach Unterstützungsleistungen für den Verein, ein Projekt oder ein spezielles Vorhaben zu suchen. Umgekehrt finden alle, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, einen Überblick und Kontaktmöglichkeiten. So viel Einsatz wird belohnt: Vor kurzem wurde die Stadt Landau in das bundesweite Netzwerk „Engagierte Stadt“ berufen und kann hier künftig von den in anderen Kommunen gemachten Erfahrungen in der Ehrenamtsarbeit profitieren.

        Quelle: Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X