Landau – „Älter werden in Landau“- Stadt gibt Broschüre für Seniorinnen und Senioren und deren Angehörige neu heraus

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie können ältere Menschen in Landau ihre Freizeit aktiv gestalten? Welche Unterstützungsangebote können bei Pflegebedürftigkeit oder bereits im Vorfeld der Pflege in Anspruch genommen werden und an welche Beratungsstellen können sich Seniorinnen und Senioren oder deren Angehörige wenden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Stadt Landau in der Broschüre „Älter werden in Landau“, die jetzt in aktualisierter Auflage und unter neuem Titel erschienen ist. Der vorher als „Seniorenwegweiser“ bekannte Ratgeber ist ab sofort kostenlos im Rathaus erhältlich oder kann direkt bei der städtischen Beauftragten für die Belange älterer Menschen, Ulrike Sprengling, bezogen werden. Zudem ist er online einsehbar.

        „Die Bedürfnisse älterer Menschen in unserer Stadt sind je nach persönlicher Lebenssituation sehr unterschiedlich“, betont Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron. Diese reichten von der aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben bis hin zur Beratung und Unterstützung bei zunehmendem Hilfebedarf. „Ich freue mich, dass die Broschüre mit ihrer umfassenden Auflistung von Angeboten, Diensten und Einrichtungen in Landau die vielfältigen Angebote in den Bereichen Bildung, Kultur, Sport, Freizeit und Gesundheitswesen abbildet und wünsche mir, dass sie viele Landauerinnen und Landauer erreicht“, so der Sozialdezernent. Ulrike Sprengling ergänzt: „Der Ratgeber soll unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie deren Angehörigen eine Orientierungshilfe sein und dazu ermutigen, sich bei Bedarf mit den zuständigen Stellen und Institutionen in Verbindung zu setzen, um Unterstützung und Beratung zu erhalten.“

        Die Broschüre „Älter werden in Landau“ liegt ab sofort im Foyer des Rathauses (Eingang Marktstraße) aus und kann online unter www.landau/seniorenwegweiser.de eingesehen werden. Interessierte können sich außerdem direkt an die Beauftragte für die Belange älterer Menschen Ulrike Sprengling wenden, entweder per Mail an ulrike.sprengling@landau.de oder telefonisch unter 0 63 41/13 50 16. Wer möchte, kann ihr bzw. sein Exemplar auch nach vorheriger telefonischer Absprache unter 0 63 41/14 11 62 im Seniorenbüro in der Waffenstraße 5 abholen.

        Quelle: Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X