Heidelberg – Kita-Fachkräfte beweisen in der Pandemie Engagement und Kreativität! Dank von Bürgermeisterin Jansen zum Tag der Kinderbetreuung – Selbsttest-Angebot für Kita-Kinder gestartet


        Symbolischer Dank für den Einsatz der Kinderbetreuungs-Fachkräfte in Corona-Zeiten (v.l.): Thilo Domschat, Leiter der Kindertageseinrichtung Schwetzinger Terrasse in der Bahnstadt, Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen, Myriam Lasso, Leiterin des Kinder- und Jugendamts, sowie Claudia Döring, Abteilungsleiterin im Kinder- und Jugendamt. Foto: Philipp Rothe
        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Anlässlich des bundesweiten Tags der Kinderbetreuung am 10. Mai hat Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen den Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege für ihr außerordentliches Engagement in der Corona-Pandemie gedankt: „Die Coronakrise hat das Bewusstsein dafür gestärkt, wie wichtig Ihre Arbeit für Kinder und Eltern im Alltag ist. Das gilt nicht nur im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Familien und Beruf. Dank Ihres Einsatzes, Ihrer Ausdauer und Ihrer Bereitschaft, vieles neu zu denken, ist es gelungen, bestmöglich durch die Zeit der Kontaktbeschränkungen zu kommen. Dafür möchte ich Ihnen heute von Herzen danken.“

        Stellvertretend für die Heidelberger Fachkräfte in der Kinderbetreuung nahm Thilo Domschat, Leiter der Kindertageseinrichtung Schwetzinger Terrasse in der Bahnstadt, einen Blumenstrauß als symbolisches Dankeschön entgegen. Insgesamt gibt es in Heidelberg 136 Kindertageseinrichtungen mit mehr als 7.200 Betreuungsplätzen und weiteren 500 Betreuungsplätzen in der Tagespflege. Allein in den städtischen Kitas werden in Heidelberg 1.560 Kinder von rund 330 Voll- und Teilzeitkräften betreut.

        Die Pandemie, so Jansen, beeinflusse nun über einen sehr langen Zeitraum die Abläufe in den Kitas, die allgemeinen Belastungen bei den Mitarbeitenden hätten dadurch zugenommen. Die gesetzlichen Vorgaben zum Infektionsschutz erforderten in großem Maße Umdenken und organisatorische Veränderungen. So seien gruppenübergreifende Aktivitäten nicht mehr möglich. Teamsitzungen, Elternabende und Feste könnten nicht wie gewohnt stattfinden. Auch Gruppenschließung müssten begleitet werden. „Der pädagogischen Kreativität und dem Engagement der Fachkräfte im Interesse der Kinder ist es zu verdanken, dass sich die Kinder in ihren Kitas trotzdem wohl fühlen und mit den Gegebenheiten umgehen“, freut sich die Sozialdezernentin über die positiven Rückmeldungen, die sie erhalten hat.

        Thilo Domschat und das Team der Kita Schwetzinger Terrasse haben beispielsweise versucht, mehr Projekte mit sozialen und emotionalen Inhalten anzubieten, die den aktuellen Bedürfnissen und der Situation der Kinder entsprechen. Für die Eltern hat das Team kurzerhand einen Newsletter neu kreiert, um den fehlenden Austausch und Informationen vor Ort zu kompensieren. „Das ist ein tolles Instrument, das wir gerne auch nach der Coronazeit beibehalten wollen“, erzählt Domschat.

        „In den Kitas spiegelt sich die gesellschaftliche Entwicklung, die Kinder und Familien wünschen sich eine Rückkehr zur ‚Normalität‘, die Kita als Ort der Begegnung und der Sozialkontakte“, weiß Myriam Lasso, Leiterin des Kinder- und Jugendamts. Für eine Rückkehr in den Normalbetrieb wie vor Ausbruch der Pandemie, brauche es noch Geduld. „Die Pandemie ist noch nicht überstanden. Der Infektionsschutz und die Unterbrechung von Infektionsketten ist wichtig, damit wir Einrichtungen dauerhaft offenhalten und Kindern wie Eltern einen geregelten Tagesablauf ermöglichen können. Deshalb werden wir ab heute auch mit einer eigenen Teststrategie starten, die wir eng mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises entwickelt haben.“

        Selbsttest-Angebot für Kita-Kinder

        Das regelmäßige Corona-Selbsttest-Angebot für Kinder, die in Heidelberger Kitas oder einer Tagespflegestelle betreut werden, startete am 10. Mai 2021. Die Tests werden zu Hause von den Eltern durchgeführt. Die Stadt stellt hierfür interessierten Eltern wöchentlich kostenlos zwei Selbsttest-Kits zur Verfügung, mit dem die Kinder an zwei Tagen morgens vor dem Besuch der Einrichtung getestet werden können. Die Teilnahme am regelmäßigen Test-Angebot ist freiwillig. Wöchentlich werden in den Kindertageseinrichtungen und der Tagespflege rund 16.000 Tests benötigt. Der Gemeinderat hat hierfür mehr als 900.000 Euro freigegeben, damit das Angebot bis zum Beginn der Sommerferien Ende Juli bestehen kann.

        Mehr Infos unter www.heidelberg.de/kinderbetreuung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – Der soziale Klick

          • Heidelberg – Der soziale Klick
            Heidelberg. (pd/and). „Soziale Berufe haben Zukunft“, sagt Klaus Pawlowski, Chef der Agentur für Arbeit Heidelberg. Im Agenturbezirk Heidelberg sind in der Gesundheitsbranche 31.000 Menschen beschäftigt, damit ist das die drittgrößte Branche der Region nach dem Handel und dem verarbeitenden Gewerbe.»

          • Ludwigshafen – Einbrecher erbeuten ca. 50 000 Euro bei Optiker-Geschäft in der Bismarckstraße

          • Ludwigshafen – Einbrecher erbeuten ca. 50 000 Euro bei Optiker-Geschäft in der Bismarckstraße
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Samstag, den 12.06.2021, im Zeitraum von 0:30 Uhr bis 08:30 Uhr, Zutritt in ein Optiker-Geschäft in der Bismarckstraße. Die Täter beschädigten eine neben der Eingangstür befindliche Glasscheibe und gelangten so in das Geschäft. Dort entwendeten sie mehrere Brillen und Bargeld. Die Schadenshöhe beläuft ... Mehr lesen»

          • Heidelberg / München – Der Heidelberger Basketballer Paul Zipser in den Reihen von Bayern München wude notoperiert

          • Heidelberg / München – Der Heidelberger Basketballer Paul Zipser in den Reihen von Bayern München wude notoperiert
            Heidelberg / München – Der Heidelberger Basketballer Paul Zipser der für den USC Heidelberg in der Pro A spielte bevor er zu den Basketballer vom Bayern München wechselte wude nach Angaben verschiedener Medien notoperiert. Wie der FC Bayern auf seiner Homepage mitteilt müssen sie in den Playoff-Endspielen um die Deutsche Meisterschaft gegen Alba Berlin auf ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Mutterstadter verliert Kontrolle – Zeugenaufruf

          • Ludwigshafen – Mutterstadter verliert Kontrolle – Zeugenaufruf
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Sonntag, den 13.06.2021, um 0:06 Uhr, kam es in der Bruchwiesenstraße in Höhe des dortigen Mc Donalds, zu einem Alleinunfall eines 30-jährigen Mannes aus Mutterstadt. Der Mann fuhr aus der Bayreuther Straße nach links in die Bruchwiesenstraße und beschleunigte hierbei sein hochmotorisiertes Fahrzeug derart, so dass er die ... Mehr lesen»

          • Wald-Michelbach – Schwerer Unfall mit Oldtimer fordert drei Verletzte

          • Wald-Michelbach – Schwerer Unfall mit Oldtimer fordert drei Verletzte
            INSERATkawasaki-mannheim.de Wald-Michelbach (ots) – Ein 49-jähriger Mann aus Darmstadt befuhr am Samstag,den 12.06.2021 gegen 15:45 Uhr, mit seinem Oldtimer-Pkw die L3409 von Zotzenbach nach Wald-Michelbach. In einer Linkskurve verlor der Fahrer aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hiernach überschlug sich der Pkw und blieb ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Willersinnn-Freibad aufgrund Chlorgasaustritt evakuiert

          • Ludwigshafen – Willersinnn-Freibad aufgrund Chlorgasaustritt evakuiert
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Aufgrund von Chlorgasaustritt, wurde das Willersinnfreibad heute Abend evakuiert. Die Feuerwehr Ludwigshafen ist aktuell mit Schutzkleidung vor Ort im Einsatz um das Leck zu lokalisieren und den Schaden zu beheben. Nach Angaben wurden ca. 50 Badegäste evakuiert. INSERATkawasaki-mannheim.de www.mrn-news.de wird nachberichten»

          • Frankenthal – Polizei räumt Lambsheimer Weiher

          • Frankenthal – Polizei räumt Lambsheimer Weiher
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATkawasaki-mannheim.de In der Nacht vom 11.06.2021 auf den 12.06.2021 wurde der Polizei eine Schlägerei zwischen 30-40 Personen am Lambsheimer Weiher gemeldet. Bei Eintreffen der eingesetzten Polizisten befanden sich etwa 300 Personen auf der Liegewiese. Eine Schlägerei war nicht mehr im Gange, jedoch herrschte eine hochaggressive Stimmung und weitere Handgreiflichkeiten waren jederzeit ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Dachgeschossbrand in Mehrparteienhaus – 4 Verletzte – ca. 100 Personen evakuiert

          • Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Dachgeschossbrand in Mehrparteienhaus – 4 Verletzte – ca. 100 Personen evakuiert
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – VIDEO NACHTRAG – Heute 12.06.2021 gegen ca. 3:00 Uhr kam es zu einem Dachgeschossbrand im 6OG in einem Mehrparteienhaus in der Schulstraße in der Innenstadt von Ludwigshafen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Mit Rettungsleitern mussten mehrere Personen aus der Brandwohnung gerettet werden. ... Mehr lesen»

          • Mannheim – BAB 6 – 22-jähriger Autofahrer versucht, vor Polizeikontrolle zu flüchten

          • Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Freitagnachmittag versuchte ein 22-jähriger Autofahrer auf der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und dem Autobahndreieck Hockenheim vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Der junge Mann fiel gegen 14.15 Uhr einer Polizeistreife auf, als er mit seinem VW Polo in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs war. Anhaltesignale der Polizeibeamten ignorierte der Mann. Er beschleunigte ... Mehr lesen»

          • Neustadt – Die allerersten „Pfälzer Grumbeere“ der neuen Saison bringen jetzt den Frühling auf die Teller in der Region

          • Neustadt – Die allerersten „Pfälzer Grumbeere“ der neuen Saison bringen jetzt den Frühling auf die Teller in der Region
            Kaltes Frühjahr ließ auch die Erzeuger zittern, Verbraucher dürfen sich auf tolle Knollen-Qualitäten freuen – Anbaufläche liegt bei 4.000 ha, ein Viertel davon werden unter Vlies oder Folie angebaut INSERATkawasaki-mannheim.de   Neustadt. (pd/and). Damit die Frühlingssonne jetzt auch auf den Tellern der Genießer strahlen kann, haben die ersten Erzeuger in der Pfalz mit der Frühkartoffel-Ernte ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X