Hockenheim – BAB 6 – Sattelzug fährt in Sperrwand – Fahrbahn wieder frei

        Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie bereits berichtet fuhr am Freitagmorgen, gegen 02.00 Uhr, ein Sattelzug von der BAB 61 auf die BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah die 47-jährige Lenkerin des Sattelzuges infolge Unachtsamkeit eine wegen einer Nachtbaustelle in Höhe der Rastanlage Hockenheim-West aufgestellte Sperrwand und kollidierte mit dieser. Verletzte waren nicht zu verzeichnen. Durch die Kollision blockierte der nicht mehr fahrbereite Sattelzug den rechten und mittleren Fahrstreifen. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Reinigungs- und Bergungsarbeiten musste die Fahrtrichtungsfahrbahn in Richtung Heilbronn voll gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr konnte über die Rastanlage Hockenheim-West umgeleitet werden. Dennoch kam es zu Verkehrsbehinderungen und einer Staubildung bis zu einer Länge von 1 Kilometer. Während der Schaden am Sattelzug mit ca. 60 000,- Euro beziffert wird, beläuft sich der Schaden an der Sperrwand auf ca. 20 000,- Euro. Nach Beendigung der Aufräumarbeiten konnte die BAB 6 kurz vor 06.00 Uhr wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X