Heidelberg – Äpfel und Birnen pflücken: Stadt pflanzte öffentlichen Obsthain in Rohrbach-Hasenleiser – trurnit Zeit & Bild GmbH spendete Großteil der Bäume

        Bei der Baumpflanzung am 4. Mai 2021 waren vor Ort (vorne v. l.): Volker Schwarz, Wolfgang Morr und Max Kohler vom Landschafts- und Forstamt, Ingo Wissendaner, Geschäftsleiter trurnit Zeit & Bild GmbH, CDU-Gemeinderat Werner Pfisterer, Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, und Rebecca Ramirez vom Quartiermanagement Rohrbach-Hasenleiser. Foto: Stadt Heidelberg

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Ein öffentlicher Obsthain für Rohrbach-Hasenleiser: Auf der Grünfläche im Kolbenzeil zwischen den Hausnummern 7 und 9 sind 17 neue Bäume gepflanzt worden. Jede und jeder darf das Obst für sich pflücken, für Vögel und andere Tiere gibt es außerdem Wildobstbäume. Ermöglicht wurde das durch eine Spende des Heidelberger Kalenderverlags trurnit Zeit & Bild GmbH. Insgesamt spendete der Heidelberger Kommunikations-Dienstleister 1.000 Euro. Dieser Betrag reichte für rund elf Bäume, die restlichen Kosten übernimmt die Stadt. Außerdem wird der Obsthain für die Öffentlichkeit über den Bau einer Treppe zugänglich gemacht. Die Bauarbeiten dazu beginnen voraussichtlich Ende Mai 2021. In naher Zukunft ist dort auch ein Gartenprojekt des Quartiermanagements Rohrbach-Hasenleiser denkbar. Das Quartiermanagement sucht hierzu den Dialog mit der Nachbarschaft. Die Neugestaltung der Grünfläche leistet einen Beitrag zum Klimaschutzaktionsplan der Stadt Heidelberg.

        Anlässlich der Baumpflanzungen waren am Dienstag, 4. Mai 2021, unter anderem Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, Ingo Wissendaner, Geschäftsleiter trurnit Zeit & Bild GmbH, Rebecca Ramirez, Leiterin des Quartiermanagements Rohrbach-Hasenleiser, und Wolfgang Morr, Leiter des Regiebetriebs Gartenbau beim städtischen Landschafts- und Forstamt, vor Ort.

        Vogelbeeren, Ebereschen, Zwetschgen- und Mirabellenbäume gepflanzt

        Das Landschafts- und Forstamt wählte für die Pflanzungen verschiedene Sorten aus: Darunter drei Elsbeeren, vier Vogelbeeren und zwei Ebereschen. Diese Sorten sind Wildobstbäume, die einen hohen ökologischen Wert haben. Sie dienen Vögeln als Nährgehölz. Für Bürgerinnen und Bürger gibt es auch etwas zum Naschen: sechs Apfelbäume, zwei Birnbäume, einen Zwetschgen- und einen Mirabellenbaum finden auf der Grünfläche Platz. Die Bäume werden als Streuobst-Hochstämme gepflanzt. Das heißt, dass ihr Kronenansatz in mindestens 1,80 Metern Höhe liegt.

        „Ich begrüße jeden neuen Baum, der in Heidelberg gepflanzt werden kann. Dafür danken wir ganz herzlich der Firma trurnit Zeit & Bild GmbH, die das erst möglich gemacht hat. Mit Zweigsitz in Rohrbach hat sich das Unternehmen für seinen eigenen Stadtteil eingesetzt. Das nenne ich großzügige Nachbarschaftshilfe. Das Quartier Hasenleiser erhält damit eine Aufwertung einer Grünanlage, die Tieren und Insekten ein Zuhause bietet und dem Klima hilft. Wer hier zu Besuch kommt, darf Obst frisch vom Baum pflücken“, sagte Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain.

        Trurnit Zeit & Bild GmbH ist ein Kalenderverlag aus Heidelberg aus dem trurnit Kommunikationshaus. Der Hauptsitz ist in Ottobrunn bei München, eine Zweigstelle befindet sich in Rohrbach. Geschäftsleiter Ingo Wissendaner kommentiert: „Die Spendeneinahmen erzielten wir aus den Gewinnen des Verkaufs unseres Nachhaltigkeitskalenders. Jeder kleine Schritt hilft, um das Klima ein wenig zu verbessern. Ortsansässig in Heidelberg-Rohrbach wollten wir unserem Quartier etwas Gutes tun und entschieden uns daher für die Baumspende im Hasenleiser. Es freut uns, dass dieses Projekt jetzt verwirklicht ist und die Zusammenarbeit mit der Stadt reibungslos funktionierte.“

        Interessierte können sich für das Gartenprojekt des Quartiermanagements melden

        Die Grünfläche befindet sich an einem Hang und war bislang aufgrund fehlender Treppen nicht für die Öffentlichkeit nutzbar. Ursprünglich lag an dieser Stelle eine Kiesgrube. Bis vor zehn Jahren stand hier übergangsweise ein Sprachheilkindergarten. Das Gebäude wurde schon vor längerer Zeit abgerissen. Außerdem wird an der Böschung zur Erbprinzenstraße das alte Gehölz entfernt und es werden Wildobstbäume gepflanzt. Künftig führt ein geschwungener Treppenweg von der Erbprinzenstraße zur Grünfläche. Baubeginn ist voraussichtlich Ende Mai oder Anfang Juni. Für den Bau der Treppe müssen an dem Hang keine Bäume gefällt werden. Die Arbeiten werden drei Wochen dauern, bis die Treppe genutzt werden kann. Insgesamt entsteht eine ruhige und naturnahe Freifläche im Stadtgebiet. Bänke, angelegte Wege und Lampen sind nicht vorgesehen. Spiel- und Freizeitangebote wird es nicht geben – das ist wegen der Lage, den Bäumen und der Zugänglichkeit nicht möglich.

        Für die Nutzung des Obsthains ist außerdem ein Gartenprojekt des Quartiermanagements denkbar. Dafür könnten zwei Hochbeete von fünf auf fünf Metern Größe aufgestellt werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger dürfen in dem gemeinschaftlichen Projekt selbst an den Beeten gärtnern. Die Stadt unterstützt die Idee. Ähnliche Gartenprojekte wurden bereits in der Weststadt und in Kirchheim erfolgreich initiiert. Interessierte können sich telefonisch unter 06221 330330 oder per E-Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net melden.

        #hd4climate: Heidelberg ist Vorreiter beim Klimaschutz

        Heidelberg will seine Vorreiterrolle im Umwelt- und Klimaschutz weiter ausbauen. Das Ziel: Bis spätestens 2050 will Heidelberg klimaneutral sein. Auf seinem Weg dorthin hat Heidelberg im November 2019 einen großen Klimaschutz-Aktionsplan mit den ersten 30 konkreten Vorschlägen aufgelegt. Dieser Aktionsplan legt Ziele und Prioritäten innerhalb des „Masterplan 100% Klimaschutz“ fest (www.heidelberg.de/masterplan100). Die Vorschläge betreffen alle Lebensbereiche, von Bauen und Wohnen, Ernährung und Konsum über die naturnahe Stadtgestaltung bis hin zur Mobilität (#hd4climate).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim – Ausbau des Campus-Projekts schafft mehr Bildungsangebote für Kinder aus der Neckarstadt-West

          • Mannheim – Ausbau des Campus-Projekts schafft mehr Bildungsangebote für Kinder aus der Neckarstadt-West
            Mannheim. (pd/and). Der Betrieb in den neuen Räumen in der Gartenfeldstraße 42 ist gut angelaufen: Im November hat das Bildungs- und Teilhabeprojekt Campus Neckarstadt-West hier seinen zweiten Standort eröffnet. Im Februar 2020 zunächst mit 23 Grundschulkindern im Bürgerhaus am Neumarkt gestartet, wurde die Zahl der Betreuungsplätze für Grundschüler*innen mit einem Schlag fast verdreifacht: für perspektivisch 60 Kinder aus der Neckarstadt-West ist das Campus-Projekt mittlerweile ausgelegt.»

          • Speyer – Massenimpfaktion – Server aktuell überlastet – Terminbuchung vorübergehend nicht möglich !

          • Speyer – Massenimpfaktion – Server aktuell überlastet – Terminbuchung vorübergehend nicht möglich !
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. Drive-Thru-Impfaktion: Terminbuchung vorübergehend nicht möglich INSERATkawasaki-mannheim.de Am heutigen Montag, 14. Juni 2021 wurde um 8.00 Uhr das erste Ticketkontingent für die Drive-Thru-Impfaktion am kommenden Sonntag freigeschaltet. Da Menschen aus ganz Deutschland versuchen, auf den Server zuzugreifen, ist dieser leider so stark überlastet, dass bislang keine Buchung erfolgreich war. Die städtischen Mitarbeiter*innen ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – Mehrere Einbrecher auf Firmengelände gestört – Täter konnten flüchten – Wer hat Beobachtungen gemacht

          • Grünstadt – Mehrere Einbrecher auf Firmengelände  gestört – Täter konnten flüchten – Wer hat Beobachtungen gemacht
            Grünstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. Der 58-jährige Geschädigte teilte per Notruf mit, dass seine Frau gerade einen Einbrecher vom Firmengelände in der Benzstraße verjagt habe. Am Tatort wurde festgestellt, dass offensichtlich mehrere Täter über einen längeren Zeitraum auf dem Betriebsgelände zugange waren. U.a. nutzten sie einen Gabelstapler, um einen Container mit Metall im Wert von mehreren ... Mehr lesen»

          • Germersheim – Aktuell Dachstuhlbrand – Feuerwehr im Einsatz – Bitte Einsatzort meiden

          • Germersheim – Aktuell Dachstuhlbrand – Feuerwehr im Einsatz – Bitte Einsatzort meiden
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Aktuell kommt es in der Gustel-Töpfer-Straße in Germersheim zu einem Feuerwehr-Einsatz. Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses ist in Brand geraten. Bitte meiden Sie den Einsatzort weiträumig! Es wird nachberichtet. INSERATkawasaki-mannheim.de»

          • Ludwigshafen – #Corona: Sieben-Tages-Inzidenz sinkt unter den Wert von 50 – Ab heute fallen weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens weg

          • Ludwigshafen – #Corona: Sieben-Tages-Inzidenz sinkt unter den Wert von 50 – Ab heute fallen weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens weg
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Sieben-Tages-Inzidenz sinkt unter den Wert von 50 – Ab Montag fallen weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens weg Aufgrund der kontinuierlich gesunkenen Sieben-Tages-Inzidenzwerte bei Corona-Infektionen im Stadtgebiet erfolgen weitere Lockerungen der zuvor geltenden Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie. Gemäß des Infektionsschutzgesetzes entfallen nach fünf aufeinanderfolgenden Werktagen mit Inzidenzwerten unter der Marke von ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Fußball-Europameisterschaft 2021 : Gastronom*innen können “Public Viewing” ohne vorherigen Antrag anbieten

          • Ludwigshafen – Fußball-Europameisterschaft 2021 : Gastronom*innen können “Public Viewing” ohne vorherigen Antrag anbieten
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Gastronom*innen können “Public Viewing” ohne vorherigen Antrag anbieten – Geltende Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten Anlässlich der am heutigen Freitag, 11. Juni 2021, beginnenden Fußball-Europameisterschaft 2021 toleriert die Stadtverwaltung Ludwigshafen die öffentliche Vorführung von Fußballspielen im Außenbereich von Gaststätten und in Biergärten während des EM-Turniers. Für dieses sogenannte Public Viewing müssen ... Mehr lesen»

          • Landau – Gerade jetzt: Blutspenden werden benötigt

          • Landau – Gerade jetzt: Blutspenden werden benötigt
            Landau. (pd/and). In den vergangenen Monaten ist es mit vereinten Anstrengungen gelungen, die Versorgung schwerkranker Patienten mit Blutkonserven zu garantieren. Das Rote Kreuz dankt allen Menschen, die mit ihren Blutspenden dazu beigetragen haben und appelliert dringend, dies auch in den kommenden Wochen und Monaten im Lichte möglicher Lockerungen und der anstehenden Sommerferien zu tun.  »

          • Mannheim – Kein weitere Coronavirus-Infektion bis gestern – Inzidenz heute 22,2

          • Mannheim – Kein weitere Coronavirus-Infektion bis gestern – Inzidenz heute  22,2
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle bleibt bei 16.281 INSERATkawasaki-mannheim.de Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 13.06.2021, 16 Uhr, keinen weiteren Fall einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim bleibt insgesamt 16.281. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den positiv mit einem PCR-Test getesteten Fällen auf, nachdem ... Mehr lesen»

          • Haßloch – Schlägerei in Freizeitpark

          • Haßloch –  Schlägerei in Freizeitpark
            Haßloch / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATkawasaki-mannheim.de Am Sonntag, 13.06.2021, gegen 13:40 Uhr, kam es in einem Haßlocher Freizeitpark zwischen einem 36-jährigen Mann und einer größeren Personengruppe zu einem Streit, nachdem der Mann offensichtlich eine Frau aus der Gruppe angesprochen hatte. Der Streit eskalierte und es kam zu einer massiven tätlichen Auseinandersetzung. Es ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Der soziale Klick

          • Heidelberg – Der soziale Klick
            Heidelberg. (pd/and). „Soziale Berufe haben Zukunft“, sagt Klaus Pawlowski, Chef der Agentur für Arbeit Heidelberg. Im Agenturbezirk Heidelberg sind in der Gesundheitsbranche 31.000 Menschen beschäftigt, damit ist das die drittgrößte Branche der Region nach dem Handel und dem verarbeitenden Gewerbe.»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X