Mannheim-Rheinau – 34-jähriger Mann von drei Unbekannten überfallen – Polizei sucht Zeugen

        Mannheim-Rheinau/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 34-Jähriger wurde am Samstagnachmittag im Stadtteil Rheinau von drei unbekannten Männern überfallen. Der Mann befand sich gegen 16 Uhr zum Fotografieren im Waldgebiet zwischen dem Stadtteil Pfingstberg und der Autobahn A 6. Dabei bemerkte es drei Männer, die ihm folgten. Als er an einer Weggabelung erneut ein Foto machen wollte, kam einer der Männer unvermittelt auf den 34-Jährigen zugelaufen, hielt ihm ein Messer vor und forderte die Herausgabe seiner Spiegelreflexkamera. Kurz darauf zog auch der zweite Mann ein Messer, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Der Dritte im Bunde riss dem Geschädigten schließlich die Kamera vom Hals. Anschließend flüchten die drei Unbekannten in Richtung der Straße “Am Waldrand”.

          Die drei Männer wurden wie folgt beschrieben:

          Täter 1:

          – 25 bis 30 Jahre alt
          – Ca. 175 bis 180 cm groß
          – Ca. 85 bis 90 kg schwer
          – Schwarze glatte Haare
          – War bekleidet mit ausgewaschener Jeans und schwarzer Bomberjacke
          im orange-kariertem Innenfutter
          – War bewaffnet mit einem Springmesser

          Täter 2:

          – Ca. 25 bis 30 Jahre alt
          – Ca. 175 bis 180 cm groß
          – Normale Statur
          – Schwarze gepflegte Haare, nach hinten gegelt
          – Vollbart
          – Trug dunkle Jeans
          – War bewaffnet mit einem Klappmesser

          Täter 3:

          – War kleiner als 175 cm
          – Dick
          – Ungepflegtes Erscheinungsbild
          – Längere, gewellte schwarze Haare
          – Bart
          – Trug Jeans

          Die drei Männer unterhielten sich in arabischer, bzw. türkischer Sprache. Bei der entwendeten Kamera handelt es sich um eine digitale Spiegelreflexkamera, der Marke Nikon, Modell D750. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden waren und denen drei unbekannte Männer im Bereich Pfingstberg aufgefallen sind, die eine Spiegelreflexkamera bei sich hatten, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X