Mannheim – Mannheimer Bildungsbürgermeister begrüßt Ganztagsförderungsgesetz und fordert mehr Unterstützung für die Umsetzung vor Ort

        Die Bundesregierung hat am Mittwoch mit dem „Ganztagsförderungsgesetz“ den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter beschlossen. Ab dem 1. August 2026 sollen demnach alle Erstklässler*innen in Deutschland einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung haben. Foto: Stadt Mannheim

        Mannheim. (pd/and).  Die Bundesregierung hat am Mittwoch mit dem „Ganztagsförderungsgesetz“ den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter beschlossen. Ab dem 1. August 2026 sollen demnach alle Erstklässler:innen in Deutschland einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung haben. Jedes Jahr soll eine weitere Klassenstufe folgen, ab August 2029 sollen dann alle Schüler*innen der Klassen eins bis vier die Ganztagsbetreuung nutzen können. Kinder sollen acht Stunden an fünf Tagen pro Woche in Horten und offenen und gebundenen Ganztagsschulen gefördert werden. Bis auf vier Wochen Ferien im Jahr soll der Betreuungsanspruch auch in der unterrichtsfreien Zeit gelten.

        „Ein Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung im Grundschulalter ist eine richtige und wichtige Maßnahme. Dieser Rechtsanspruch ist auch eine nachvollziehbare Konsequenz des Rechtsanspruchs auf einen vorschulischen Betreuungsplatz in Krippe und Kindergarten. Er sichert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gerade für junge Familien, was mir in Mannheim ein ganz besonderes Anliegen ist. Insofern ist es für uns als Stadt Mannheim von hoher Priorität, ein auskömmliches schulisches Ganztagesangebot zu realisieren. Damit ein solch genereller Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung für Grundschulkinder wie geplant umsetzbar ist, müssen diesem im Sinne des Konnexitätsprinzips aber auch die entsprechenden Finanzierungszusagen des Bundes folgen. Denn uns als Kommune stellt dieser Zeitplan inhaltlich, organisatorisch, personell und finanziell vor große Herausforderungen“, sagt der Mannheimer Bildungsbürgermeister Dirk Grunert und ergänzt: „Mehr Ganztagsangebote für Grundschulkinder sind dringend notwendig, allerdings müssen diese dann auch gute qualitative Angebote bieten und hierfür sind entsprechende Räumlichkeiten, mehr Infrastruktur und ausreichend Fachkräfte erforderlich.“

        Der Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung im Grundschulalter sei vor dem Hintergrund, dass gleichzeitig auch der Ausbau von Kitas massiv vorangetrieben wird, eine große Herausforderung für die Kommunen in Deutschland – insbesondere, da zahlreiche Räumlichkeiten gefunden oder gebaut werden müssten und auch vor allen Dingen zusätzliches Fachpersonal gefunden werden müsse, welches derzeit schon schwierig zu finden sei, so Grunert. Hier müsse zukünftig mehr in Ausbildung von Fachpersonal investiert werden.

        Laut Bundesfamilienministerium müssten für die Umsetzung des Rechtsanspruchs bundesweit 800 000 zusätzliche Ganztagsbetreuungsplätze neu geschaffen werden. In einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg wurde zudem ein Bedarf von 33 000 zusätzlichen Erzieherinnen errechnet. Die vorgesehene Bundesförderung von 3,5 Milliarden Euro werde angesichts dieser Prognosen vermutlich nicht ausreichen, um alle Kosten abzudecken.

        Aktuell befinden sich von 34 Mannheimer Grundschulen zehn, und somit knapp ein Drittel, im Ganztagesbetrieb. In den kommenden Jahren folgen weitere sieben Schulen, so dass damit mittelfristig etwa die Hälfte aller Grundschulen zu Ganztagsschulen ausgebaut sein werden. „Dies wird allerdings nicht ausreichen. Wir appellieren daher an alle Grundschulen, die in Interesse daran haben, zur Ganztagsschule zu werden, sich bei der Stadt zu melden, die sie bei diesem Vorhaben gerne unterstützt“, betont Grunert.

        In Ganztagesschulen (GTS) könnten mit ihrem breiten Angebot – das insbesondere im Nachmittagsbereich auch naturwissenschaftliche, musische, künstlerische oder sonstige Bildungsangebote macht, die Talente eines jeden Kindes optimal gefördert werden. In die Ganztagsgrundschulen investiert das Land zudem deutlich mehr Lehrerstunden als in Regelschulen. „Die Stadt begleitet den Betrieb von Ganztagsschulen ergänzend mit zusätzlichen Erzieherstunden, bzw. zusätzlichem pädagogischem Personal, da ihr ein verlässlicher Ganztag in guter pädagogischer Qualität wichtig ist. Bisher hatten Kommunen in der Frage der Entwicklung von Ganztagesschulen kein echtes Steuerungsinstrument, sondern waren hier auf die Entscheidung der Schulgemeinschaften angewiesen. Ich habe mich daher dafür eingesetzt, dass diesbezüglich nachgesteuert wird“, hebt der Bildungsbürgermeister hervor. Im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung ist jetzt aufgenommen worden, dass das Antragsverfahren gegebenenfalls überprüft und geändert wird, wenn mit dem bisherigen Antragsverfahren kein ausreichendes flächendeckendes Netz an Ganztagesschulen erreicht wird.

        Für die Stadt als Schulträger ist der Ausbau zur Ganztagschulen in der Regel mit umfangreichen Baumaßnahmen verbunden, eine Mensa muss bereitstehen, über die Klassenräume hinaus bedarf es Räumen zur Differenzierung, Lernwerkstätten und anderer pädagogischer Angebote. Die Baumaßnahmen erfordern erhebliche Investitionen und benötigen Zeit. Die Stadt investiert daher bereits jetzt massiv in den Ausbau der Ganztagsschulen.

         

        Überblick Ganztagsgrundschulen in Mannheim:

        Von insgesamt 34 Grundschulen befinden sich zehn bereits im Ganztagsbetrieb:
        (verbindlich):
        •Astrid-Lindgren-Schule
        •Bertha-Hirsch-Grundschule
        •Franklin-Grundschule
        •Gerhart-Hauptmann-Grundschule
        •Hans-Christian-Andersen-Schule
        •Jungbuschschule
        •Uhlandschule
        •Vogelstangschule sowie
        (in Wahlform):
        •Johannes-Kepler-Grundschule,
        •Wallstadtgrundschule.

        Auf dem Weg zum GTS-Betrieb oder im Bau befinden sich folgende Schulen:

        •Franklin (Neubau)
        •Friedrich-Ebert
        •Schiller.

        In Planung zur GTS sind diese Schulen:
        •Alfred-Delp
        •Humboldt
        •Pestalozzi
        •Spinelli.

        Quelle: Stadt Mannheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Edenkoben – K6 unter Wasser

          • Edenkoben – K6 unter Wasser
            Edenkoben/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen heftigem Regenwetter ist die Unterführung der K 6 zwischen den beiden Kreiseln (Ortseingang Edenkoben) seit heute Morgen (24.06.2021) 04.50 Uhr gesperrt. Wassermassen konnten bislang nicht abfließen und müssen von der zuständigen Straßenmeisterei abgepumpt werden. Die Sperrung dauert noch einige Stunden an. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet. INSERATPOP-UP ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Wertsachen aus Paketzustellerfahrzeug entwendet – wer hat etwas beobachtet?

          • Heidelberg – Wertsachen aus Paketzustellerfahrzeug entwendet – wer hat etwas beobachtet?
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Gerade im Moment einer Paketzustellung nutzte ein Dieb die Gelegenheit und entwendete aus dem Lieferwagen ein Navigationssystem und den Geldbeutel der Zustellerin. Die gelagerten Pakete blieben allerdings unberührt. Als die Paketzustellerin an ihren gelben Kastenwagen in der Odenwaldstraße zurückkam bemerkte sie den Diebstahl und erstattete gleich darauf Anzeige. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat die ... Mehr lesen»

          • Laumersheim – Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

          • Laumersheim – Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang
            Laumersheim/Lndkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Leider seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein PKW-Fahrer nach einer Kollision seines PKW´s mit einem Schwertransport in den heutigen frühen Morgenstunden auf der BAB 6 zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Grünstadt. Gegen 01:00 Uhr war die Feuerwehr Frankenthal zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert worden. Bei Eintreffen ... Mehr lesen»

          • Landau – Beirat für Naturschutz – Neue Zusammensetzung

          • Landau – Beirat für Naturschutz – Neue Zusammensetzung
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Beirat für Naturschutz, ehrenamtliches Beratungsgremium bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, hat sich für die Amtsperiode bis Ende 2024 neu konstituiert. In der vergangenen Sitzung wurden Hans-Joachim Fette (Naturschutzbund Deutschland e. V.) zum Vorsitzenden und Dr. Judith Heckel (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.) zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Weitere Mitglieder des ... Mehr lesen»

          • Waibstadt – Mehrere Sachbeschädigungen durch Steinwürfe – Zeugen gesucht

          • Waibstadt – Mehrere Sachbeschädigungen durch Steinwürfe – Zeugen gesucht
            Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Mittwochabend wurde ein aufmerksamer Zeuge wegen ungewöhnlicher Geräusche am Bahnhof Neckarbischofsheim-Nord auf mindestens vier Sachbeschädigungen aufmerksam – der mutmaßliche Täter entkam trotz Verfolgung. Die Glasscheibe eines Wartehäuschens, das Display eines Fahrkartenautomaten und die Seitenscheibe eines geparkten Audis wurden durch Steinwürfe des Unbekannten zerstört. Dem nicht genug warf der Mann noch einen ... Mehr lesen»

          • Neuleiningen – “Enkeltrick”-ähnlicher Betrugsversuch mit WhatsApp

          • Neuleiningen – “Enkeltrick”-ähnlicher Betrugsversuch mit WhatsApp
            Neuleiningen/Landkreis BadDürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine 46-jährige Mutter erhielt eine Whatsapp-Nachricht von ihrem Sohn. Angeblich sei dessen Handy beschädigt (daher auch eine neue Telefonnummer!) und er müsse eine wichtige Überweisung tätigen. Durch geschickte Fragen / Antworten konnte der Täter die Mutter (fast) überzeugen. Die Geschädigte erhielt dann Kontodaten, wohin sie knapp 4000EUR einzahlen sollte. Der “Sohn” erbat ... Mehr lesen»

          • Edingen-Neckarhausen – PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf der BAB 656 – Nachtrag

          • Edingen-Neckarhausen – PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf der BAB 656 – Nachtrag
            Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem gegen 17:25 Uhr ein PKW-Brand nach Verkehrsunfall gemeldet worden war, wurden zunächst Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an die Unfallstelle entsandt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Unfallstelle, stand der PKW bereits im Vollbrand. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte sich im abendlichen Berufsverkehr eine Verkehrsstörung vor der Dauerbaustelle auf der BAB ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Unwetter sorgt für massive Verkehrsbehinderungen in Bad Dürkheim und auf der #B37

          • Bad Dürkheim – Unwetter sorgt für massive Verkehrsbehinderungen in Bad Dürkheim und auf der #B37
            Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.Aktuell kommt es im Stadtgebiet Bad Dürkheim sowie der B37 zu Verkehrsbehinderungen aufgrund zahlreicher Straßensperrungen nach dem Unwetter am frühen Donnerstagmorgen. Ortskundige werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de»

          • Mosbach – IHK Rhein-Neckar: „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“

          • Mosbach – IHK Rhein-Neckar: „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“
            Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar / Neckar-Odenwald, 23. Juni 2021. Gemeinsame Initiative „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“ INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Mit dem Aufruf „Duale Ausbildung? Den Sommer gemeinsam nutzen!“ wenden sich die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar und die Kreishandwerkerschaft (KH) Neckar-Odenwald-Kreis an Unternehmen und Schulabgängerinnen und Schulabgänger im Neckar-Odenwald-Kreis. ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Brennendes Fahrzeug nach Verkehrsunfall auf der A 656

          • Mannheim –  Brennendes Fahrzeug nach Verkehrsunfall auf der A 656
            Mannheim / BAB 656 (ots) INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Am Mittwoch, den 23.06.2021, gegen 17.25 Uhr, wurde eine Gefahrenstelle durch ein brennendes Fahrzeug auf der A 656 in Höhe von Edingen gemeldet. Kurz vor der dortigen Baustelle hat es einen Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen gegeben, wobei eines davon in Flammen aufgegangen ist.»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X