Mannheim – Leitungswechsel im Horst Schroff SeniorenPflegeZentrum – Dagmar Hinterberger geht in den Ruhestand – Bisherige Pflegedienstleiterin Yvonne Bickel übernimmt Nachfolge

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Einen Corona-bedingt stillen Leitungswechsel gibt es zum 1. Mai im Horst Schroff SeniorenPflegeZentrum in Seckenheim: Die langjährige Heimleiterin Dagmar Hinterberger geht in den Ruhestand. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet die feierliche Verabschiedung erst im Oktober statt. Dagmar Hinterberger hat das Caritas-Haus bereits in der Bauphase begleitet und seit der Eröffnung vor 16 Jahren geleitet. In dieser Zeit hat sie es stark in den Stadtteil integriert: Es gibt enge Kontakte zu den Vereinen, eine Beteiligung an den Veranstaltungen im Stadtteil, und der Seckenheimer Maibaum wird im Garten des Heims aufgestellt. Für ihr Engagement erhält die 61-Jährige dieses Jahr den Alfred-Blümmel-Orden. „Ich bin auf mein Haus total stolz“, sagt sie. „Aber ich hätte das alles nicht machen können ohne die Menschen hier, auf die ich mich vollkommen verlassen konnte.“ Eine davon wird nun ihre Nachfolgerin: die bisherige Pflegedienstleiterin Yvonne Bickel. Sie ist seit zehn Jahren im Seniorenzentrum tätig. Auch die Stelle der Pflegedienstleitung wurde aus dem Haus heraus besetzt mit der Wohnbereichsleiterin Renate Vela Caneiro.


        • VIDEOINSERAT
          Torbjörn Kartes in Friesenheim

        Im Rahmen eines Gottesdienstes am 23. April mit Hausseelsorger Monsignore Horst Schroff und wenigen Personen dankte der Vorstand des Caritasverbands Mannheim Dagmar Hinterberger: „Du hast deine ganze Emotionalität und Herzlichkeit in die Führung des Hauses und in die Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner gegeben“, sagte Vorstandsvorsitzende Regina Hertlein. Das Pflegezentrum sei ein Haus des Lebens, des Feierns, der Kommunikation untereinander, des Familiären, der Aktivitäten, der Wärme und Fröhlichkeit. Dagmar Hinterberger war insgesamt 28 Jahre beim Caritasverband Mannheim. Vor der Eröffnung des Horst Schroff SeniorenPflegeZentrums war sie Pflegedienstleiterin im Maria-Scherer-Haus in Mannheim-Rheinau – auch jenes Heim hat sie vom Rohbau an begleitet und daran mitgewirkt, dass es zu einer festen und anerkannten Größe in der Mannheimer Pflegelandschaft wurde.

        Vorstand Volker Hemmerich wünschte dem neuen Leitungsteam Gottes Segen für die neue Aufgabe: „Die wichtigste Aufgabe ist es, dass Horst Schroff SeniorenPflegeZentrum in seinem besonderen Geist und in seiner besonderen Einbindung in das Seggemer gesellschaftliche und kirchliche Leben weiterzuführen und seinen weit über Seckenheim hinaus bekannten guten Ruf und die hohe Qualität zu halten und weiterzuentwickeln.“Das neue Leitungsteam hat einige Herausforderungen vor sich: An erster Stelle steht natürlich die Bewältigung der Corona-Pandemie. „Wir sind für jeden dankbar, der sich impfen lässt“, sagt Yvonne Bickel. Außerdem muss die Landesheimbauverordnung bis zum Jahr 2025 umgesetzt werden. Die Verordnung beinhaltet das Recht auf Einzelzimmer und das Wohngruppenkonzept. Das Horst Schroff SeniorenPflegeZentrum ist derzeit in Wohnbereiche aufgeteilt und hat noch zehn Doppelzimmer.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X