Mannheim-Innenstadt – Auseinandersetzung endet blutig – mehrere junge Männer greifen 15-Jährigen an

        Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf sechs bislang unbekannte männliche Personen geben können, die am Samstagabend gegen 19.30 Uhr einen Jugendlichen an der Straßenbahnhaltestelle Marktplatz vor dem Quadrat R 1 gemeinsam mit mehreren Faustschlägen gegen den Kopf attackiert hatten. Außer einer aufgeplatzten Lippe und Hämatomen an der Stirn trug der 15- Jährige außerdem Verletzungen an der linken Hand davon als er sich gegen den Angriff zur Wehr setzte. Zeugen, die in der Nähe befindliche Einsatzkräfte der Polizei verständigt hatten, berichteten von sechs jungen Männern, die den 15-Jährigen nach einer vorausgehenden verbalen Auseinandersetzung angegriffen und anschließend geflüchtet seien. Soweit bekannt, sollen die als süd-ost-europäische Phänotypen bezeichneten Angreifer den 15-Jährigen, der mit der Straßenbahn vom Paradeplatz zum Markplatz fuhr, bereits zuvor aufgestachelt haben. Durch die Scheibe der Bahn hätten die Unbekannten den Jungen von draußen provoziert. Nach seiner Erstversorgung durch Rettungskräfte vor Ort war der Verletzte anschließend vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung und bittet Personen, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können, sich beim Polizeirevier Innenstadt, Tel.: 0621/1258-0, zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X