Heidelberg – 19 neue Photovoltaik-Anlagen bezuschusst! Mittelverwendungsbericht 2020 des Ökostrom-Produkts heidelberg GREEN

        Sauberer Solarstrom vom Dach der Großsporthalle im Heidelberg Innovation Park (hip). Die PV-Anlage dort wird jährlich rund 300.000 kWh Solarstrom erzeugen und damit in etwa den Strombedarf von 125 Haushalten. Die CO2-Emissionen reduzieren sich pro Jahr um 142 t. Foto: Stadwerke Heidelberg

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Unterstützt von Kunden des Ökostrom-Angebots heidelberg GREEN haben die Stadtwerke Heidelberg im Jahr 2020 19 neue Photovoltaik-Anlagen installiert: zehn auf Einfamilien- und drei auf Mehrfamilienhäusern, drei auf Dächern von Sportstätten und Vereinsheimen, zwei auf Schulen sowie eine auf dem Regiebetrieb Heidelberg. Zudem wurde der Umstieg einer Stadionbeleuchtung auf LED gefördert. Dies geht aus dem Mittelverwen­dungsbericht 2020 hervor. Die Stadtwerke Heidelberg veröffentlichen den Bericht jährlich, um offenzulegen, wie die Mittel eingesetzt wurden.

        Das Produkt heidelberg GREEN ist ausgezeichnet mit dem anspruchsvollen „Grüner Strom-Label“. Kunden, die sich für dieses Produkt entscheiden, zahlen auf 25, 50, 75 oder 100 Prozent ihres Jahresverbrauchs einen Aufschlag von 4,76 Cent pro Kilowattstunde brutto auf ihren Ökostrom-Tarif. Diese Mittel unterstützen den Bau von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien.

        „Kunden, die Solarstrom nutzen, sind unsere Partner in der Energiewende. Sie wirken an einer zukunftsweisenden dezentralen Energieversorgung mit und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz“, betont Michael Bensinger, Leiter Privat- und Geschäftskundenvertrieb bei den Stadtwerken Heidelberg.

        Mit den 19 neuen Anlagen aus dem Jahr 2020 wurden seit 2001 bereits 162 Photovoltaik-Anlagen in Heidelberg und der Region mit heidelberg GREEN-Mitteln bezuschusst. Insgesamt haben sie eine Leistung von 5,9 MWp. Jährlich erzeugen sie insgesamt knapp 5,6 GWh Strom, was dem Bedarf von rund 2.333 Haushalten entspricht. Sie senken den CO2-Ausstoß um rund 2.630 t pro Jahr. Die 19 neuen Photovoltaik-Anlagen haben zusammen eine Leistung von rund 692 kWp und produzieren jährlich 615.463 kWh Strom – genug für umgerechnet 256 Haushalte. Sie senken den CO2-Ausstoß um rund 288 t pro Jahr. Der Zuschuss des „Grüner-Strom-Labels“ beträgt rund 18 Prozent der Gesamtinvestitionen in PV-Anlagen der Stadtwerke Heidelberg 2020.

        Eine der größten Aufdach-Anlagen in Heidelberg

        Eine der größten Aufdach-Anlagen entstand auf der Großsporthalle des Heidelberg Innovation Parks (hip). Die Dachfläche ist optimal für die Nutzung der Sonne geeignet und bietet somit beste Bedingungen für die Erzeugung von klimafreundlichem Solarstrom. Die Fakten der neuen Anlage sprechen für sich: 996 Solarmodule mit einer Fläche größer als zwei Handball-Felder werden mit einer Leistung von 334 kWp jährlich rund 300.000 kWh Solarstrom erzeugen. Das entspricht in etwa dem Strombedarf von 125 Haushalten. Die Großsporthalle wird dabei nicht den gesamten Solarstrom selbst verbrauchen, ein Teil wird in das öffentliche Netz eingespeist.

        Zehn der 19 neuen Photovoltaik-Anlagen, die mit heidelberg GREEN-Mitteln bezuschusst wurden, entstanden auf Einfamilienhäusern in der Region – in Eberbach und Neckargemünd. Hier haben die Stadtwerke Heidelberg zusammen mit privaten Immobilienbesitzern über den komfortablen Service heidelberg ENERGIEDACH für den Ausbau der Photovoltaik gesorgt. Das Unternehmen plant, baut und betreibt die Anlagen für die Hausbesitzer.

        Die nächsten Anlagen in Heidelberg entstehen auf den Dächern des Konferenzzentrums, des Parkhauses im Heidelberg Innovation Park, der Kompostierungsanlage auf dem Recyclinghof Wieblingen und weiterer Gebäude der Stadt sowie der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GGH.

        Weitere Informationen zum Produkt heidelberg GREEN, zum Service heidelberg ENERGIEDACH und zum Verwendungsbericht der Stadtwerke Heidelberg gibt es unter www.swhd.de/heidelberg-green sowie unter www.swhd.de/ENERGIEDACH.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X