Mannheim – Der Mannheimer Dirk Geiger zählt beim IDM-Auftakt zu den Favoriten

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Jetzt am Wochenende beginnt am 22. und 23. Mai in der Motorsportarena in Oschersleben der Auftakt zur Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM). Beim ADAC Westfalenpokal-Rennen gehen sechs Motorradklassen auf der 3,667 km langen Rennstrecke in der Nähe von Magdeburg an den Start. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Auftaktrennen von Anfang Mai auf dem Lausitzring abgesagt. In der hubraumstarken IDM Superbike 1000-Klasse gibt es einen neuen Meister, da Jonas Folger in die Superbike-WM aufgestiegen ist. Neu am Start ist das Kiefer Racing Team aus Bad Kreuznach von Teamchef Jochen Kiefer mit den zwei BMW-Piloten Luca Grünwald (Waldkraiburg), der im Vorjahr IDM-Supersport 600-Meister war und Björn Stuppi aus Kühbach. In der IDM Supersport 300-Klasse zählt der Mannheimer Dirk Geiger zu den Titelfavoriten. Der 18-Jährige hat im Vorjahr beide Rennen beim Finale auf dem Hockenheimring gewonnen und startet auch in dieser Saison wieder für das Freudenberg KTM World SSP-Team. Geiger, der auch schon bei zwei Motorrad-Grand Prix-Rennen an den Start ging, wurde im Vorjahr IDM-Vierter, obwohl er an den ersten zwei Rennen nicht teilnehmen konnte. Die 300 ccm Nachwuchsklasse ist sehr ausgeglichen und im Vorjahr kämpften als über zehn Piloten um den Sieg.Im Rahmenprogramm der IDM startet auch wieder der Twin-Cup, dort möchte Nicolai Kraft aus Hockenheim seinen Titel verteidigen. Der 23-jährige Suzuki-Pilot feierte im Vorjahr vier Siege bei acht Rennen und stand siebenmal auf dem Podium. Nicolai Kraft möchte 2022 dann in die IDM Supersport 600-Klasse aufsteigen, die in Oschersleben auch am Start ist. Im Rahmenprogramm starten auch noch der Northern Talent Cup (NTC) und der Pro Superstock 1000-Cup, die IDM Seitenwagen-Kategorie ist in Oschersleben nicht am Start. Weitere Informationen über die IDM gibt es auf der Internetseite unter www.IDM.de. Dort und auf der IDM-Facebook-Seite gibt es die Rennen am Samstag und Sonntag im Live-Stream zu sehen. Am Samstag beginnt die Übertragung ab 15.10 Uhr und dauert bis ca. 17.45 und am Sonntag werden bereits ab 9.35 Uhr die Rennen bis ca. 17 Uhr übertragen. Die IDM besteht aus Veranstaltungen, die IDM Superbike-1000-Klasse geht zusätzlich noch beim Int. ADAC Truck-Grand Prix auf dem Nürburgring in der Eifel am 17. und 18. Juli an den Start. Das IDM-Finale wird am 25. und 26. September 2021 auf dem Hockenheimring ausgetragen.

        Quelle:
        Text: Michael Sonnick

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X