Bensheim – Neues aus dem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum: Heilig-Geist Hospital erweitert interdisziplinäres Zentrum zur Behandlung von Harn- und Stuhlinkontinenz sowie Beckenbodenbeschwerden

        Wartebereich Kontinenz-und-Beckenbodenzentrum Bild: Thomas Neu

        Bensheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Heilig-Geist Hospital Bensheim) – Gerade einen Monat ist es her, dass die gynäkologische Abteilung am Heilig-Geist Hospital um die neuen Chefärztinnen Dr. med. Ratiba Ritter und Dr. med. Bea Wiedemann zu einer neuen Hauptabteilung erweitert wurde. Nun wurde die neue Abteilung bereits kurze Zeit später zum Mitglied des interdisziplinären Kontinenz- und Beckenbodenzentrums. Neben den beiden gynäkologischen Chefärztinnen, die darüber hinaus gynäkologische Unterstützung von den Belegärzten Dr. med. Mathias Wiemers und Peter Ludwig erhalten, bilden Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Pfalzgraf, Chefarzt der Urologie, sowie Dr. med. Jens Jonescheit, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, die führenden Köpfe des Zentrums. Weitere Unterstützung erhält das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum darüber hinaus aus den Bereichen der Gastroenterologie, der Schmerztherapie, der Proktologie sowie der Physiotherapie. Damit konnte am Standort Bensheim das umfangreichste Zentrum zur Behandlung von Kontinenz- und Beckenbodenbeschwerden im Kreis Bergstraße begründet werden. Das Heilig-Geist Hospital verfügt bereits über die Auszeichnung als Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft und jetzt mit Frau Dr. Ritter über eine ABUG II Zertifizierung, eine Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion, für Fachärzte und Fachärztinnen mit besonderer Zusatzqualifikation.

        Harn-Inkontinenz und Descensus bei der Frau
        Die Diagnose erfolgt in der Regel über die gynäkologische Untersuchung und einen speziellen Beckenboden-Ultraschall (Pelvic floor Sonographie). Eine urodynamische Abklärung, bei der letzten Endes der Blasendruck gemessen und so die Funktion der Harnblase überprüft wird, ist in Einzelfällen zur Differenzierung der Inkontinenz notwendig. Eine Behandlung kann operativ durch die Verwendung von körpereigenem Material oder das Einsetzen eines Bandes aus Kunststoff erfolgen, das unter die Harnröhre gelegt wird (TOT/TVT-Band). Darüber hinaus besteht im Heilig-Geist Hospital die Möglichkeit zur Durchführung offener Verfahren der Kontinenzherstellung bis hin zum künstlichen Schließmuskel – auch eine Botoxinjektion oder die Implantation eines Blasenschrittmachers kann bei einer Harninkontinenz zum Erfolg führen. Und auch im Bereich der Beckenbodensenkungen können im HGH künftig nahezu alle operativen Methoden mit und ohne Fremdmaterial zur Behandlung eines Beckenbodenvorfalls angeboten werden.

        Harn-Inkontinenz des Mannes
        Die Harninkontinenz beim Mann tritt unter anderem nach Prostataoperationen auf. In vielen Fällen kann durch konsequentes Beckenbodentraining eine deutliche Verbesserung erzielt werden. Wie bei der Frau besteht auch bei Männern grundsätzlich die Möglichkeit der Implantation eins Kontinenzbandes. Schwere Formen der Harninkontinenz beim Mann werden im Heilig-Geist Hospital unter anderem durch die Implantation eines künstlichen Schließmuskels behandelt, der die Funktion eines gesunden Schließmuskels imitiert, die Harnröhre geschlossen hält und sich nur auf Wunsch öffnet und so ein gezieltes Urinieren ermöglicht.

        Stuhlinkontinenz
        Da die kontrollierte Ausscheidung von Stuhl ein komplexer Vorgang ist, an dem viele Faktoren beteiligt sind, können ganz unterschiedliche Störungen in diesem Ablauf Ursache für eine Stuhlinkontinenz sein. In Frage kommen muskuläre Störungen, neurologische Störungen, sensorische Störungen der Schleimhaut sowie Störungen der rektalen Speicherfunktion. Ebenso wie die Ursachen sind auch die Behandlungsmöglichkeiten breit gefächert. Sie reichen von einer Ernährungsumstellung und Beckenbodentraining, über Elektrostimulationen bis hin zu operativen Lösungen wie einem Schrittmacher oder einem künstlichen Schließmuskel.

        Geschäftsführer Frank Löscher freut sich über den Ausbau des Zentrums am Heilig-Geist Hospital: „Das Thema Inkontinenz betrifft fast jede vierte Person in Deutschland. Wir sind stolz darauf, der Bergsträßer Bevölkerung bei diesem wichtigen und sensiblen Thema eine interdisziplinäre Anlaufstelle bieten zu können, an der für jegliche Varianten des Krankheitsbildes eine individuelle auf den Patienten zugeschnittene Lösung gefunden werden kann.“

        Über das Heilig-Geist Hospital Bensheim
        Das Heilig-Geist Hospital Bensheim blickt auf eine lange und traditionsreiche Historie an der Bergstraße zurück. Als kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gehörte das Hospital zuletzt zur „Südhessischen Klinikverbund GmbH“. Im Juli 2016 erfolgte die Übernahme durch die Artemed Klinikgruppe. Heute handelt es sich bei dem ehemaligen Pilgerhospiz um ein modernes 150-Betten-Haus. Das Heilig-Geist Hospital bietet neben der hochqualitativen Grund- und Regelversorgung, Not- und Dringlichkeitsversorgung, Gynäkologie und Urologie auch eine klare fachliche Differenzierung und Schwerpunktbildung in interdisziplinären Zentren.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS KREIS BERGSTRASSE

          >> Alle Meldungen aus dem Kreis Bergstraße


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg-Bergheim – 24-Jähriger wird Opfer eines Raubes – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach zwei unbekannten männlichen Tatverdächtigen

          • Heidelberg-Bergheim – 24-Jähriger wird Opfer eines Raubes – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach zwei unbekannten männlichen Tatverdächtigen
            Heidelberg-Bergheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwei bislang unbekannte männlichen Personen verletzten am frühen Sonntagmorgen gegen 03:40 Uhr einen 24-jährigen Mann am Bismarckplatz. Mit mehreren Schlägen ins Gesicht und an das Bein setzten sie den alkoholisierten Mann im Park gegenüber dem dortigen Krankenhaus außer Gefecht und nahmen ihm dann sein Handy der Marke Huawei samt Kopfhörer weg. Anschließend flüchteten ... Mehr lesen»

          • Mannheim/Heidelberg – Neues Konzept “Brennpunkte Sommer 2021”- polizeiliche Bilanz des Wochenendes vom 18./19./20. Juni 2021

          • Mannheim/Heidelberg – Neues Konzept “Brennpunkte Sommer 2021”- polizeiliche Bilanz des Wochenendes vom 18./19./20. Juni 2021
            MannheimHeidelberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die hochsommerlichen Temperaturen lockten auch dieses Wochenende wieder zahlreiche Menschen in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis ins Freie. Dabei waren insbesondere die beliebten und bekannten Treffpunkte, wie die Heidelberger Altstadt, der Mannheimer Jungbusch und die Neckarwiese in Heidelberg sowie in Mannheim, gut besucht. Auch in den Außengastronomiebetrieben, vor allem im Bereich der Altstadt ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Altstadt – Unbekannte schlagen Mann in der Altstadt nieder – Polizei sucht Zeugen

          • Heidelberg-Altstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 26-jähriger Mann erstattete am Sonntag eine Anzeige gegen mehrere unbekannte männliche Personen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Unbekannten seien den Mann am Samstagabend gegen 23.20 Uhr auf dem Weg von der “Alten Brücke” zur Unteren Straße aggressiv angegangen. Ohne einen für ihn nachvollziehbaren Grund habe ein Mann einer mehrköpfigen Gruppe den 26-Jährigen mit ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Weststadt – Festnahme eines 18-Jährigen wegen des Verdachts der versuchten schweren räuberischen Erpressung zum Nachteil eines Edelmetallhandels

          • Heidelberg-Weststadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 18 -jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Samstag, den 19.06.2021, kurz vor 13.40 Uhr versucht zu haben, sich den Geldbestand aus der Kasse eines Edelmetallhandels in der Heidelberger Weststadt zu verschaffen, indem ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Coronavirus: Aktuelle Fallzahlenund der Städte Rhein-Pfalz-Kreis, Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Coronavirus: Aktuelle Fallzahlenund der Städte Rhein-Pfalz-Kreis, Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer
            Rhein-Pfalz-Kreis / Ludwigshafen / Frankenthal / Speyer – Metropolregion Rhein-Necker – Coronavirus: Aktuelle Fallzahlen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis – Gemäß dem Bundesinfektionsschutzgesetz sind kreisfreie Städte und Landkreise dazu verpflichtet, die Zahlen des RKI zu veröffentlichen. Diese weichen von den Zahlen des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz (LUA) um einen Tag ab. Das heißt, das LUA veröffentlicht bereits ... Mehr lesen»

          • Altdorf – Schwerer Verkehrsunfall infolge Vorfahrtsmissachtung

          • Altdorf – Schwerer Verkehrsunfall infolge Vorfahrtsmissachtung
            Altdorf/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Um 09.43 Uhr übersah heute Morgen (21.06.2021) ein 75 Jahre alter Autofahrer beim Einfahren von einem Wirtschaftsweg zwischen Altdorf und Freimersheim auf die L 540 einen von links kommenden 78 Jahre alten BMW-Fahrer, wobei es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug des 75-Jährigen auf das Dach ... Mehr lesen»

          • Venningen – Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der K6

          • Venningen – Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der K6
            Venningen/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Morgen (21.06.2021, 07.55 Uhr) auf der K6 zwischen Altdorf und Venningen. Eine 47 Jahre alte Autofahrerin wollte auf halber Strecke einen vorausfahrenden Traktor überholen, als dieser nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Hierbei kam es zum Zusammenstoß. Sie und ihre zwei mitfahrenden Kinder wurden ... Mehr lesen»

          • Brühl – Impfungen für 160 Menschen „Ü 50“ reibungslos verlaufen – „Betreutes Wohnen“ Rohrhof war wieder Brühler Impfzentrum

          • Brühl – Impfungen für 160 Menschen „Ü 50“ reibungslos verlaufen – „Betreutes Wohnen“ Rohrhof war wieder Brühler Impfzentrum
            Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. „Es ist so wichtig, jetzt die Impfkampagne voranzutreiben“, ist sich Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck nach dem siebten Impftermin in Brühl sicher: „Weitere 160 Menschen über 50 sind jetzt erstgeimpft und werden nach der zweiten Impfung Ende Juli dann Mitte August den vollen Impfschutz erreichen“. Viele hätten sich bei ihm und allen Verantwortlichen ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Innenstadt – Verbotenes Kraftfahrzeugrennen – Zeugen und Geschädigte gesucht

          • Mannheim-Innenstadt/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 23-jähriger Mann mit seinem Mercedes-AMG in der Mannheimer Innenstadt an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen beteiligt. Die Beamten waren dem Mercedes gefolgt und hatten dessen Fahrt gefilmt. Bei der Auswertung der Aufnahmen wurde festgestellt, dass ein weiteres Fahrzeug, ein schwarzer BMW M4 aktuelles Modell, an dem Rennen beteiligt war. Die weiteren Ermittlungen der Verkehrspolizei ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen

          • Ludwigshafen – Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Straßenbahnhaltestelle Berliner Platz kam es am 20.06.2021, gegen 21:45 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen. Ein 19-Jähriger und sein gleichaltriger Begleiter sollen an der Haltestelle auf einen ebenfalls 19-Jährigen eingeschlagen haben. Als dessen 22-jähriger Bruder sowie ein weiterer Zeuge schlichtend eingegriffen hätten, seien diese ebenfalls angegangen worden. Diese hatten beim ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X